your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Psychedelische Pilze Growbox - FAQ (Sammelthread)


« Seite (Beiträge 1651 bis 1665 von 1668) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2015
1.042 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 16.06.18 07:19
Man kann die vollständig durchwachsenen Substratkuchen auch mit ungewaschenen Händen anfassen. Sei es um Pilze zu ernten oder um sie in unsterilisiertem Leitungswasser zu dunken. Aber gerade wenn es sich um teure gekaufte Substrate handelt, ist es natürlich besser, möglichst sauber zu arbeiten um das Meiste aus dem Substrat und damit dem investierten Geld herauszuholen.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Traumländerin



dabei seit 2016
316 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 24.06.18 16:56
Hi liebe Träumer,
erstmal danke für die Antworten abnormal und BrahmandKaYaatra.
Hab nochmal ein paar Fragen.
Meine growbox ist ziemlich gut bewachsen inzwischen. Ich hab jetzt sogar ein zwei Pilze, die schon bereit zum ernten wären,aber auch ein paar, die noch sehr sehr klein sind.
Muss ich alle Pilze auf einmal ernten? Und wie lange dauert es bis der Pilz Sporen wirft und es zu spät ist zum ernten, falls ich auf die kleinen Pilze warten sollte.
Ich würde die Pilze, die jetzt bereit sind zum ernten, natürlich am liebsten direkt abmachen. ^^
Ich geb mir den Kick, aber spring früh genug ab...
Und versuche vergeblich ein unersättliches Verlangen zu stillen.
---------------------------------------
Drogen nehmen?
Ich nenne das Bewusstseinserweiterung.
Oder sich der Grausamkeit verschließen.
Moderator



dabei seit 2012
2.333 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 17:05
Es besteht eigentlich kein Grund einen Flush auf einmal abzuernten, außer dass das Growkit gleich wieder für den nächsten bereit steht. Wenns dir auf durchweg schöne Exemplare ankommt, ernte sie einzeln wenn sie jeweils fertig sind. Das zu beurteilen ist grad bei Pilzen nicht immer einfach, aber mit den Cubensis hast du ziemlich einsteigerfreundliche. Wenn du sie regelmäßig, das heisst mehrmals täglich kontrollierst, ist es am sinnvollsten zu warten bis der Hut aufgeht. Dabei fallen dann schon mal ein paar Sporen, aber die paar sind nicht so tragisch.

Nebenbei ist es aber auch garkein Problem etwas kleinere Exemplare die noch nicht aufgegangen sind schon zu ernten. Soweit ich weiß bilden diese Pilze 90-95% ihres Psilocybingehalts in den allerersten Tagen, danach wird hauptsächlich mehr Wasser eingelagert um Masse aufzubauen. Gerade dann ist es aber definitiv wichtig die Pilze vorm Konsum zu trocknen, da sonst das dosieren schwierig wird.
Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2013
234 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.18 05:28
Einfach auf die Köpfe achten. Wenn sich die Köpfe öffnen und das Velum reizt nimm sie raus. Das geht recht fix, den Tag davor können die Köpfe noch zu sein und den Morgen danach ist es auf einmal soweit aber das kannst du mit der Zeit abschätzen. Ich würde einfach den ganzen Flush ernten wenn bei dem größten das Velum gerissen ist. Ist auch keine Verschwendung, das Myzel fruchtet so oft bist die Nährstoffe komplett aus dem Substrat raus sind.
 
Traumländer

dabei seit 2014
96 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 24.01.19 10:19
Muss man wirklich bei der Growbox öfter mal mit einem sprüher wasser reinsprühen? Oder klappt es nicht auch wenn ich es bis zur ernte nie wieder öffne? hab angst vor unnötiger kontamination...
 
Traumländer



dabei seit 2016
59 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 24.01.19 11:28
Täglich musst du es auf keinen fall machen, im Grunde siehst du eh, ob noch alles schön feucht ist (durch das Kondenswasser im Plastikbeutel). Ob du ganz ohne nachsprühen durchkommst, weiß ich nicht, glaub eher nicht, da es dann im laufe zu trocken wird.. probieren könntest du es aber natürlich (sofern du siehst, dass bis zur ernte immer noch alles relativ feucht is bzw kondenswasser da is bzw der plastikbeutel von innen beschlagen is)

Ich hab jedenfalls regelmäßig (alle vier bis fünf tage) den plastikbeutel geöffnet, und immer paar mal an den plastikbeutel gesprüht (also nicht direkt dorthin wo die myzel sind) und bei mir is nie was geschimmelt oder so. Hab auch nie Handschuhe verwendet, und alles is gut ausgegangen, also kopf hoch, das wird schon ;)

das ganze beruht nur auf meiner erfahrung!
Wir haben alle dieselben Wurzeln und wir alle sind Zweige desselben Baumes.
Traumländer

dabei seit 2014
64 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.19 00:51
weltfrieden4u schrieb:
Muss man wirklich bei der Growbox öfter mal mit einem sprüher wasser reinsprühen? Oder klappt es nicht auch wenn ich es bis zur ernte nie wieder öffne? hab angst vor unnötiger kontamination...

Auf keinen musst du das! Es reicht völlig, es einmalig mit Wasser zu befüllen worin die Growbox dann steht.

Oder sieht das hier jemand anders??
 
Traumländer



dabei seit 2012
61 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 14.02.19 23:37
Hallo liebe Leute,

ich habe mir eine Growbox angeschafft, die bisher nicht so wirklich will. Der erste Flush hat fast 4 Wochen nach Wässerung auf sich warten lassen und dann nur einen ausgewachsenen Pilz und ein paar Minipilze hervorgebracht. Für den 2. Flush habe ich das ganze dann auch im Kühlschrank einweichen lassen. Dieses mal kommt wieder nur ein Pilz an der Oberseite, allerdings ziemlich viele auf der Unterseite.
Frage: sollte ich für den 3. Flush das Substrat umdrehen?

PS.: Ich habe die Seiten nicht mit Alufolie abgedunkelt, aber das Problem ist hier auch die Unterseite, die kein Licht abbekommt.

Liebe Grüße,

Supersoft

All we got is memories, so what the fuck is time?
Träumer

dabei seit 2018
177 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.19 10:06
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es im Winter länger dauert, bis sich die ersten Pilze blicken lassen und dass die Ernte im Vergleich zu den Monaten mit mehr Tageslicht(März/April-Oktober)immer geringer ausfällt.

Das beruht allerdings nur auf meinen persönlichen Erfahrungen aus 6 Jahren.
Umdrehen würde ich sie nicht, stattdessen lieber die anderen Monate abwarten.
Bei Kollegen von mir war es übrigens ähnlich wie bei mir.

 
Traumländer



dabei seit 2007
736 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.02.19 22:34
Servus Leute,

an einer Cubensis Box bei meinem Kumpel wachsen an der Unterseite
(da bekommen sie dummerweise Licht) Pilze und da diese aufgrund ihrer Position leichter faulen könnten, habe ich mir Latexhandschuhe angezogen, mit Spiritus desinfiziert, diesen verdampfen lassen und dann die Box rausgeholt, die kleinen Pilze entfernt und die Box nun auf die Seite gestellt, so dass der Flush oben genug Platz zum weiterwachsen hat und mögliche neue Pilze an der Unterseite sich trotzdem entwickeln können.
Jetzt frage ich mich aber, ob ich das voll kolonisierte Mycel einfach wieder normal hinein stellen sollte?
Möchte natürlich sichergehen, dass sich die Kultur optimal entwickeln kann.
Auf jeden Fall wird die Lichtquelle von "unten" beseitigt.

Über einen Rat eines erfahreneren Mykophilen würde ich mich freuen!


"Miep mich nicht an, man!"
Neuer Träumer

dabei seit 2019
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.19 16:18
Hi Leute,
sollte man bei einem 100% Mycel Growkit Wasser unten in den Beutel füllen? Falls es egal ist, was würde es für einen Unterschied machen. In der Anleitung steht nichts davon nur das man kein Wasser in die Tüte sprühen soll.
 
Traumländer



dabei seit 2012
85 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.19 16:33
Nein , nur 1x am tag an die wände des beutels 1-2 sprühen. hast du ein supagrow kit ? wenn ja, da auch erst sprühen, wenn man die Köpfe sieht.
wo hast du gelesen, das man kein wasser in die tüte sprühen soll ??
 
Träumer

dabei seit 2018
177 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.19 16:34
Beim Trocknen verlieren die Fruchtkörper ~90% ihres Gewichts. Das bedeutet, dass sie einen hohen Wassergehalt haben, der meiner Erfahrung nach am besten mit Wasser unten im Beutel gespeist wird, das nach jedem geerntetem Flush abgegossen werden sollte.

Beim Sprühen besteht die Gefahr, dass du das Substrat oder die Fruchtkörper direkt besprühst. Das bekommt denen meistens nicht so gut.

Das Öffnen des Beutels zwischendurch ist nicht notwendig, da an den Plastikbeuteln, die eigentlich Filterbeutel heißen, weiße luftdurchlässige Filterstreifen sind, die den Austausch der Luft ermöglichen und dabei die Feuchtigkeit drinnen halten.
Ich bestelle meine Boxen seit jeher bei dem von dir genannten Shop und handhabe das immer so, wie beschrieben.

Editier bitte deinen Beitrag, in dem du den Shop genannt hast. Da dort auch noch andere Sachen geführt werden, ist es in dem Forum nicht erlaubt, darauf zu verlinken.
 
Neuer Träumer

dabei seit 2019
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.19 16:51
Nowada schrieb:
Nein , nur 1x am tag an die wände des beutels 1-2 sprühen. hast du ein supagrow kit ? wenn ja, da auch erst sprühen, wenn man die Köpfe sieht.
wo hast du gelesen, das man kein wasser in die tüte sprühen soll ??

Das Growkit heißt Fresh Mushrooms 100%, besteht auch aus 100% Mycel Substrat.
Das habe ich in der Anleitung gelesen, diese siehst du in meinem Thread.

Soham schrieb:
Beim Trocknen verlieren die Fruchtkörper ~90% ihres Gewichts. Das bedeutet, dass sie einen hohen Wassergehalt haben, der meiner Erfahrung nach am besten mit Wasser unten im Beutel gespeist wird, das nach jedem geerntetem Flush abgegossen werden sollte.

Beim Sprühen besteht die Gefahr, dass du das Substrat oder die Fruchtkörper direkt besprühst. Das bekommt denen meistens nicht so gut.

Das Öffnen des Beutels zwischendurch ist nicht notwendig, da an den Plastikbeuteln, die eigentlich Filterbeutel heißen, weiße luftdurchlässige Filterstreifen sind, die den Austausch der Luft ermöglichen und dabei die Feuchtigkeit drinnen halten.
Ich bestelle meine Boxen seit jeher bei dem von dir genannten Shop und handhabe das immer so, wie beschrieben.

Editier bitte deinen Beitrag, in dem du den Shop genannt hast. Da dort auch noch andere Sachen geführt werden, ist es in dem Forum nicht erlaubt, darauf zu verlinken.

Ich habe die Box mal aufgebaut. Solange ich sauber arbeite kann ich ja bestimmt auch nachträglich das Wasser rein machen oder?
Ich habe versucht den Shop zu löschen, da der Thread geschlossen wurde ist das leider nicht mehr möglich.
 
Träumer

dabei seit 2018
177 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.19 17:12
Klaro, nachträglich Wasser einfüllen funktioniert auch :)
Du kannst halt auch sprühen. Meine persönliche Erfahrung ist einfach, dass dadurch das Kontaminationsrisiko erhöht wird im Vergleich zu der Methode mit Wasser einfach unten im Beutel stehen zu lassen ^^

Stell die Box am besten auf nen Karton oder irgendwie erhöht in dem Raum, da sich unten in Räumen die kalten Luftmassen aufhalten und im oberen Bereich wärmere Temperaturen vorherrschen. Kannst ja auch ein Thermometer daneben legen, um die Temperatur zu überwachen und gib gut acht beim Lüften, dass du nicht verraffst das Fenster wieder zu zumachen.

Starke Temperaturschwankungen mögen die kleinen meist nicht sehr.


 

« Seite (Beiträge 1651 bis 1665 von 1668) »

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Psychedelische Pilze Growbox - FAQ (Sammelthread)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen