your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Coronavirus (COVID-19; SARS-CoV-2)


« Seite (Beiträge 451 bis 465 von 660) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2020
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.12.20 12:39
400cain schrieb:
Zitat:
zeigt dieser Zelle die m-RNA(der Bauplan für das Spike-Protein) und benutzt dann die Zelle um entsprechende Antikörper zu produzieren.
Nicht ganz.
Das RNA Schnipsel ist der Bauplan für das Spike Protein, so wie es vom Virus auch verwendet wird. Die angesprochene Fetthülle ist defakto die einfachste Form eines Virusses. Kommt der Bauplan in die Zelle, produziert die die Spike Proteine und präsentiert diese dem Imunsystem, das diese als fremd erkennt und die Zelle abtötet. Das läuft also bis hier hin alles wie beim richtigen Virus. Der einzige Unterschied ist, dem Fake Virus fehlt alles andere. Wie zum Bespiel derBauplan für die Fetthülle. Der kann sich also nicht replizieren.
Das scharf gemachte Imunsystem wird auf die nächste infizierte Zelle nicht erst mit ein paar Tagen Verspätung reagieren und es wird Antikörper gegen das Spike Protein produzieren, so das freie Viren blockiert werden.

Nun ist es so, das so eine Zelle weit von einer gut geölten Maschine entfernt ist. Das ist eher die Telekom. Es wird also vorkommen, dass die Bauanleitung, wie sonst auch Viruserbgut ins Erbmaterial eingebaut wird. So eine Zelle produziert dann verständlicherweise kein Spike Protein, wie sie normalerweise unfertige Viren produzieren würde.
Ist das schlimm? Nicht wirklich. Testet man per PCR auf das Protein, um Viren zu detektieren, bekommt man ein positives Ergebnis. Der Test ist damit fürn Arsch. Bei Menschen ist das untragisch, bei bestimmten Tierseuchen, die man absolut nicht haben will, Mist, weswegen dort nicht geimpft sondern gekeult wird. Möglicherweise ist Impfstoffkandidat Nummer 3 mal ein Ausweg aus diesem Dilemma.




Nein, da haben wir wohl unterschiedliche Infos. Soweit ich weiß wird die Zelle eben NICHT getötet. Getötet wird die durch die wirkliche Infektion mit einem Virus. Das Virus macht im Grunde ja genau das Selbe mit der Zelle. Die Fetthülle ind er Impfung ist kein Bestandteil des Virus, die genaue Struktur der Fetthülle ist das, was sich die Hersteller patentieren lassen(die Impfplattform). Es wird nicht die Fetthülle des Virus verwendet, sondern eben die eigene, die der jeweilige Hersteller produziert.
Hatte es vereinfacht. Dass die Zelle das Protein und nicht die AK produziert, da hast du natürlich recht.

Und selbst wenn du recht hättest und die Zelle tatsächlich getötet werden würde, das passiert bei eine Virusinfektion auch. Also kann es auch so gesehen, selbst dann, nicht schlimmer als das Virus sein. Zelltot ist auch was natürliches btw.

Auf die Kritik am PCR-Test gehe ich jetzt mal nicht weiter ein. Das würde den Rahmen sprengen. Generell finde ich daran aber auch einiges kritikwürdig, aber dass er fürn Arsch ist, das stimme ich absolut nicht zu.



Aber ja, so unterschiedlich können Meinungen sein. Ich würde mir den Vektor-Impfstoff, als einziges der Kandidaten, niemals spritzen lassen. Ich warte, falls ich mich überhaupt als Gesunder ohne Vorerkranungen impfen lasse, auf den von Novavax. (Ich kling ja schon wie ein PR-Agent von denen xD)



Ich verlinke mal einiges dazu und werde es dann auch gut sein lassen, jeden seine Meinung :)

Prof. Florian Klammer, ausführliches Interview https://www.youtube.com/watch?v=clJZYcMoeto (sry, ist das einzige deutschsprachige Video hier)

AstraZceneca DNA-Vektor-Impfung https://www.youtube.com/watch?v=GOq8-FR8s1E
Pfizer/Biontech https://www.youtube.com/watch?v=_jwBxZMWrng
Moderna https://www.youtube.com/watch?v=eZvsqBCvB00

Generell zu mRNA: https://www.youtube.com/watch?v=mWeJ0lakG_A (<-- hier werden sehr schön die Grundlagen gezeigt, in nur ca 10 min)
https://www.youtube.com/watch?v=eK0C5tFHze8

 
Traumländer

dabei seit 2013
315 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 28.12.20 22:04
zuletzt geändert: 29.12.20 01:04 durch 400cain (insgesamt 3 mal geändert)
Der Unterschied ist der Zeitfaktor. Normalerweise käme das Immunsystem nicht hinterher, die infizierten Zellen zu erwischen. Dadurch, das nur das Protein gebildet wird, keine neuen Viren, kann sich das Immunsystem in aller Ruhe auf das Protein einschießen.
Zitat:
Es wird nicht die Fetthülle des Virus verwendet, sondern eben die eigene, die der jeweilige Hersteller produziert.
Klar👍 So eine echte Corona-Virushülle zu produzieren, ist deutlich komplizierter. Deswegen ist es ja auch nur die einfachste Form, die überhaupt funzt.
https://media.springernature.com/full/springer-static/image/art%3A10.1038%2Fs41392-020-00352-y/MediaObjects/41392_2020_352_Fig2_HTML.png

Zitat:
Auf die Kritik am PCR-Test
Nochmal genau lesen😉 Da steckt nicht ein Funken Kritik drin.
zu alt für den Scheiß
Traumländer



dabei seit 2016
766 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.01.21 14:47
Die Statistik war offline, hier ist sie wieder. Anschaulich und fast tagesaktuell…
Draufdrücken
Ich finde nach wie vor, dass es eine erstaunliche Leistung ist, zu leugnen, dass es
ein globales Problem gibt.
Zumindest das Gefühl von Unwirklichkeit hatte ich auch, bis die Pestilenz in sichtbare Nähe meines Alltags kam.
Hier noch ein Artikel aus der New York Times, der mit seinen beunruhigenden Fotos
sicher von einigen als verlässliche Informationsquelle angezweifelt wird.
Draufdrücken again…

Diese Werbefläche können sie mieten.
Träumer



dabei seit 2020
91 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.01.21 21:32
zuletzt geändert: 06.01.21 00:40 durch HaeuptlingOrm (insgesamt 2 mal geändert)
Die Bilde, Videos und Berichte aus New York waren tatsächlich sehr zum fürchten.

Nun habe ich mir aber sagen lassen, dass die Inzidenzwerte, also Infektionen je 100K Einwohner deutlich niedriger liegen würden, wenn man die infizierten Altenheimbewohner herausrechnen würde und dass man nur auf diese Weise auch überhaupt nur sein persönliches Risiko aus en Zahlen heraus abschätzen könnte sich im Bus, beim Einkaufen etc anzustecken, da Altenheimbewohner in der Regel ja nicht durch die Städte Streifen würden, wohl erst recht nicht, seit man Besuch und Ausgang beschränkt.

Meine Meinung dazu ist, dass das bestimmt einmal gestimmt hat, aber dass wir über den Punkt bereits hinaus sind, weil es meiner unbelegten Meinung nach gar nicht so viele Altenheimbewohner je 100K Einwohner geben kann, dass selbst wenn man diese alle pauschal als infiziert betrachten würde, die jetzigen Zahlen damit gar nicht mehr zu decken wären.
Aber warum schreibe ich das dennoch hier? Mich würde eure persönliche Meinung dazu interessieren und vielleicht hat sich ja auch schon jemand mit der Thematik eingehend beschäftigt, wofür ich im Moment wahlweise zu beschäftigt oder zu faul bin.

Edit:
Obwohl hab Grad gesehen, dass es in unserem Kreis 163 je 100.000 sind - wäre schon möglich, dass zb 114 davon Altenheimbewohner sind und man damit unter der magischen Zahl von 50/100K liegen würde die mal als Grenze für besondere Beschränkungen festgelegt wurde.. question

Edit:
Nein, Stopp: es heißt ja NEUinfektionen.. Dann bleibe ich doch bei meiner ursprünglichen Meinung. ":D
Oh man, ich sollte das hier eindach löschen.
 
Chat-Mod



dabei seit 2010
371 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 07.01.21 15:14
Wie oft man infizierten Leuten begegnet kann man relativ leicht schätzen, indem man so Kontakte die man weiss (seis via App oder weil einen Gesundheitsämter bzw. Leute die man getroffen hat direkt informieren) hochrechnet.
Glaub bei mir kommt das so im Schnitt auf wsl alle 1-2 Wochen ma jemand positiv getesteten übern Weg laufen, da ist aber auch einfach auf der Straße vorbei latschen mit reingerechnet, was glaub was das Infektionsrisiko angeht relativ unrelevant ist..wahrscheinlich ^^ - ist halt trotzdem nicht super wenig dafür dass ich eigentlich ausser mal umn Block laufen oder einkaufen gehen relativ wenig draussen rumrenn zur Zeit und afaik nichtmal in so nem krassen Corona Hotspot wohn..soweit ich weiss.
Ich war definitiv keine Altenheime besuchen und würd das grad auch nicht tun..nicht weil ich Angst hätte mich da zu infizieren, sondern eher weil ich da ungern n Massenmord anrichten würde so ^^

Ich versteh den Post auch gar nicht, wieso sollte es in Altenheimen höhere Infektionszahlen geben als im Rest der Welt? Also das ist auch einfach nicht so, was du da hast sind höchstens höhere Todeszahlen und halt mehr Tests.

Wie funktioniert dass eigentlich bei Leuten, die Corona für eine Erfindung der Medien halten? Also gibt's die überhaupt noch? Ich versteh ja, dass man das vielleicht vor nem Jahr iwie angezweifelt hat grade so, wenn ich mir Mühe geb das zu tun. Aber mittlerweile kennt doch jeder ne Hand voll Leute in seinem Umfeld die den Stuff hatten und einem erzählen "ja, gibts halt und war auch echt nicht geil so"?

Um vllt. nochn bisschen positiveren Take zu versuchen, obwohl das alles Dreck ist... fand ich's irgendwie auch ganz schön, wenn man in letzter Zeit dann doch ma Menschen getroffen hat, weil ich zumindest das Gefühl hatte mich da selten so ehrlich drüber gefreut zu haben. Und die handvoll Menschen die ich die letzten Monate ma real life gesehen hab trotzdem waren einfach iwie mega cute und alle haben sich über die Gesellschaft voll gefreut und so... kA, weiss nicht ob ihr das auch so wahrgenommen habt oder ich einfach so abgefuckt drauf bin dass ick ersma ne Pandemie brauch um mit meinen Leuten halbwegs liebevoll umzugehen ^^

Oh und pls, ich nehm jede Impfung, klar kanns iwelche nicht vorher gesehen Nebenwirkungen oder Spätfolgen geben, kanns bei allem, kanns aber by the way bei Corona selber genauso. Also nach allem was ich weiss halt ich das Risiko vonner Impfung einfach für deutlich geringer. Allerdings hab ich mich auch inner Testphase gegen..glau8b Vogelgrippe impfen lassen, weil ich das Geld gebraucht hab, also hab da auch einfach nich so das Prob mit :D

Btw. sind verpflichtende Impfungen eigentlich was ganz normales, z.B. bei Gelbfieber ist eigentlich in den meisten Ländern wo das verbreitet ist Standard das du nur mit ner gültigen Impfung reinkommst, wieso denn eigentlich auch nicht? Versteh gar nicht was da fürn Ding draus gemacht wird. Und wenn mir irgendn Trottel was von Recht auf eigenen Körper erzählen will und dann gleichzeitig Abtreibung für Mord erklärt oder sowas testet er halt sein vermeintliches Recht auf eine intakte Fresse..sry, bisschen abgedriftet
Alertá!
Traumländer

dabei seit 2013
315 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 07.01.21 19:58
Zitat:
Nun habe ich mir aber sagen lassen...


https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Altersverteilung.html

Wem auch immer du da zugehört hast, hat exakt Null Durchblick. Vielleicht ist es besser wenn du nie wieder mit ihm sprichst.
zu alt für den Scheiß
Träumer



dabei seit 2020
91 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.01.21 22:34
400cain schrieb:
Vielleicht ist es besser wenn du nie wieder mit ihm sprichst.


Ich lasse das mal so stehen.
Aber vielen Dank für den äußerst informativen Link - die Daten rücken einiges in das rechte Licht.


 
Traumländer



dabei seit 2012
942 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.21 09:58
Ich finde es ja schon belustigend, dass der "Impfstoff" nichteinmal vor einer Ansteckung in dem Sinne schützt, sondern nur den Verlauf abmindern soll ( was es aber auch nicht zuverlässig macht )

Wird so etwas nicht eigentlich Medikament genannt und nicht "Impfung" ? ^^ lmao @ world
If you don't believe it, it's not real ;d
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.21 11:09
ckomi schrieb:
Ich finde es ja schon belustigend, dass der "Impfstoff" nichteinmal vor einer Ansteckung in dem Sinne schützt, sondern nur den Verlauf abmindern soll ( was es aber auch nicht zuverlässig macht )


Das gilt für die Zeit zwischen erster Impfung und kurz nach der zweiten Impfung. Erst dann und nach einem positiven Testergebnis auf Antikörper gilt man als immunisiert.
Immerhin wirkt das Zeug aber zumindest als "Medikament" auch nach der ersten Teilimpfung.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2012
942 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.21 13:36
zuletzt geändert: 08.01.21 14:56 durch ckomi (insgesamt 2 mal geändert)
Wir werden sehen lmao

e: bioNtech gab selbst bekannt, dass die erst im Februar weitere Erkenntnisse haben, ob der "Impfstoff" auch vor einer Ansteckung schützen kann. lmao
e2: lmao um es nochmal zu verdeutlichen
If you don't believe it, it's not real ;d
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.21 10:13
Da entwickelt in D einer einen offenbar hochwirksamen und leicht zu handelnden Impfstoff und wird dafür angezeigt - auch, weil er ohne Genehmigung einen Impfstoff entwickelte ...
https://www.spiegel.de/panorama/der-professor-und-sein-corona-impfstoff-strafanzeige-statt-unterstuetzung-spiegel-tv-a-53b1657a-7500-421e-b673-911a3eadea01?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Mir stehen da die Haare zu Berge (nicht ganz einfach, sie sind ca 75cm lang).
Die haben doch alle einen Knall !
Was ist, wenn ich in einem Anfall von Genialität in meiner Küche statt Öl aus Grasresten ein Medikament entwickle, das 10 Krebsarten heilen kann ? Muss ich dann in den Knast ?
Was sind das für Schweine, die auf ihren Direktorenposten sitzen und alles in Grund und Boden verdammen, woran sie nicht beteiligt sind ? Verwerflich zur Potenz ist das.
Nicht erst mal hinsehen, ob das Produkt in einer Situation wie der aktuellen vielleicht hilfreich sein könnte. Nein, erst mal nach dem Schwachpunkt suchen (in dem Fall mangelnde Genehmigung) und reinhauen, zerstören, kaputtmachen.
Verdammt nochmal, wenn die Infos stimmen und das Zeug wirklich wirkt, gehören die Leute, die da jetzt anzeigen geteert und gefedert.
Grüsse

PS: Ich weiss natürlich nicht, ob das Zeug wirklich gut ist. Es hat aber den Anschein, denn es gibt auch durchaus positive Reaktionen (von Drosten). Was mich so stört, ist die Art, wie man mit unkonventionellen Dingen umgeht.
Ich höre buchstäblich wie man im Paul Ehrlich Institut sagt: "Der Hersteller gehört nicht zu unseren Freunden ? Kann nicht gut sein, muss mit allen Mitteln bekämpft werden !"
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
386 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.21 10:28
Wundert dich das wirklich , vergiss nicht du bist in Deutschland !
Da ist wohl einer dem Milliardengeschäft der Pharmazie zu nahe gekommen.

Und wenn du aus Grasresten ein wirksames Krebsmittel erfindest, landest Wahrscheinlich
vor Gericht wegen Verstoß gegen das BTG !


leben und leben lassen !
Traumländer



dabei seit 2011
1.340 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.21 10:46
Ich würde mich da von einem SpiegelTV-Beitrag jetzt nicht zu sehr in Wallungen versetzen lassen, auch wenn ich diese Beiträge selbst sehr gerne schaue und die wirklich gute Arbeit machen. Wäre der Redakteur auf dem anderen Fuß aufgestanden, hätte er diesen Typen vielleicht als Verschwörungstheoretiker, Querdenker oder was weiß ich was hingestellt, und das alles sähe schon ganz anders aus, bzw. man würde einfach einen ganz anderen Eindruck aus dieser Sendung gewinnen. Habe in diesem Beitrag selbst zum ersten Mal von diesem Winfried Stöcker gehört, aber er scheint ja in der Öffentlichkeit kein gänzlich Unbekannter zu sein. https://de.wikipedia.org/wiki/Winfried_St%C3%B6cker Also lieber einmal mehr kritisch denken, als sofort die Pharmabranche und die Zulassungsbehörden zu verteufeln. Dafür sind sie nämlich da: Um selbstverliebten Wissenschaftlern, die ihre Arbeit für unfehlbar halten, genaustens auf die Finger zu gucken.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.21 10:47
zuletzt geändert: 05.03.21 11:02 durch K I (insgesamt 1 mal geändert)
Andy I schrieb:
Und wenn du aus Grasresten ein wirksames Krebsmittel erfindest, landest Wahrscheinlich
vor Gericht wegen Verstoß gegen das BTG !


Mit Sicherheit sogar. Die rechnen dann auf, dass ich 2 Tonnen Gras gebraucht habe um das Zeug zu entwickeln. Und schon atme ich als Grosskrimineller für Jahre grobgesiebte Luft.
Ekelhaft ist das, wenn man versucht, die Realität so zurechtzustutzen, dass sie den zuvor von Menschen zurechtgelegten Regeln entspricht. Mit anderen Worten, Bürokratie (mit all ihren eifersüchtigst auf Machterhalt eingestellten Bereichskaisern wie dem Chiutek vom PEI) bestimmt, was sein darf und was nicht sein darf. Auch wenn die Realität das Gegenteil beweist ...
Man muss Mensch sein, um so überhäblich zu sein. Das ist aber schädlich für die gesamte Menschheit.
Aber: Schnaps is Schnaps und Vurschrift is Vurschrift ! Alte mitteleuropäische Tradition.
Grüsse

editiert:
@Double - Ist mir alles klar. Ich habe ja eh erwähnt, dass ich eigentlich keinen Durchblick habe.
Aber alleine die Tatsache, dass das Zeug wirkt, zählt für mich. In der Situation besonders.
Hätte der Typ sein Vaczin im vergangenen Jahr präsentiert, er wäre der Held der Menschheit gewesen. Auch ohne Zulassungen, einfach aus Pragmatismus, der in dem Fall wohl praktisch überall überwogen hätte. Der Retter !

In der Schule hatte ich mal eine Auseinandersetzung, die bis zum Direx ging. Es ging darum, wie ich Nebenrechnungen bei irgendwelchen kfm Kalkulationen gemacht habe. Ich hatte einen Weg gefunden (in einem Buch, bin kein Mathetyp), die Nebenrechnungen einfacher und schneller zu erledigen - mit dem selben Ergebnis, also richtig.
Die Prof sagte nein, das sei nicht richtig, ich müsse rechnen, wie vorgegeben, erst dann sei das Ergebnis richtig und gültig. Da war ich anderer Meinung und bin in die Direktion (der Direx war auch Mathe-Prof). Der hat mich gefragt, ob ich die vorgegebene Art der Berechnung auch beherrsche. Natürlich, aber anders ist es einfacher und schneller - ein Vorteil bei Prüfungen, wo ja das Ergebnis bewertet wird. Hast recht, meinte er, ich werde mit ihr reden.
Das war pragmatisch und richtig.
Wenn man aber ein kontrollierbares Ergebnis nur deshalb nicht anerkennt, weil es auf einem unüblichen Weg zustandekam, dann ist das falsch und mM auch gefährlich.
Grüsse


Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Moderator



dabei seit 2012
2.525 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.21 11:01
Das is ja witzig, wie ihr solche Sachen betrachtet. Ich muss Double da vollkommen recht geben.

Überall wird ein riesen Trara darum gemacht, wenn die pharmazeutische Industrie eine groß angelegte Studie ansetzt; Panikmache wird betrieben, dass das ja unvorhersehbare Auswirkungen auf die Öffentlichkeit haben könne, dass es unverantwortlich sei, Menschen zu Versuchskaninchen zu machen usw. Und weil so ein großes Tamtam gemacht wird, gibt es solche Dinge wie den Ethikrat und die Zulassungsbehörden - genau wie Double sagt, um sicherzustellen dass hier niemand übers Ziel hinausschießt und durch zuviel Begeisterung möglicherweise Schaden anrichtet.

Wenns dann aber von jemandem kommt der augenscheinlich nicht zur bösen "big Pharma" gehört, oh mei, wie können sie ihm so ein unrecht tun. Ist doch wieder eindeutig, da gehts nur ums Geld, ha!

Nee, der Mann wusste ganz genau dass man für derartige Trials eine Genehmigung braucht. Hätte er diese auf dem "normalen Dienstweg" beantragt, so wie alle anderen in diesem Bereich es auch tun (ja, auch die pösen big pharma's), gäbs auch keine Anzeige und seine Entwicklung würde, sofern denn wirklich so großartig wie behauptet, auch entsprechend gefeiert werden. Selber Schuld würde ich sagen...

Erinnert ihr euch noch an den Fall von dem chinesischen Wissenschaftler, der gentechnische Veränderungen an Embryonen vorgenommen hat um diese gegen HIV zu immunisieren? Da hat auch jeder gebrüllt wie absolut unverantwortlich das war, es gab eine riesen Empörung bei allen möglichen Fraktionen, er wurde zur Rechenschaft gezogen - das hier ist haargenau das gleiche!
Sosehr es euch auch missfällt, die ganze Bürokratie gibts aus guten Gründen; aus Gründen die ihr ebenfalls als recht und billig empfinden würdet, wenn ihr sie nicht bewusst ausblenden und missverstehen würdet.
Half the fun is learning!

« Seite (Beiträge 451 bis 465 von 660) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Coronavirus (COVID-19; SARS-CoV-2)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen