your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Masturbation (und Internet Pornos)


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 80) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.06.21 08:34
Schnippe schrieb:
z.B. ?

Datura stramoniun (gemeiner Stechapfel)
Datura metel (indischerer Stechapfel)
Datura ferox
Datura wrightii
Die Engelstrompeten(Burgmansia) wurden lange als zur Familie der Datura gehörend betrachtet, das hat sich aber wohl geändert. Die hat auch noch mal viele Varianten.

Ja ok - alles richtig - mit Datura habe ich Stechapfel gemeint. Die verschiedenen Unterarten unterscheiden sich im
Grunde nicht großartig von der Wirkung - alle haben dieselben Inhaltsstoffe, aus pharmakologischer Sicht sind sie
mehr oder weniger gleich.

Und was die Kombination mit der Engelstrompete betrifft, finde ich auch dass eine gewisse Harmonie da ist, jedoch
nicht so gut wie beim Stechapfel.

So what?

Übrigens danke, an alle die sich zum eigentlichen Thema des Threads geäußert haben, ich finde es sehr interessant
wie ihr darüber denkt und bin gespannt was hier noch alles zum Vorschein kommt.
 
Traumländer

dabei seit 2012
331 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 19.06.21 11:47
liquidmania schrieb:
Pornos sind gut für die Gesellschaft. Da können die Affen Dampf ablassen. Bei dem nicht unerheblichen und wachsenden Anteil an gesellschaftlichem Dreck der so rumspringt möchte ich gar nicht wissen wie viel mehr Sexualstraftaten es ohne wären.
Verpasst wird allerdings, wie immer und auch wie bei Drogen, die gute alte Aufklärung, da es ja ein pfui pfui Thema ist.


Von der widerlichen Menschenverachtung mal ganz abgesehen... dieses hier präsentierte "Dampfkesselmodell" ist längst empirisch widerlegt. Katharsis funktioniert nicht, sondern führt zum Gegenteil.

Das Gegenteil von Drogenabhängigkeit ist nicht Drogenabstinenz, sondern Drogenautonomie.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.21 12:43
zuletzt geändert: 19.06.21 13:31 durch Andy I (insgesamt 1 mal geändert)
8I0Psychonaut schrieb:
Ja ok - alles richtig - mit Datura habe ich Stechapfel gemeint.

.



Alles gut ... getrocknete Stechapfelblätter wurden vor sehr vielen Jahren als Astmazigaretten
in Apotheken verkauft.
Die Kombi mit Gras und Fliegenpilz fand ich immer sehr gut !

Stechapfelblätter öffnen und betäuben etwas die Atemwege
Fliegenpilz befeuchtet die Lungenflügel, so dass sich das Gras
sehr gut rauchen läßt und auch eine Spur besser wirkt !

Weil wir hier zur hälfte bei Pornos sind
Damiana und Gras entspannt und macht .....
Noch viel besser Alraune ... Problem Pflanzen müssen min 8 Jahre unter der Erde bleiben
um wirksam zu sein ! (und werden gern von Wühlmäusen gefressen)



leben und leben lassen !
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.06.21 14:19
Schnippe schrieb:
Muskarin (aus Fliegenpilz) Hier ist sicherlich Muscimol gemeint.

Nein ... naja zumindest nicht als Gegengift.

Das Muskarin wirkt als Agonist an den muskarinischen Acetylcholinrezeptoren, und somit als Gegengift.

Das Muscimol wirkt als Agonist an den GABA-Rezeptoren. Es ist somit kein richtiges Gegengift, aber
kann aufgrund der sedativen Wirkung unterstützend sein.

Schnippe schrieb:
Welcher Thread wäre denn am besten geeignet um das Thema Tropanalkaloide/Nachtschattengewächse zu diskutieren?

K.A. mach doch einen auf wenn du willst, ansonsten können wir auch hier weiterdiskutieren, Off-Topic-Diskussionen sind ja völlig normal im LdT...

Andy I schrieb:
Noch viel besser Alraune ... Problem Pflanzen müssen min 8 Jahre unter der Erde bleiben

Ja, magst du dazu vielleicht etwas mehr sagen? Was passiert den nach 8 Jahren?

liquidmania schrieb:
Pornos sind gut für die Gesellschaft. Da können die Affen Dampf ablassen. Bei dem nicht unerheblichen und wachsenden Anteil an gesellschaftlichem Dreck der so rumspringt möchte ich gar nicht wissen wie viel mehr Sexualstraftaten es ohne wären.

Da stellt sich mir die Frage was zuerst da war: Die rumspringenden Affen - oder die kostenlosen Hardcore Pornos. Oder bedingt vielleicht das eine das andere?

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.21 14:51
8I0Psychonaut schrieb:


Schnippe schrieb:
Noch viel besser Alraune ... Problem Pflanzen müssen min 8 Jahre unter der Erde bleiben

Ja, magst du dazu vielleicht etwas mehr sagen? Was passiert den nach 8 Jahren?




Wie ich schon geschrieben hatte habe ich viele Jahre in Rußland gearbeitet.

Mandragora wächst dort in vielen Gärten oder die Leute wissen wo eine wächst !

Man sagt die jungen Pflanzen (natürlich die Wurzeln) sind erst nach min 8 Jahren
potent genug um sie zu nutzen !
Ich selbst habe ein abgebrochenes Stück das ich mit dem Spaten verletzt habe
herausgeholt. Die Pflanze (das Stück) war 4 Jahre alt und hatte sehr wenig Wirkung !

Man verwendet die Pflanze als Paste für Rückenleiden oder in Wein eingelegt
für Magenbeschwerden und Zahnweh !
Man sagt ihr nach eine starke aphrodisische Wirkung zu, was ich allerdings
nicht bestätigen kann. Eher das genaue Gegenteil !
Bei anderen hat es aber gewirkt und jede russische Oma hat da ihr eigenes Rezept.
Pulverisiert ... mit anderen Pflanzenbestandteilen

Ich bestell mir bei Rühlemanns (Gärtnerei) jedes Jahr eine und pflanze
sie (aber nicht ohne Mäuseschutz (Drahtkorb) in die Erde !
Zwei sind auch in einem Blumenkübel und wachsen recht gut !
Mußte beide letztes Jahr umtopfen von 3 Liter in 12 Liter Kübel

leben und leben lassen !
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.21 16:11
Pornos sind Pornos .... Mit allem was dazu gehört .... Man kann sie nutzen oder nicht ....

Ich mag Pornos manchmal sehr gerne .... ;)

Ich masturbiere manchmal auch sehr gerne .... mrgreen
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.21 16:38
Um eine der Eingangsfragen zu beantworten:
Natürlich geht es um Geld, und nur darum,
es heißt nicht umsonst »Pornoindustrie«.
Da muss beim Kapitalismus nicht erst der Teufel bemüht werden.
Wenn irgendeine Ideologie dahinter steckt, dann ist es IMMER
die Methode, um sicherzustellen, dass der Rubel rollt.
Ist eine Quelle gefunden, die sich zu Geld machen lässt,
muss es immer mehr werden.
Im Bezug zur Pornographie heißt das, dass die Konsument*innen
(ob gendern hier die Realität abbildet darf sicher kritisch hinterfragt werden),
nach immer spektakulärerer Akrobatik und Grenzüberschreitung
verlangen. Versuch spaßeshalber mal nach Pornographie zu suchen,
in der Machtausübung, Gewalt, herabwürdigende und erniedrigende Action
gegen vornehmlich weibliche Darstellerinnen, oder gynäkologische
Aufspreizung primärer Ausscheidungs- und Geschlechtsorgane
keine Rolle spielen.
Wenn Du Deine Sexualität über sowas definierst, kommt es
durchaus zu Problemen im real life.
Auch hier bedient und schafft der Kapitalismus einen Markt
und richtet Schäden an und das nicht aus Gründen satanischer Ideologie,
sondern, wie immer, aus Gleichgültigkeit gegenüber den Kollateralschäden
der Gewinnmaximierung.
Diese Werbefläche können sie mieten.

Ihr Zitat in meiner Signatur, mit Quellenangabe, erste Woche für lau!
Traumländer



dabei seit 2014
186 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 19.06.21 18:33
Guter Beitrag, Bollo! 👍 Ich meine, dass es durchaus auch genügend Konsumentinnen gibt.
»Zu einer Erkenntnis […] muß man durch Not, Leiden an seiner Fülle gekommen sein, muß geglaubt haben, ›entwurzelt‹ zu sein […], muß am Intellekt gelitten und ihn durch den Geist überwunden – muß mit dem Menschen gerungen haben.«
— Ernst Toller
Traumländer



dabei seit 2013
30 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 19.06.21 20:40
@Der Bollo
Die ganz große Frage ist halt aber aber auch,warum gibt es denn das Bedürfniss solche Pornos zu schauen,in denen weibliche Darstellerinnen auf brutale Weise erniedrigt werden?
Kick hin oder her,Irgendwann müsste doch (theoretisch) das schlechte Gewissen den Konsumenten fertig machen,wessen Schuld ist es dann? Die des Konsumenten oder der Industrie?
Ist halt auch nen Markt für menschliche Bedürfnisse,gabs und wird es auch immer geben.
Im Übrigen gibt es durchaus "Fair-Trade" Pornos,ist halt natürlich trotzdem die Frage inwiefern man sowas unterstützen möchte/sollte.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.21 21:13
Solange es Frauen (oder auch Männer) gibt, die sich mMn ganz bewusst so darstellen, frag ich mich, wieso man das unbedingt hinterfragen muss?

Es ist halt eine Industrie wie jede andere auch. Das Angebot ist immer abhängig von der Nachfrage ....

Man könnte sich genauso gut fragen, wie pervers es ist, dass Milliarden Menschen Zuckerwasser konsumieren wie Cola & Co. ....

Ob man es konsumiert (und somit irgendwie auch unterstützt) liegt immer an einem selbst.
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2013
30 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 19.06.21 22:31
@Selbstausdruck
Das hinterfragt man,schätze ich mal,wie bei den anderen Dingen auch:
Weil es da weitaus mehr dahinter steckt,als nur Rumgevögele auf einem Pixelraster,so wie dass Zuckerwasser eben mehr ist als das (Ausbeutung der Arbeiter,Mafia Methoden von Coa Cola etc.).
Ob sie sich ganz bewusst so darstellen ist halt sone Sache,geschieht das vllt. unter Zwang, und können sie das gut touchieren? (Siehe Girls do Porn Fall,da wurden massenweise Frauen zu einem Pornodreh gezwungen).
Geschieht es nicht unter direktem Zwang an sich,sondern wegen dem materialistischem System an sich,in dem wir leben (ältester Beruf der Welt und so.)?
 
Chat-Mod



dabei seit 2013
51 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.06.21 23:09
8I0Psychonaut schrieb:
Geht es hier wirklich um Geld?
Geht es hier vielleicht nicht um etwas ganz anderes?
Wie steht ihr dazu?
Haben wir nicht schon genug Pornos?


8I0Psychonaut schrieb:
Geht es hier wirklich um Geld?


Ja natürlich. Also ich muss sagen, dass man das ganze Thema ganz klar differenzieren muss zwischen Filmen die einfach aufgrund des finanziellen Interesses erstellt und hochgeladen werden und dann gibt es ja auch noch die Leute die einen Kick, also sexuelle Lust darin finden, ihre eigenen Filme hochzuladen. Schon ein wenig wie ein exibithionistischer Reiz daran, sich selbst oder als "paar" beim Akt hochzuladen.
Bei ersterem: Der größte Faktor in dem ganzen Spiel ist klipp und klar: Geld. Sei es von den Seitenbetreibern, Contenterstellern, "Reseller" etc pp. Hinter diesem ganzen Markt stecken viele, die daaus finanziellen Gewinn ziehen.
Hier ein kleiner FunFact: Die meinsten bekannten Pornoseiten wurden sogar von einem Deutschen, namens Fabian Thylmann gehostet und gestartet. Der ist schon früh in das Spiel eingestiegen und hat das Potential des "Freeporns" erkannt.


Da verdienen einfach alle mit. Der Seitenbetreiber mit seiner Werbung die er schaltet. Dann die Werbetreibenden mit komischen zwielichtigen Pillen oder Sexperiphärie, dann Contentcreators etc. Gerade bei der bekanntesten Seite (P....H..b) wurde mittlerweile der Betrieb nur noch auf ihre Contentcreator gemünzt. Leider wurden da alle so quer-hochgeladenen Videos gelöscht und man hat sich eher auf ein Modell wie bei YouTube geeinigt/umgestellt.

Aus Sicht der P0rnindustrie ist das mMn ein cleverer Move, da es sich z.B ein wenig an den Mode von O**y-F***s anpasst. Bei O-F werden die Künstler direkt von den Usern bezahlt und bei P...H..b ist es noch die Werbungs-Einnahme quelle mit denen der Arist dann vergtütet wird. Ich finde dass es ein guter SChritt in die richtige Richtung ist.
Trotzalledem soll es aber nicht ausbleiben an den Videos die z.B aus Spaß hochgeladen werden.
Gibt bestimmt viele Paare/Frauen/Männer/Divers die einfach einen Reiz daran finden, sich selbst zur Schau zu stellen.

Das sind meine 2 Cent zur "Monetarisierung". Dabei Gewinnt jeder, und jeder hat Spaß dran. (Im Falle dass natürlich alles gerecht und sicher für die Leute abläuft)




8I0Psychonaut schrieb:
Wie steht ihr dazu?

Ich mag sowohl Pornos als auch Erotik. Ich finde da steht für mich eine klare Differenzierung die man auch einsehen muss. Es gibt sowohl HardCore-Filme alâ Gangbang und extermen Fetischen, die die Leute ausspielen....aaaaber auch Erotik. Also ich finde beides gleichermaßen Aufregend und interessant. Ein Video/Bild(er) schöner Frauen, welche hochwertig hergestellt werden, geben mir z.B genau so viel bestimmte Hardcore-Sachen die meinem Fetisch entsprechen.
Ich finde es auch gut dass Damen damit, wenn sie wollen gezielt Geld verdienen können, wie z.B bei O***F**ns oder Ähnlich.
Andere bieten wie bereits gesagt ihre Inhalte auch Kostenfrei an, einfach weil sie Lust darauf haben, gesehen zu werden. Meine 2. Freundin z.B wollte bzw hat auch Filme, oder aufnahmen machen wollen. Einfach aus sexuellem reiz. Hochgestellt haben wir diese nie, wäre auch nicht so dass ich das gewollt hätte. Wäre nun auch schon 13-14 Jahre her, da wars mitm Internet auch noch nicht "sooo" doll. :D



Thema Abstumpfung:

Ich finde da ist etwas dran. Die Jugend wird im Internet und auf den entsprechenden Seiten echt verhunzt. Ich weiß nicht ob das typisch altes Leute gelabert ist (wobei ich nichtmal 30 bin), aber ich finde da ist definitiv etwas dran.
Also meine Frühsexualisierung war von Zeitschriften die ich im Wald gefunden hatte, oder die Freunde von ihrem alten geklaut haben. Mit irgendwelchen BBW-Milfs und bepickelten Popos. also nicht wirklich das beste was man "finden" konnte, aber immerhin.
Weiter habe ich dann mal alte VHS-Tapes als "Juge" bekommen, die locker selbst aus den 80ern und eben so schleht waren. Unter anderem, bestimmt wie sonst viele auch bin ich mit Conny Dachs und Gina Wilde aufgewachsen, haha. :D

Wenn ich mir vorstelle ich wäre heute 14-16 Jahre alt und begebe mich für meine "Frühsexualisierung" auf Seiten wie P...H..b oder Y....P...n dann würde ich direkt mit Hardcore-A**l, Würgen, Slapping, Cock n Ball Torture, FemDom und BDSM aufwachsen. Wer weiß was sich entsprechend die jungen Ladies anschauen.
Ich glaube das würde total mein Bild vom Verkeht verfremden, was nun richtig oder falsch ist, was die Erwartungen einer Frau/Mannes sind.
Der Mensch allgemein ist ja eher Nachahmer was sowas betrifft.
Und wenn man dann als junger Mensch mit Hardcore-Kram dort anfängt, wo "unsere" Genration mit Girlfriend/Blümchen-Sex angefangen hat, will ich gar nicht wissen, wo das nach einiger Zeit, wenn das alles, also der Hardcore-Kram, langweilig geworden ist, landet.
Nicht dass ich was dagegen haben, wenn junge Menschen direkt ihren Fetisch ausleben, aber ich finde es sollte schon eine "gesunde" Progression von Sexualpraktiken geben, anstatt gleich damit einzusteigen, was Paare machen, wenn sie schon 10 Jahre verheiratet etc sind.

OP schrieb:
Haben wir nicht schon genug Pornos?


Nö. c:


Cheers ihr Lieben,

ABYSS


 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.21 11:19
Ich finde Pornos so was von langweilig
kennst du einen kennst du alle
Immer die gleichen Typen und bei den Frauen
ist es ähnlich.
Immer der gleiche 3 Stellungskampf in alle Löcher...
Schön das es Pornos gibt, ich finde es langweilig
und realitätsfern ! Aber so what es soll Menschen geben denen es gefällt wir Frauen zu einer Ware herabgestuft werden !

Bollo, sehr gut zusammengefasst, da sieht man den Philosophen
ich schreib eher wir ein Handwerker
aber wir meinen beide das gleiche !
leben und leben lassen !
Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.21 11:24
Eine Abschlussarbeit mit einigen lesenswerten Gedanken zum Thema ( hier draufdrücken).
Die Rolle des »Marktes« ist darin etwas unterrepräsentiert wie ich finde.

Selbstausdruck schrieb:
Man könnte sich genauso gut fragen, wie pervers es ist, dass Milliarden Menschen Zuckerwasser konsumieren wie Cola & Co. ....
Ob man es konsumiert (und somit irgendwie auch unterstützt) liegt immer an einem selbst.


Ja, und viele tun das ja auch. Bei einem Zuckerwasserkonzern, der in der Werbung ganz gezielt
sein Produkt mit dem Bild seiner Kundinnen als sportliche, junge, schlanke und erfolgreiche Models
verknüpft und als Sponsor für Sportgroßveranstaltungen nicht wegzudenken ist.
Adipöse Diabetespatientinnen zu zeigen, die das Getränk millionenfach erzeugt,
wären schlecht fürs Geschäft.

@Stasjan
Ja, interessante Fragen.
Klar wird es den Markt, oder besser das Bedürfnis nach sexueller Stimulation immer geben.
Es wird sich verändern (müssen), denn die Hinterfragung von tradierten Rollenbildern
wird zwar aktuell attackiert, ist aber kaum aufzuhalten.
Es fängt ja nicht erst mit gendersensibler Sprache an und »selbst da« kann jeden Tag
beobachtet werden, wie angstbesetzt die Debatte ist.
Die Schuldfrage ist da auch eher eine Wechselwirkung, die durch Angebot und Nachfrage entsteht.
Wenn ich mir vorstelle, dass männliche Dominanz historisch viel früher hinterfragt worden wäre
als zu Anfang des 20. Jahrhunderts durch z.B. die Suffragetten,
wäre das Bedürfnis solche Pornos zu schauen heute genauso ein Thema?
Weiß ich nicht, ist aber sicher ein legitimes Gedankenspielzeug.
Die Macht der Sexualität war ja schon 400 Jahre vor unserer Zeitrechnung ein Thema… Draufdrücken wieder
…nur ein paar random thoughts
Diese Werbefläche können sie mieten.

Ihr Zitat in meiner Signatur, mit Quellenangabe, erste Woche für lau!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.06.21 18:36
Der Bollo schrieb:
Auch hier bedient und schafft der Kapitalismus einen Markt
und richtet Schäden an und das nicht aus Gründen satanischer Ideologie,
sondern, wie immer, aus Gleichgültigkeit gegenüber den Kollateralschäden
der Gewinnmaximierung.

Und das sind dann wohl die Kollateralschäden:

Die Abschlussarbeit schrieb:
Denn schon lange ist wissenschaftlich bewiesen: Der Konsum von Pornos verändert das Gehirn.
Er brutalisiert nicht nur die Sexualität, sondern senkt bei der Zielgruppe [...] allgemein
die Fähigkeit zur Empathie [...] und [...] verkrüppelt auch die Fantasie und das Begehren der Männer.


Interessant ist auch, wie unterschiedlich die Meinungen sein können, es kommt wohl darauf an in welcher Zeit man aufgewachsen ist:

Andy I schrieb:
Ich finde Pornos so was von langweilig
kennst du einen kennst du alle

Abyssal schrieb:
Es gibt sowohl HardCore-Filme alâ Gangbang und extermen Fetischen, die die Leute ausspielen....aaaaber auch Erotik.
Also ich finde beides gleichermaßen Aufregend und interessant.


Ich finde Pornos übrigens auch interessant, so wie alle Drogen,
aber je älter ich wurde umso mehr habe ich es auch hinterfragt, z.B. missfällt mir der Gedanke, dass ich mich dabei selbst verarsche.

Wie bei allen Drogen macht wohl auch hier die Dosis das Gift, aber vermutlich gibt es bessere Wege die Sau rauszulassen.

Abyssal schrieb:
will ich gar nicht wissen, wo das nach einiger Zeit, wenn das alles, also der Hardcore-Kram, langweilig geworden ist, landet.

Vermutlich bei Kinderpornos - offenbar ein wachsender Markt...
Das ist dann das Endstadium vom Patriachat.

Interessant auch, dass hier offenbar nur Männer geantwortet haben, für Frauen ist es vermutlich noch ein viel größeres Tabu-Thema.
Aber ich weiß z.B. dass viele Frauen uns Männer insgeheim dafür verachten... nur reden sie nicht darüber - obwohl sie sonst so viel reden.

Pornos sind wohl so was wie die dunkle Materie im Universum, sie haben viel Einfluss, aber er findet im Verborgenen statt.
Alles was die Gesellschaft nicht sehen will, wird ins Verborgene verlagert, wie z.B. auch Massentierhaltung. Und in der Öffentlichkeit
zeigen wir uns (i.d.R.) gesittet und zivilisiert - wir sind schon merkwürdige Wesen :D

Auch interessant was die Feministen dazu sagen:

Die Feministinnen schrieb:
Pornografie ist Spiegel der Unterdrückung der Frau durch den Mann und gleichsam theoretische Anleitung zur realen Vergewaltigung.


Das erinnert mich an Ted Bundy.
In der Nacht vor seiner Hinrichtung gestand er in einem Fernsehinterview, dass der Konsum von Pornographie die Ursache für seine Taten wäre.

Es gab übrigens mal einen Philosophen - Diogenes - der Hund - der hat öffentlich masturbiert. Stabiler Typ, er hat sich dafür nicht geschämt,
für ihn war es natürlich. Aber ob er wohl Pornos konsumiert hätte?

Mein bisheriges Fazit:

Da zieht Mann sich statdessen lieber öfter mal einen durch, wenn Frau mal nicht will...

hgggduji.jpg

Achja, und danke an alle für eure Beiträge :D

 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 80) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Masturbation (und Internet Pornos)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen