your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der Arme Poet...


« Seite (Beiträge 466 bis 467 von 467)

AutorBeitrag
Endlos-Träumer



dabei seit 2020
405 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.09.22 12:47
Das Boltzmann-Gehirn hat schon seine Berechtigung und aus Sicht des Menschen (aus "relativer" Sicht) ist schon was Wahres dran, 20fox, aber bis zum Schluss erlebt und gelebt, ist und bleibt es auch nur ein Konzept.

Jenseits all dieser Konzepte liegt die Wahrheit ....
Space is only noise if you can see, my friend!
Träumer



dabei seit 2022
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.09.22 18:32
Vom Boltzmann-Gehirn habe ich gestern zum ersten Mal gehört, aber die Grundannahme dieses Gedankenspiels deckt sich ziemlich gut mit meiner Vorstellung vom Kosmos.

Ich denke, das gesamte Universum (inklusive der Dinge darüber hinaus) ist per se diese Art "Boltzmann-Brain", sich selbst schaffend, auch uns erschaffend. Das intelligente Schöpfen und Weiterentwickeln dieser Ideen ist jedenfalls auf jeder Größenebene beobachtbar und uns Wesen, die hier leben, macht das nicht weniger real, auch wenn wir quasi "nur ein Gedanke" sind. Denn damit wären wir nicht getrennt von diesem Bewusstsein, sondern eher eine seiner intrinsischen Eigenschaften, die temporäre Manifestation einer Kapazität, eines gewissen Potenzials.
Wir hätten uns damit schließlich nur selbst ausgedacht, dieses Leben womöglich sogar "ausgesucht", noch bevor es zustande kam.

Woher das kommt und wohin das alles führen soll? Gute Frage! Nächste Frage.
Fragen über Fragen.

Zu dem Gedicht fiel mir sogleich ein anderes Werk ein: PENG

20fox schrieb:
Können wir also mit Kunst und Sprache mit der Welt außerhalb unserer Simulation, unseres Universums bzw. Mit dem Boltzmann-Gehirn kommunizieren? Ist das vielleicht der Sinn hinter unserer Anderheit gegenüber anderen Tieren? Kunst kreiren für das Boltzmann-Gehirn?

Ich als Musiker finde diesen Gedanken sehr poetisch. Solltest du ein Boltzmann-Gehirn sein, gibt es nun keinen Zweifel mehr daran, dass die Musik, die dir gefällt auch für dich geschaffen wurde. Das würde die Beziehung zwischen Mensch und Kunst auf eine ganz neue Ebene bringen.

Schönen Abend!
Chymus ist der Speisebrei, der im Magen entsteht.

« Seite (Beiträge 466 bis 467 von 467)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der Arme Poet...











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen