your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » MPU Abstinenznachweis Urinprobe - Substanzen?


« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

AutorBeitrag
Endlos-Träumer



dabei seit 2020
24 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.11.22 20:32
Johnporno :)

Ich habe auch die ehrenvolle Aufgabe erhalten an so einem Abstinenzprogramm teilzunehmen....:(

Hab zwar bisher noch keine Post von der Führerscheinstelle (kann auch gerne so bleiben), aber eben ein Strafverfahren wegen Besitz von BtmG, falls die das also weitergeben werden die sich sicherlich auch bei mir melden. Jetzt versuche ich das ganze eben zu entschärfen in dem ich mich dort freiwillig für ein 6 Montage Abstinenzprogramm angemeldet habe....
Mal sehen ob das klappt, ich hoffe doch! Bin auf meinen Lappen echt angewiesen....

Hat denn jemand aktuell Erfahrungen damit? Ich werde es beim Tüv Süd machen, muss dort dann in 6 Monaten insgesamt 4 Proben abgeben. Falls sich die Führerscheinstelle meldet, werde ich es wohl um weitere 6 Monate verlängern müssen und ggf. dann eine MPU machen.
Falls nichts kommt, werde ich das auch dankend hinnehmen und hab im Sommer wieder meinen Spaß :)

Jedenfalls wäre es interessant wenn jemand damit Erfahrungen und mir davon erzählen könnte. Mich würde ja auch brennend interessieren ob jemand der das schonmal gemacht hatte z.b. zwei mal ganz kurz hintereinander einbestellt wurde.?.
Oder kann man da schon immer in etwa von einem 4-6 Wochen Rhythmus ausgehen? Rein rechnerisch wäre das ja eben so - 6 Monate / 4 Termine = alle 6 Wochen. Aber kann man so mit dem Risiko spielen das man nach seinem Termin sich mal etwas gönnt für ein bis zwei Tage oder ist das einfach nur bescheuert?

Man hat ja auch einige Wochen Urlaub, glaube insgesamt für 4 Wochen, somit könnte man sich diese ja auch so legen das es passt, jedoch werde ich die schon alleine für berufliche Weiterbildungen und den Familienurlaub benötigen....

Gut wenn man mal ne Woche krank geschrieben wurde von Arzt kann man es sich sicherlich auch die ersten beiden Tage gut gehen lassen.

Ich werde dort übrigens Urinproben abgeben, hab einen guten Stoffwechsel, deshalb mach ich mir da jetzt auch nicht so riesen Sorgen, wobei diese Urinkontrollen ja mittlerweile echt genau analysieren können...

Wäre cool, falls jemand damit Erfahrung hat und diese mit mir teilt ;)


Peace

Brtlbrt


Oh Angie, don't weep
All your kisses still taste sweet
I hate that sadness in your eyes
But Angie, I still love you, baby
Everywhere I look I see your eyes
There ain't a woman that comes close to you
Come on baby dry your eyes
Traumländer



dabei seit 2010
117 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.22 23:12
Kann mal von meinen Erfahrungen beim TÜV Süd berichten:

Habe letztes Jahr 12 Monate Abstinenzprogramm durchlaufen wegen Alkohol. Musste insgesamt 6 Urinproben abgeben, nach spontaner Ankündigung (max 24 h vorher). Jeder meiner Proben war sauber, sodass ich Ende des Jahres meine MPU Prüfung ablegen konnte. Nach der psychologischen Untersuchung wurde mir direkt mitgeteilt, dass ich diese bestanden habe und nun noch das Ergebniss der ärztlichen Untersuchung abwarten sollte. Bei dieser wurde mir Blut abgenommen anstatt wie angekündigt Urin. Nach 2 Wochen bekam ich die Mitteilung, dass meine Leberwerte stark erhöht sind und ich aufgrund dessen die MPU nicht bestehe.
Ich habe mich juristisch gegen dieses Vorgehen gewehrt, jedoch ohne Erfolg und darf nun wieder komplett von vorne beginnen.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2020
24 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.11.22 17:29
Hey Magix

Danke für deine Antwort, aber das klingt ja leider echt beschissen...
Lief die Ärztliche Untersuchung dann auch über den Tüv?

Ich weis ja momentan noch gar nicht ob mir eine MPU bevorsteht, ist jedoch gut möglich...
Jedenfalls möchte ich schon bevor die Führerscheinstelle sich ggf. überhaupt meldet bei diesem Abstinenznachweis angemeldet sein um eben dann nach dem Motto argumentieren zu können "was wollt ihr denn eigentlich, ich war doch die ganze Zeit sauber" :D...

Waren denn deine Proben in regelmäßigen Abständen, oder war das eben auch beispielsweise zwei male kurz hintereinander? Würde mich nur interessieren ob die einem da versuchen "Fallen" zu stellen oder einfach nur die 6 proben in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen durchführen.

Mir ist natürlich auch klar das man das sicherlich nicht pauschalisieren kann;)

Gruß

Brtlbrt
Oh Angie, don't weep
All your kisses still taste sweet
I hate that sadness in your eyes
But Angie, I still love you, baby
Everywhere I look I see your eyes
There ain't a woman that comes close to you
Come on baby dry your eyes
Traumländer



dabei seit 2010
117 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.12.22 19:40
Ja alle Untersuchungen liefen über den TÜV Süd. Ich hatte die Möglichkeit über eine Haarprobe noch zu einem positiven Gutachten zu kommen, doch diese konnte ich wegen gefärbten Haaren nicht abgeben.
 

« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » MPU Abstinenznachweis Urinprobe - Substanzen?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen