your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Lachgas (N2O) - Sammelthread


« Seite (Beiträge 241 bis 255 von 391) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
1.044 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 03.08.14 18:50
scheiße wozu die 1845 schon in der Lage wahren eek
Wie Hart ich bin? Letzte Woche hab' ich mir den Zehennagel gestoßen, als ich meinen Kräutergarten bewässert hab', und ich hab' nur 20 Minuten lang geheult!
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
106 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.09.14 14:13
Hm, also ich hab mir schon einiges zu Lachgas durchgelesen und in den letzen Wochen ca. 10 Kapseln aus einem großen Gefrierbeutel inhaliert. Hab mir einen Kapsler besorgt und die Sahnekapseln von ISI. Ich bin etwas enttäuscht. Der "Flash" gibt mir vor allem eines: Starken Tinitus, ein leicht taubes/kribbelndes Körpergefühl und 'metallische Echos', als wenn man ein Stück Blech schnell wabbeln lässt.

Null Euphorie... habe ich Pech gehabt, kann es also sein, dass es auf einige nicht "euphorisierend" wirkt, oder mache ich vermutlich einfach nur etwas falsch?

LG Autopioet
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
115 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.09.14 15:35
Hmmm, ich finde das Euphorisierende gar nicht so stark außer bei hohen dosen, aber dann schwebt man für einige Sekunden im Universum und ist unfähig sowas zu spüren ;) Erst wenn man dann es schafft wieder einen klaren Gedanken zu fassen denkt man "WOOOOWW" und hat eine riesige Euphorie. Aber die ist auch schnell weg.

Wie du die Wirkung beschreibst würd ichs einfach als schwach/zu wenig Gas einstufen.
Probiers doch ruhig ein paar mal, bei mir hat es auch etwas "Übung" gebraucht bis es geklappt hat.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
106 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.09.14 17:39
Danke für die Antwort! Naja, ein paar Kapseln hab ich eh noch :) Mal schauen, aber selbst wenn ich auf Lachgas nicht richtig drauf komme, es gibt ja noch andere Drogen!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
325 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 18.09.14 18:00
nimm am besten nen Luftballon und keine Gefriertüte. Geht besser und ich hab auch schon so 50 kapseln mit ner Mülltüte gezogen aber mit einem Ballon gehts besser und der flash kommt viel besser, meiner Meinung nach
HAIL FRED
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
115 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.09.14 20:52
Aber ganz wichtig, wasche ihn vorher aus!
In den Luftballons befindet sich Talkum (das weiße Pulver), damit sie nicht aneinander kleben.

Aber in der Lunge ist das Zeug ganz böse...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
106 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 19.09.14 02:30
Jepp, wegen der Sache mit dem Talkum und der Lunge hab ich auch ne (große!) Gefriertüte genommen... passt meinem Eindruck nach gleich viel rein, wie in einen Luftballon. Aber vielleicht gebe ich den Luftballons (mit Auswaschen) mal eine Chance, beim Kapsler lagen ein paar bei :)
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.09.14 21:05
Tu das mal :)

viele (inklusive mir) sind der Meinung, dass Lachgas eher für den Mischkonsum geeignet ist. Toll passt Lachgas zum Beispiel zum Kiffen - zwischen Lachgas bei Nüchternheit und Lachgas auf weed liegen wirklich Wel-ten.

Wichtig ist auch die richtige Atemtechnik, das hat bestimmt ein halbes Jahr gedauert, bis ich das 'drin' hatte.

Autopoiet , hast du das Lachgas denn solo konsumiert?
alles ne Sache der Wahrnehmung
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
24 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.10.14 22:55
Wollte demnächst auch mal Lachgas ausprobieren. Denke mal nicht das ich dadurch im Bezug auf andere Drogen Rückfällig werden kann...

Welchen Sahnespender aus irgendeinem Supermarkt kann ich den nehmen? Geld ist erstmal nicht so wichtig, will es nur mal ausprobieren und wenn es mir gefällt kann ich immer noch gucken wie ich das in Zukunft regle mit der Kohle.

Achja und muss ich mir da wegen Wechselwirkungen machen? Nehme recht viele Medikamente.

MfG
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.11.14 21:26
also sahnespender is unpraktisch.... habe mir vor 5 minuten einen hiervon bestellt: http://www.lolgas.de/produktkategorie/kapsler/
den für 10,50€


was mischkonsum mit medikamenten angeht hab ich kein plan... und auch so kein plan

ich weiss nur dass lachgas auf lsd und pilztrips DER absolute flash überhaupt is :)
es katapultiert den trip für ein paar minuten ganz weit nach oben, man fühlt sich total von euphorie überrollt und absolut glücklich (hab damit schon horrotrips bekämpft), die optiken legen erstmal richtig los und alles verschwimmt und verzerrt sich für n paar minuten... es is zwar ein kurzes aber auch unglaublich tolles und intensives erlebnis :D musik + tanzen + lsd + lachgas... boing !

ich nehme lachgas eigentlich nur in kombination mit trips... habs 2-3 mal nüchtern versucht und fands jetzt nicht soooo dolle... da heb ich mir das lieber für meine trips auf und hab mehr davon :)
hab gehört das lachgas und mda/mdma auch ganz gut kommen soll, hab das aber noch nicht versucht...


 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
21 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.11.14 19:43
Liebe Freunde der außergewöhnlichen Unterhaltung.

Eigentlich würde ich ja gerne einen TB schreiben, aber in Ermangelung eines T gibt es auch keinen B. Aber...

Vor ca. einer Woche las ich etwas über Lachgas. Hat mich interessiert. Ich mache dann auch gleich Nägel mit Köpfen. Gegoogelt, Wiki gelesen und you tube geschaut. Alles nur sehr sehr begrenzt informativ, teilweise sogar eher eine Anleitung in den gesicherten Suizid. Davon bin ich aber noch recht weit entfernt. Jedenfalls ... habe ich mir einen Kapsler (aus Messing für 24,50 ) bestellt, dazu 100 Kapseln N20 und 25 Ballons (Durchmesser 36 cm) . Wie man dann weiter vorgehen soll habe ich einer Quelle bei YouTube entnommen. Erschien mir zielführend. Also ... habe ich eine Patrone in den Kapsler gesteckt, Ballon drüber (ganz neu, noch n i e (!) aufgeblasen) und dann das Gas in den Ballon entweichen lassen. Nach 3 - 5 Sekunden (eher 3) hörte ich kein ZIschen mehr und habe den Ballon abgemacht. Dieser hatte sich auf die Größe einer eher kleinen Wassermelone aufgepumpt. Den Einlass habe ich gut zugehalten, so dass kein Gas entweicht. Dann bin ich verfahren, wie im Video gesehen: mehrmals tief ein- und ausatmen, dann - nach dem letzten Ausatmen - Ballon an den Mund und tief eingeatmet. Ich merkte sofort, dass das keine Luft ist die ich atme. Aber es gab auch keinen Widerstand von meinem Körper. Das Gas dann etwa 5 Sekunden drin behalten und dann in den Ballon ausgeatmet. Das habe ich 3 mal nacheinander gemacht und dann einmal durch die Nase geatmet, weil auch ich (noch) nicht ganz ohne Luft auskomme. Danach habe ich wieder in den Ballon geatmet, wie ich es bei YouTube gesehen habe. Leider stellte sich bei mir keinerlei Wirkung ein. Am Setting sollte es aber nicht gelegen haben. Ich war in meinem Arbeitszimmer, saß bequem, gedämpftes Licht, kein Stress und keine andere "Drogen" genommen. Also der Sicherheit für das erste Mal Rechnung getragen. Leider ist meine Erwartungshaltung oft zu hoch, was schnell zu Enttäuschungen führt. Erstere ist deshalb oft zu hoch, weil junge Konsumenten (18 bis 20 oder so) ihre Eindrücke schildern, als wäre das Rad neu erfunden, was wohl daran liegt, dass sie eben noch nicht so viel erlebt haben, was sie beeindruckt. Bei mir mit 50 ist das eben anders. Absatz

Jedenfalls blieb die Wirkung aus. In den nächsten 30 bis 45 Minuten habe ich dann mal noch 10 Kapseln nachgeschoben, ohne aber eine dem N2O sicher zuzuordnende Wirkung zu verspüren. An dieser Stelle noch mal: ich rauche und trinke nicht (das war sicher mein Fehler...) . Natürlich war ich jetzt etwas verärgert.
NIcht wegen des Geldes, sondern wegen der nichteingetretenen Wirkung. Aber folgendes habe ich beobachtet: der Ballon (max. Dehnung 36 cm lt. Werbung) bläht sich m.E. nicht voll auf. Ich habe das Gefühl, dass ab einem gewissen Füllungsvolumen der Gegendruck durch den Ballon so groß ist, dass das Gas in den Kapsler zurück gedrückt wird und irgendwo entweicht. Sinnig erscheint mir , einen deutlich größeren Ballon zu kaufen und diesen schon mal gut durch aufblasen vorzudehnen, damit der Ballon einen geringeren Widerstand leistet.

Was ich beim Atmen falsch gemacht haben könnte weiss ich nicht. Lediglich die Verweildauer in der Lunge wäre noch zu variieren. Und eine zusätzliche Substanz wie
ein ...binoid einzunehmen. Soll ja damit deutlich besser und intensiver reagieren.

Kommen wir zur Frage an die Langzeitkonsumenten: was könnte ich anders oder besser machen, dass sich auch für mich die Fragen nach dem Sinn des Lebens endlich beantworten? Gleich 2 Kapseln einfüllen? Anders atmen? Vorher den Nachbarn verprügeln? Oder ist N2O nur für Konsumenten zwischen 18 und 35 ?
Danke wie immer für jeden zielführenden Hinweis. Als Gegenleistung nehme ich dich in mein Nachtgebet auf, wenn ich denn überhaupt noch dazu komme.

Schönes Wochenende.

RW
Du wirst nicht bereuen, was du getan hast, sondern nur das, was du nicht getan hast!

LG Winzie
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.11.14 20:44
Hallo Winzie,

ich glaube, du gehst mit zu konkreten Vorstellungen an die Sache heran. Ich weiß nicht, was du für eine Vorstellung von der Wirkung hast, vielleicht kommt dann noch ein gewisser Druck dazu, den du dir auferlegst, um einen guten TB zu verfassen.
Das Verfassen des TB würde ich auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
Wie sieht es mit deinem Gewicht aus? Lachgas geht ins Fettgewebe, daher braucht ein Mensch mit einem höheren Gewichtsanteil an Fett mehr Lachgas, als jemand wie ich (so schmal wie breit und 1.80 groß bei 70kg).
Versuche erst einmal, die Inhalationstechnik zu variieren. Ich atme z.B. nie in den Ballon, sondern atme für den Anfang erst einmal einen kleinen Teil Lachgas aus dem Ballon und einen größeren Anteil Luft. Beim nächsten Atemzug wird der Zug aus dem Ballon etwas größer, usw.
Zum Ende hin inhaliere ich reines Lachgas und atme langsam durch die Nase aus. Dann 2-3 Atemzüge Raumluft, um keinen Sauerstoffmangel zu erleiden. Dann wieder reines Lachgas. Das schießt mich schon in ungeahnte Sphären. Ich würde auch zumindest die Tür des Zimmers oder ein Fenster öffnen zwecks Luftzufuhr. Sorgt auch dafür, das du dich besser an das Erlebte erinnern kannst.
Übrigens, wenn du den Ballon füllst: den Kapsler mit Fingerspitzengefühl aufdrehen. Ist er zu weit aufgedreht, kühlt die Kapsel zu stark ab und das Gas geht nur noch langsam in den Ballon.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

lg,
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
115 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.11.14 21:38
Wann du denkst, dass Gas vom Kapsler entweicht und nicht in den Luftballong geht, kannst du Teflon in das Gewinde eindrehen, das dichtet sehr gut ab. Frischhaltefolie geht auch, ist aber wesentlich schlechter und Teflon bekommt man ohne Probleme im Baumarkt.

Außerdem würde cih dri ganz dringend raten, den Ballong bevor du ihn das erste Mal mit dem Gas befüllst auszuspülen. Das weißliche Pulver in dem Ballong, Talkum, welches dafür sorgt, dass der Ballong nicht zusammen klebt schadet eingeatmet stark der Lunge! Am besten spülst du den Ballong aus und lässt ihn erstmal ein paar Stunden trocknen. Wenn sich nähmlich noch Wasser in dem Ballong befindet kann das gefrieren und so den Ballong schädigen.

Könnte es sein, dass das Lachgas von schlechter Qualität ist? Aus dem Internet/zu billig kann die Qualität mmn. auch mal schlechter sein. Das Lachgas sollte leicht bis mittelmäßig süßlich schmecken, ist dem so?

Und natürlich muss man die richtige Atemtechnik "erlernen", ich denke das kann fast jeder bestätigen.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.14 04:12
Jonathan2534 schrieb:
Und natürlich muss man die richtige Atemtechnik "erlernen", ich denke das kann fast jeder bestätigen.


Oh ja, das hat bei mir 2 Jahre gedauert, bis vor ein paar Wochen konnte ich das auch noch nicht.

Was noch hinzukommt: Winzie hat das Lachgas ja nüchtern konsumiert, dabei kann es sich im Mischkonsum (besonders mit Cannabis) um so viel mehr entfalten.


alles ne Sache der Wahrnehmung
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
1.080 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.14 13:12
Ein paar Sachen wurden schon genannt, deshalb mach ichs nur stichpunktartig:
- Geh ein wenig entspannter an die Sache ran, auch keine / eine geringe Wirkung ist eine Erfahrung
- Die Wirkung entfaltet sich deutlich besser im Mischkonsum, neben Cannabis funktioniert es auch super mit Psychedelika, Tryptaminen uvm.
- Der Gegendruck des Luftballons ist vorhanden - aber schwach. Das merkst du, wenn du nachdem du den Luftballon entfernt hast, einfach den Rest des Drucks entweichen lässt, das ist wirklich fast nichts mehr. Wenn das wirklich noch ein erheblicher Anteil ist, dann hast du einen schlechten Entkapsel erwischt
- Atemtechnik ist wichtig (allerdings würde ich in deinem Fall eher das Gegenteil von WeedBoy empfehlen, da seine Technik die Wirkung eher abschwächt), man muss lernen das Lachgas ausreichend lange in der Lunge (Lunge - nicht Mund!) zu halten (~15-20s, 5s erscheint mir etwas wenig).
- Um die Wirkung zu verstärken kannst du problemlos 2 Kapseln auf einmal in den Entkapsler füllen (allerdings geht bei der 2. Kapsel etwas verloren, ich würde daher sagen man hat dann ca. das 1,8-fache an N20 mit 2 Kapseln), oder aber du machst 2 mal hintereinander Luftballons fertig und atmest dann immer abwechslungsweise von diesen beiden Ballons, das funktioniert auch super, sofern man mit der Atemtechnik gut zurecht kommt
- Für das Setting würde ich dir noch empfehlen Musik anzumachen, ich finde die auditorische Wirkung ist besonders stark
- Sobald du dann eine deutliche Wirkung spürst, würde ich aufstehen, erst dann merkt man auch die Veränderung des Körpergefühls richtig
- Wie kommst du auf vorher den Nachbarn verprügeln xD?

LG
Inc
„Ich bin nicht glücklich weils vorbei ist, es ist vorbei weil ich jetzt glücklich bin“
Degenhardt

"Mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit, doch ohne Ehrlichkeit kommt man nicht nah"
Maeckes

« Seite (Beiträge 241 bis 255 von 391) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Lachgas (N2O) - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen