your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom genießen leicht gemacht - Eine Kolumne (Gerne auch andere schmackhafte Rezepte!)


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 104) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.09.11 00:02
ääätsch ich hab runtergescrollt. effe
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
713 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.09.11 00:07
lol ich hatte grad wirklich Spaß mit dem googeln nach dieser Person XD
Ich sag denn ma
"Prost auf n Bierchen"

vtl sollt man sich doch 2 mal überlegen was man genau schreibt...besonders in solchen Foren hier spricht sich das sehr schnell rum.
bzw würde mich diese Rechtfertigung nun doch interessieren^^
Die Ignoranz und die Angst und was man lieber schnell vergisst all das machte Dich zu dem, was du jetzt bist...
Traumländer



dabei seit 2007
938 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 05.09.11 01:17
zuletzt geändert: 05.09.11 01:35 durch RevolvingMind (insgesamt 2 mal geändert)

Zitat:
Virales Marketing (auch Viralmarketing oder manchmal Virusmarketing) ist eine Marketingform, die soziale Netzwerke und Medien nutzt, um mit einer meist ungewöhnlichen oder hintergründigen Nachricht auf eine Marke, ein Produkt oder eine Kampagne aufmerksam zu machen.




Zitat:
Ich werde zudem auszüge aus meinen 3 Bücher "Wilfried von Kuhn: Sucht! Das kleine Rauschgift-ABC", "Wilfried von Kuhn: Seelenzauberei und Naturdrogen: Sie haben gelogen!" und "Wilfried von Kuhn: Die Schamanenlüge: Suchtgefahr und Psychopfusch" online stellen.



Bin ja kein Fan von psychedelischen Drogen aber das spirituelle Erfahrungen möglich sind glaub ich schon. Von "Schamanenlüge" zu sprechen find ich übertrieben. Spirituelle Erfahrungen und Schamanismus in Verbindung mit Naturdrogen sind doch eine höchst persönliche Angelegenheit und es kommt mir irgendwie anmaßend vor dies (gerade hier!) also Lüge und Psychopfusch darzustellen. Vielleicht mal in der Psychatrie probieren? Den Slogan "Sie haben gelogen!" kenne ich übrigends auch noch von Antidrogen-Propaganda auf Youtube ;)

Sollte ich falsch liegen und der Herr hegt nur gute Absichten: Es tut mir Leid aber ich bin eben kritisch :)

edit:


Zitat:
Prävention bedeutet für mich Menschen objektiv, wahheitsgetreu, ohne Vorurteile aufzuklären und ihnen den Weg in ein gottbestimmtes Leben ohne Drogen zu weisen.



gottbestimmt! Sehr interessant... :)

Wo alle loben, habt Bedenken.
Wo alle spotten, spottet nicht.
Wo alle geizen, wagt zu schenken,
wo alles dunkel ist , macht Licht!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
162 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 05.09.11 03:07

RevolvingMind schrieb:

Zitat:
Virales Marketing (auch Viralmarketing oder manchmal Virusmarketing) ist eine Marketingform, die soziale Netzwerke und Medien nutzt, um mit einer meist ungewöhnlichen oder hintergründigen Nachricht auf eine Marke, ein Produkt oder eine Kampagne aufmerksam zu machen.




Zitat:
Ich werde zudem auszüge aus meinen 3 Bücher "Wilfried von Kuhn: Sucht! Das kleine Rauschgift-ABC", "Wilfried von Kuhn: Seelenzauberei und Naturdrogen: Sie haben gelogen!" und "Wilfried von Kuhn: Die Schamanenlüge: Suchtgefahr und Psychopfusch" online stellen.



Bin ja kein Fan von psychedelischen Drogen aber das spirituelle Erfahrungen möglich sind glaub ich schon. Von "Schamanenlüge" zu sprechen find ich übertrieben. Spirituelle Erfahrungen und Schamanismus in Verbindung mit Naturdrogen sind doch eine höchst persönliche Angelegenheit und es kommt mir irgendwie anmaßend vor dies (gerade hier!) also Lüge und Psychopfusch darzustellen. Vielleicht mal in der Psychatrie probieren? Den Slogan "Sie haben gelogen!" kenne ich übrigends auch noch von Antidrogen-Propaganda auf Youtube ;)

Sollte ich falsch liegen und der Herr hegt nur gute Absichten: Es tut mir Leid aber ich bin eben kritisch :)

edit:


Zitat:
Prävention bedeutet für mich Menschen objektiv, wahheitsgetreu, ohne Vorurteile aufzuklären und ihnen den Weg in ein gottbestimmtes Leben ohne Drogen zu weisen.



gottbestimmt! Sehr interessant... :)



Ich verheiße das ganze auch als ganz und garnicht gut was der gute Mann da redet, gerade deswegen finde ich die Idee ihm einige Fragen zu stellen und das ganze zu veröffentlichen durchaus reizvoll
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.09.11 08:42
Ich bitte dich, hol diesen Windfried hier her! Wenn er weiß, wer hinter meinem Nick steckt (Aleister Crowley), wird er sich sicher auf ein Treffen freuen! Ein Suchtberater, der in ein Drogenforum geht??? Das ist so, als würde ich einem Dackelclub beitreten wollen, mit einem Shirt wo draufsteht: Haut die Köter von der Straße. Nochmal: Wilfried, komm nach hier! Wir praktizieren dann zusammen einige Rituale aus der Hochgrad-Freimaurerei! Ach so, zum Topic: Ich nehme meinen Kratom, lege ihn in die Mitte des Raumes. Und wenn ich dann das kleine Pentagramm-Ritual ausgeübt habe, schmeckt er danach nach ... GUMMIBÄRCHEN!
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 05.09.11 09:40
das topic ist ein echter EoT-kandidat.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.09.11 10:38
ahahahha

Wilfried von Kuhn schrieb:
Den Schamanen im Amazonas konnte ich unter anderem mit auf den Weg geben öfter einfach mal ein paar Bier zu trinken statt Drogen zu nehmen.


http://www.eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?f=61&t=21959

wer will den denn noch ernst nehmen?

ist die reg noch geschlossen?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 05.09.11 11:45
das muss ein troll oder ironie sein...
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Traumländer



dabei seit 2010
399 Forenbeiträge
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.09.11 12:06

Glow schrieb:
-oder um es sich einfach zu machen ihr kauft euch gelantinekapseln, eine andere möglichkeit ist es wenn man nicht zu viel kratom nimmt es in joghurt zu rühren aber am besten ist verkapseln da kriegt man zur not auch 20g runter nur das aufstoßen ist nicht so nice aber erträglich



kann ich nur bestätigen! wer oft kratom konsumiert sollte sich eine kapselmaschine holen. für mich immer noch die beste methode, ausserdem ist es immer ganz gut so ein praktische gerät im haus zu haben.

wer trotzdem nicht verkapseln will kann es ja mal mit mango lassie versuchen. ich habe das noch nie versucht, aber das getränk ist extrem dickflüssig(jedenfalls das was ich da immer beim inder trinke) und hat einen sehr starken mangogeschmack. ich kann mit gut vorstellen das dieses getränk den kratom geschmack sowie die konsistenz sehr gut neutralisiert.
Des Waldes dunkel zieht mich an,
doch muss zu meinem Wort ich stehn...
und Meilen gehen, bevor ich schlafen kann,
und Meilen gehen, bevor ich schlafen kann.

Robert Frost
User gesperrt



dabei seit 2005
184 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 05.09.11 18:27
Hab grad das hier zum Thema gefunden...
Kratom Bitter Blocker

Ansonsten kann ich nur zur Kapselmaschine raten!
Wer nichts macht, macht nichts falsch.
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
490 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 05.09.11 21:49
Hallo zusammen,

ich hab mir auch mal einige Gedanken zu Thema Kratom und Geschmack gemacht und etwas herumprobiert, heraus kam folgendes Rezept.

„Kratom-Marzipankonfekt“

Zutaten:

-50gr. fein gepulvertes!!! Thai Pimps(Maeng Da) Kratom (oder andere Sorte nach Wahl, je potenter desto besser.)
-100gr. Rohmarzipan Masse (gibt’s bei den Backzutaten im Supermarkt, meisst als 200gr Packung)
-12,5gr. Zucker (ganz normalen Kristallzucker, den man auch in den Kaffee tut)
-5ml Wasser (ja, das reicht schon, später mehr dazu warum und überhaupt)
-1 Tafel Blockschokolade (ebenfalls Backzutaten aus dem Supermarkt, man kann auch andere -Schokolade nehmen, ich bevorzuge aber diese weil der herbe Geschmack mit dem Kratom harmoniert und ihn somit besser kaschiert als Vollmilch Schokolade)

Geräte:

-Feste Unterlage (Arbeitsfläche, Holzbrett, etc.) um das Marzipan auszurollen
-Backpapier (damit nix anklebt)
-Ein Nudelholz oder eine leere Glasflasche (kann man mit heißem Wasser befüllen, die Wärme macht das Marzipan geschmeidiger) zum ausrollen
-Scharfes Messer (zum schneiden, was sonst)
-Kochtopf (da kommt später heißes Wasser rein)
-Metallschale (z.B. Salatschüssel aus Metall) oder kleinerer Kochtopf der in den größeren passt, um ein Wasserbad zu realisieren.
-Ein Trinkglas oder altes Senfglas (sollte Mikrowellen bzw. relativ Temperaturfest sein)
-Falls ich was vergessen habt werdet ihr es merken und müsst improvisieren, im Grunde wars das aber.

Vorgehen:

100gr. Marzipan abwiegen/-teilen und zwischen 2 Stück Backpapier legen und mit dem Nudelholz oder ähnlichem dünn auswalzen. Je wärmer das Marzipan ist desto einfacher lässt es sich auswalzen

50gr. Kratom Pulver abwiegen und etwas davon wie Mehl auf das ausgerollte Marzipan streuen. Das Kratom durch Kneten oder einrollen ins Marzipan einarbeiten. Das wiederholt man so oft bis das ganze Kratom mit dem ganzen Marzipan vermischt ist und eine gleichmäßige olivgrüne „Masse“ entstanden ist.

Wenn die „Masse“ zu trocken und bröselig ist (war bei mir so) und sich keine richtige Bindung ergibt hilft folgender Trick.

Man nimmt ein Trinkglas und gibt 12,5 gr. Zucker hinein und dazu 5ml Wasser, das erhitzt man kurz (ca. 30 Sek./600W) in der Mikrowelle und rührt danach solange um bis sich der ganze Zucker im Wasser gelöst hat und man einen „Sirup“ erhält.

Die „Masse“ in eine Schale geben, den „Sirup“ dazu geben und alles gut verkneten, das gibt etwas Feuchtigkeit und bringt die nötige Bindung.

Diese „Masse“ teilt ihr in 4 Teile und rollt sie auf dem Backpapier zu ca 2 cm dicken Würsten aus.
Diese dann mit dem Messer alle 2 cm zerteilen und die Stücke zu Kugeln formen. Die Kratom-Marzipankugeln stellt man am besten kurz im Kühlschrank oder Eisfach kalt, damit sie ihre Form behalten und die Schokolade besser anhaftet.

Als nächstes einen Topf mit Wasser zum kochen bringen und dahinein einen kleineren Topf stellen um darin die Blockschokolade zu schmelzen.

Ist die Schokolade geschmolzen, kann man den Herd ausstellen und mit einer Gabel oder einem Löffel die Kratomkugeln in die flüssige Schokolade tauchen und danach auf ein Stück Backpapier
legen und abkühlen lassen.

Im Grunde ist das Konfekt fertig. Jetzt muss man nur noch die Anzahl der hergestellten Kugeln durch die Menge an eingebrachtem Kratom teilen und schon weiß man wie viel eine Kratomkonfektkugel an Kratom enthällt. Wenn man ordentlich gearbeitet hat und die Marzipanmasse homogen war ist überall gleich viel enthalten.

Haben wir z.B. 32 Kugeln und 50gr Kratom, dann enthällt jedes ca 1,56gr. Kratom. Bei Nulltoleranz sollten 4 Stück eine gute Wirkung erzielen. Ausserdem kann man sie unauffällig überall vernaschen.

Guten Appetit und viel Spaß
E for Electro
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
410 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 06.09.11 10:11
erstmal thumbs up mir wäre das zwar zu aufwändig ich bin halt ein freund der kapselmaschine das dauert maximal ein paar minuten wenn man neben bei tv schaut^^ aber das ist wenigstens mal ein brauchbares rezept, und eine vernünftige anleitung noch dazu das es so schön unauffällig in der öffentlichkeit genießbar ist natürlich ein extra punkt nur dann bitte nicht auf familienfeiern mit nehmen stellt euch mal vor eure mum, oma, opa oder kleine/kleiner cousin/cousine will was abhaben und ihr wollt nicht als egoarsch da stehen xD ...nun da drängt sich mir eine weitere frage auf ich weiss nicht ob hier der richtig platz dafür ist oder ob das besser in den kratom sammeltherad gehört aber: kann man eigentlich mit kratom backen? oder geht ab einer gewissen temperatur der wirkstoff kaputt? denn früher hab ich mein kratom mit diesem dunkelen "back-kakao" gemischt und in warme milch gerühr das schmeckt ganz ok ich denke grad an sowas wie kratom kakao plätzchen oder vllt noch besser was mit kakao und minze wir wissen ja jetzt das minze wohl auch gut den bitteren geschmack überdeckt thx für den link ;)

lg glow
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
490 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 06.09.11 17:53
Hehe, danke für die Blumen Glow.

War mir nicht sicher ob ich das Rezept hier oder in den Sammelthread posten sollte aber der Titel kam mir grad passend vor. Ich kann das Rezept sonst gern nochmal ins Sammelforum posten oder aber ein Mod könnte ihn evtl dahin kopieren/verschieben.

Mache sowas übrigens ganz gerne, also solche Rezepte austüfteln und gewisse "Probleme" lösen. Da stört mich der Aufwand garnicht, geh da voll drin auf, bin eben ein richtiger Bastler/Tüftler. Nur mit dem ordentlich aufschreiben und veröffentlichen tu ich mich eher schwer, diesmal konnte ich mich jedoch überwinden, hehe.

lg Mykophil
E for Electro
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 06.09.11 18:01
ich bin ja schon lange der meinung das wir eine arbeitsgruppe für kratom-galenik gründen sollten. :D

solche rezepte sind ganz nett, und besitzen durchaus ihre vorteile (unauffällig!), aber in sachen effizienz und einfachkeit stehen halt klassische arzneiformen ganz vorne.

kapseln:
+leicht zu schlucken
+leicht herzustellen
-arbeitsaufwand
-kosten für material

tabletten:
+keine kapseln nötig
-spezialwerkzeug nötig
-herstellungsparameter sind diffizil

granulat:
+in sehr großen mengen schnell verarbeitbar
+durchaus sehr geschmacksneutral
-herstellungsparameter sind nicht so einfach
-waage wird zum genauen dosieren benötigt


das sind jetzt nur so ein paar vor- und nachteile die mir auf anhieb einfallen.
kapseln sind ja kein problem, allerdings wäre es durchaus sinnvoll das wir mal ein klein wenig forschen, so das wir auch die anderen formen nutzen können.

granulat wäre sehr sinnvoll wenn man ne große menge hat und kein geld/zeit für kapseln da ist.

ich habs schonmal mit gummi arabicum versucht. nur dummerweise ist das kratom das ich hatte sehr grob- das granulat hielt nicht, bzw ich hab exorbitante mengen bindemittel gebraucht.
ich werd heut abend nochmal in mein lehrbuch gucken. wenn einer ideen hat, immer her damit.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 06.09.11 18:45
@mykophil: wie schmecken diese teile dann am ende? da entsteht doch ein kratom-schoko-marzipan zwiegeschmack. oder überdeckt das marzi das heuige kratom?

@kapselmethode: meist werden es bei mir so zwischen 15 und 20 kapseln. und dabei muss ich sagen, dass mir spätestens nach der 10ten ebenfalls das kotzen kommt. allerdings immernoch besser als pur oder so. dennoch klingt diese marzipanversion (und diese andere mit dem chai latte) ganz gut.

...oh man. jez hab ich bock auf marzipan und natürlich keines am start.


ahói
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 104) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom genießen leicht gemacht - Eine Kolumne (Gerne auch andere schmackhafte Rezepte!)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen