your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Mephedron vs. Methylon


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 228) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
888 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 04.09.09 12:32
zuletzt geändert: 04.09.09 22:37 durch Clovenhoof (insgesamt 1 mal geändert)
Hi ihr Träumer!

Hab mir jetzt 3G Methylone *** bestellt. Hab bisher nur eine einmalige Erfahrung in Form von Exposion (200mg Oral) gemacht. An dem Tag habe ich etliche Stunden vorher Heroin genommen, das hat sich denke ich nicht auf die Wirkung ausgeübt.
Ich habe allerdings auch 20mg Diazepam genommen.
Der Rausch an sich war sehr angenehm. Zusammen mit meiner Freundin lag ich auf dem Bett und wir haben gekuschelt, dabei fern geschaut und gelgentlich ne Tüte geraucht. Ich bin öfters zwischendurch mit Augen zu "Weggeschwebt". Wir haben beide insgesamt jeder 200mg nach und nach nachgelegt. Zum schluss bin ich mit 4mg Clonazepam und 10mg Diazepam eingeschlafen.

Ist normal das man auf dem Rausch so Extrem entspannt ist oder hatte das auch was mit den Diazepam und dem Kiffen zu tun?

Wo liegen genau die Unterschiede zwischen Oralem und Nasalem Konsum? Lohnt es sich vielleicht Oral anzufangen und Nasal nachzulegen? Muss man Nasal anders Dosieren?

und undrugged hat ja leider zu *** scheint imr schon sehr vertrauenswürdig zu sein. Verkauft noch ***. Was meint ihr hab ich da glück gehabt? wenn die Frage nicht passt dann tuts mir leid und löscht sie bitte Mods
Macht es, kosmisch betrachtet,
wirklich was aus,
wenn ich NICHT aufstehe und arbeiten gehe?

http://de.wikipedia.org/wiki/Zei​tgef%C3%BChl
Kommentar von Clovenhoof (Ex-Träumer), Zeit: 04.09.2009 22:37

Ich hab die Hinweise auf den Shop wegeditiert und nein, die Frage passt hier nicht. Wie du sicherlich weißt, schützt Unwissenheit vor Strafe nicht ;-). Shopdiskussionen sind nicht erwünscht.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.09.09 15:57
Ich habe auch ne Frage. Kann es nicht sein, dass die Briefe geöffnet werden und man Stress mit den Grünen bekommt. Mephedron ist ja nun sehr bekannt unter den Drogenermittlern. Ich würde es sofort privat bei jemandem kaufen, aber über das I-Net ist es doch Gefährlich, oder?
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.09.09 22:50

veganix schrieb:
Kann es nicht sein, dass die Briefe geöffnet werden und man Stress mit den Grünen bekommt. (...) Ich würde es sofort privat bei jemandem kaufen, aber über das I-Net ist es doch Gefährlich, oder?



Ja, das Risiko, dass deine Briefe abgefangen werden ist gegeben. Übers Netz ist es vor allem daher gefährlich, weil man Spuren hinterlässt. Durch Nutzung eines anonymisierenden Proxys wie TOR oder Jondonym und Verschlüsselungstools für E-Mail- und Chatverkehr und die Festplatten kann man zumindest etwas an Sicherheit gewinnen. Das Ziel ist es, möglichst unauffällig in einer breiten Masse an gleichen "Profilen" unterzutauchen.

Das Thema weicht etwas vom Topic ab, aber bei Interesse streng mal die Suchmaschine dazu an. Vielleicht findest du was, ansonsten kannst du ja in der Plauderecke (oder im passenden Subforum) einen neuen Thread eröffnen.
 
User gesperrt

dabei seit 2007
147 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.09.09 23:25
zuletzt geändert: 07.09.09 23:26 durch abrakadabra (insgesamt 1 mal geändert)
alsoooo..
ich kenne 2 leute persönlich, denen es mit kiffen im anschluss nicht mehr gut ging, sind beide mädels und kiffen schon seit mindestens 4 jahren , die eine täglich , die andere hin und da mal wieder!
die , die täglich kifft wollte sogar den notarzt holen weils ihr so übel ging. Sie hatte in der Bauchgegend starke schmerzen und konnte kaum noch atmen. Die andere hatte probleme mit Herz und Lunge.
Und sogar bei Wikipedia is ein todesfall bekannt wo ein mädel höchst wahrscheinlich am mischkonsum mit thc gestorben ist!

aber vielleicht trifft das ja nur bei frauen zu ^^ wer weiss ... aber männer haben`S eh immer besser, die werden nie schwanger, stecken sich nicht so leicht mit geschlechtskrankheiten und aids an und verkraften drogen anscheinend besser - ihr schweine :-D


das leben ist viel zu langweilig um nüchtern zu bleiben ^^
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.09.09 11:29
hi! im blut des verstorbenen (glaube es war ein typ, auf wikipedia steht eine frau) wurde neben mephedron und thc aber auch noch methamphetamin und noch irgendwas gefunden. ob der tod irgendwas mit mephedron zu tun hat weiß man überhaupt nicht. ich habe leider den link nicht mehr, aber ich hab da mal den zeitungsartikel gelesen und da standen ganz andere dinge wie in wikipedia...
lg tg
 
Ex-Träumer

dabei seit 2009
219 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.09.09 12:01
Kiffen + Mephe/Methylon kann sehr angenehm sein... ist man allerdings noch zu sehr drauf gehts ziemlich aufn Kreislauf... hab mal ziemliches Herzrasen und nen unangenehmes Körpergefühl davon bekommen. Am nächsten Tag ist man dann auch richtig geplättet.


 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
8 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.09.09 20:20
Es ist doch erstaunlich, wie stark sich die Geschmäcker in Bezug auf die beiden Substanzen unterscheiden.

Für mich ist ganz klar Methylone (wie auch MDMA) der "king of the road". Mir ist es fast lieber als MDMA, schon allein deswegen weil ich damit (noch...) ganz locker durch die Stadt rennen kann und mir keine Sorgen um Personenkontrollen der Grünen machen muss. Der Effekt ist auch wesentlich sanfter und dafür ein bisschen künstlich. Wenn ich auf Methylone bin erinnert mich alles an die heiter-bunte Welt der Waschmittelwerbung, während MDMA schon deutlich das Ekstatische des Namens Extasy spüren lässt. Vielleicht bin ich auch für die großen Highs - also MDMA - mittlerweile zu alt, Methylone ist da eher so ne Art "Wohlfühldroge".

Mephedrone hat außer dem flash nicht viel für mich zu bieten. Das Einfahren kommt mir (unangenehm) künstlich und aufdringlich vor, das craving schon ne halbe Stunde später ist sehr ausgeprägt und lästig. Wenn ich dem Verlangen nachzulegen widerstehe, merke ich noch eine gewisse Aktiviertheit die an Speed erinnert. Aber es fehlt für mich ganz klar die empathogene Komponente, die Methylone zu bieten hat. Stattdessen bin ich merkwürdig enthemmt-extrovertiert ohne wirkliches Einfühlungsvermögen für meine Umwelt, ein bisschen wie im Alkoholrausch nur ohne die Besoffenheit.

Achja, Mephedrone hat bei mir auch eine verheerende Wirkung auf meine Libido und Errektionsfähigkeit, Methylone dagegen kaum. Schon allein deswegen kann ich Mephe nicht leiden...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
134 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.09.09 22:18
Mein Favourite ist eindeutig Methylon da es mich einfach in einen richtig gechillten Glückszustand versetzt der nicht zu krass aber auch nicht zu schwach ist also optimal um in der Pokerrunde unter Freunden mal eine zu rotzen.
Werde mir demnächst auf jedsten nochmal was ordern da es einfach die beste RC ist die mir bisher durch die Nase gelaufen ist rolleyes .
Mit MDMCAT konnt ich nie was anfangen, 2 Kollegen von mir fanden es toll und da ich es nach 2 etwas größeren Landebahnen nicht mehr wollte, hab ich es Ihnen im Austausch gegen 2 Bigpacks überlassen.

BigBace
Realität ist etwas für Leute die mit Drogen nicht umgehen können.

Die härteste Droge der Welt: Die Bahn - Ein Zug und du bist weg
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
134 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.09 15:53
@DubbyStepper: Würde das mal ganz schnell rausnehmen bevor das noch jemand liest, sonst haste ganz fix deine erste Verwarnung.

BigBace
Realität ist etwas für Leute die mit Drogen nicht umgehen können.

Die härteste Droge der Welt: Die Bahn - Ein Zug und du bist weg
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.09.09 16:38
Zu spät wink

lg, Muetzi
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.09.09 17:03
Das Aus für Mephedrone.

Die Versus-Frage könnte sich jetzt erledigt haben, ich fand grade folgendes.

Sachverständigenausschuss für Betäubungsmittel nach § 1 Abs. 2 BtMG

Aktualisiert: 26.08.2009
Ergebnisse für die 33. Sitzung des Sachverständigenausschusses für Betäubungsmittel nach § 1 Abs. 2 BtMG
am 22.06.2009 im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.



33. Sitzung des Sachverständigenausschusses
nach § 1 Abs. 2 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG)
am 22. Juni 2009 um 10.15 Uhr im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM, Bonn)



Der Sachverständigenausschuss hat der Bundesregierung empfohlen, folgende Änderungen bzw. Ergänzungen in den Anlagen I bis III des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) vorzunehmen:

* Aufnahme des folgenden Stoffes in die Anlage I des BtMG:
o Mephedron (4-Methylmethcathinon)

* Aufnahme der folgenden Stoffe in die Anlage II des BtMG:
o CP 47,497 (1)
o CP 47,497-C6-Homologes (1)
o CP 47,497-C8-Homologes (1)
o CP 47,497-C9-Homologes (1)
o JWH-018 (1)
o JWH-019
o JWH-073

* Aufnahme des folgenden Stoffes in die Anlage III des BtMG:
o Tapentadol

(1) Die ersten fünf synthetischen Cannabinoide wurden bereits per Eilverordnung nach § 1 Abs. 3 BtMG mittels der 22. BtMÄndV vom 19.01.2009 für den begrenzten Zeitraum von einem Jahr in die Anlage II des BtMG aufgenommen. Die Empfehlung des Sachverständigenausschusses ermöglicht eine dauerhafte Unterstellung der bezeichneten Substanzen in die Anlage II des BtMG.



Anwesende


Der Vorsitzende
Herr Dr. W. Kleinert
Kommissarischer Leiter der Bundesopiumstelle
des Bundesinstituts für Arzneimittel
und Medizinprodukte (BfArM)
im Auftrag des Leiters des BfArM


Mitglieder des Sachverständigen-Ausschusses nach § 1 Abs. 2 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG)
Frau B. Ginnow
Frau Dr. E. Storz
Herr Dr. B. Eberwein
Herr Prof. Dr. Dr. W. Kirch
Herr Prof. Dr. G. Glaeske
Frau Prof. Dr. A. Richter
Herr Prof. Dr. W. Zieglgängsberger
Frau Dr. P. Zagermann-Muncke
Herr Prof. Dr. S. Grond
Herr Prof. Dr. G. Mikus


Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
Herr Dr. M. Riehl
Herr Dr. H. Martens
Frau U. Drabeck


Bundeskriminalamt (BKA)
Herr Dr. R. Dahlenburg


BfArM
Herr Dr. W. Schinkel
Herr Dr. G. Lauktien
Herr Dr. P. Cremer-Schaeffer
Herr Dr. H. Greve


Auskünfte zum Sachverständigenausschuss werden von der Bundesopiumstelle des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gegeben:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
- Bundesopiumstelle -
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
53175 Bonn


 http:// www.bfarm.de/cln_028/nn_1312866/DE/Bundesopiumstelle/BtM/sachverst/Protokolle/Ergebnisse__33.html__nnn=true

 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
301 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.09.09 17:24
is bis jetz nur ne empfehlung. aber lang kanns nimmer dauern... :(
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.09.09 18:57
zuletzt geändert: 26.09.09 18:59 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 2 mal geändert)
Ich finde das ein bisschen zweideutig. Einerseits ist es schade für "Liebhaber" dieser Substanzen (ich gehöre nicht dazu) andererseits aber auch gut für diverse Präventionsmaßnahmen, da das Schadenspotential dieser Substanzen noch lange nicht hinreichend erforscht ist. Es ist nur zu vermuten, dass diese ein erhebliches Schadenspotential im Bezug auf Neurotoxizität und den Körper mit sich bringen. Alles, was ein Wirkungsprofil wie Ecstasy hat, ist leider auch genauso schädlich - so schön die Wirkung auch sein mag. Abfuck ist garantiert...
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.09.09 19:14

JayKay schrieb:
...gut für diverse Präventionsmaßnahmen



Prävention muss ich mit ehrlicher Aufklärung betreiben. Ehrliche Aufklärung kann ich nur mit Forschungsergebnissen machen. Und handfeste Forschungsergebnisse kann ich nur bei einem legalen Status bekommen. Ergo ist das Verbot schlecht für diverse Präventionsmaßnahmen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.09.09 19:37
Mephedron hat auf jedenfall das Potenzial sich Dauerhaft auf dem Drogenmarkt zu integrieren, keine Frage.
Ich denke es wird verboten werden.

Das Zeug ist aber wirklich sher extrem, im Vergleich mit MDMA (ich denke das passt am besten) muss es wesentlich toxischer sein.
Es verballert viel mehr, (in Hirntot`s TB eindrücklich verschrieben xD)
und die Gier noch mehr zu nehmen ist enorm.

Man merkt relativ schnell das die "Inteligenz" abnimmt..


Ciao
 

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 228) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Mephedron vs. Methylon











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen