your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Müde durch Pep?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 48) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
159 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.06 16:17
Ich habe desöfteren Pep konsumirt und mir ist etwas seltsames aufgefallen. Im gegensatz zu jedem anderen werde ich auf pep nicht wach, sondern müde. Es ist schon unzähige male passirert, dass ich einige Minuten nach dem ziehen den starken drang verspürte zu schlafen und dies auch öfters tat. Es ist dann immer nur ein leichter Schlaf aber es verwundert mich trotzdem. Auch bei gutem reinen Pep blieb diese seltsame Wirkung nicht aus. Ich bin kein dauerkonsument, dh vllt. 1 mal im Monat daher habe ich auch kaum eine Toleranz. vllt. liegt es daran, dass ich als Kind hyperaktiv war. Medikamente die stark hyperaktive Kinder bekommen, wirken bei "normalen" Menschen eher wie Kaffee. Kennt jemand dieses Phänomen?
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.217 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.06.06 16:23
mmh
gezogen wirken sie auch bei ads leuten speedähnlich.weiß ich aus erfahrung^^

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.06.06 16:24
Ich vermute mal ins Blaue und tippe auf eine paradoxe Reaktion,die sehr oft bei Psychopharmaka auftritt.Als Beispiel,Alprazolam(eigentlich ein tranquilizer) wirkt bei mir aufputschend.Also eine Reaktion,die das Gegenteilige bewirkt,als sie soll.

LG
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
159 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.06 16:44
Was hat es mit dieser paradoxen Reaktion aufsich?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.06 01:18
ich weis nicht ob du schon mein thread gelesen hast ?! aber mir geht ähnlich, aber ich bin eher
chilliger als müde ! nun ja und schlaffen kann ich auch vergessen :/
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
315 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 20.06.06 09:03
bei mir ist es manchmal auch so, das ich total müde werde! warscheinlich weil ich vorher schon müde war,
und meine gefühlslage einfach nur verstärkt wird! trotzdem kann ich dann net pennen... hmpf
» Hoffnung ist ein intellektuelles Beruhigungsmittel, ein genialer Selbstbetrug
Ex-Träumer



dabei seit 2006
1.193 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.06.06 10:49
---> pep sein lassen ---> Guarana versuchen

schön' Tag noch
finally, i killed that church
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
157 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 20.06.06 11:16
Ich kenn das auch, dass man nachdem man was gezogen hat erst mal total müde und chillig drauf ist. Nach ner Weile bin ich dann allerdings doch wach und tanzlustig aber nicht so zapplig wie man das sonst kennt. Bei mir kommt das aber meist von zu häufigem Konsum.
Ich mach dann entweder ne Pause oder nehm andere Drogen. Nach ner Zeit normalisiert sich das wieder
 
Traumländer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 20.06.06 11:53
sedierende Streckmittel? oder zu hohe Dosen aus einmal -> meine mal gelkesen zu haben, die Wirkung könnte sich dann (was die wachmachende Komponente angeht) umkehren...

Ich kenns nicht ^^

lg
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.06.06 12:05

dawaa schrieb:
meine mal gelkesen zu haben, die Wirkung könnte sich dann (was die wachmachende Komponente angeht) umkehren...



Trifft auf jedenfall auf Coffein zu.Bei zuviel Koffein sendet der Körper Botenstoffe aus,die widerum müde machen.Obs auch auf Amph zutrifft,kp.

LG
 
Traumländer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 20.06.06 12:45
zuletzt geändert: 20.06.06 12:47 durch dawaa (insgesamt 1 mal geändert)
Bei Coffein kenne ich das selber, finde es da auch sehr unangenehm.

hab ne ganz gute Erklärung für Paradoxwirkungen gefunden:

Zitat:
ein Erklärungversuch für diesen paradoxen Effekt bei Amphetaminen & ADHS geht davon aus, daß der Normlevel bestimmter durch Amphetamine positiv beeinflußter Neurotransmitter beim ADHS Kind prinzipiell unter der Norm liegen würde. Das Kind kompensiert dieses Defizit durch seine Hyperaktivität, was die vermehrte Ausschüttung dieser Botenstoffe zur Folge hat. Wird nun "von außen" durch ein Amphetamin der "Pegel" dieser Botenstoffe erhöht, kann der Körper dies durch herunterfahren der Hyperaktivität wieder kompensieren.
Wenn man den Kern dieser Theorie etwas abstrakter faßt, müßte er auch auf andere Botenstoffe, Verhaltensweisen und Rezeptoren anwendbar sein.


Kurz gesagt: Ihr habt alle ADHS mrgreen
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
159 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.06 13:54
Ich mag pep eigentlich auch nicht. Ist mir zu chemisch und man hat keinen Hunger und drauf saufen kann ich auch nicht. Habs meißtens zwangsweise zum wach werden genommen. Koffeein vertrag ich nicht so. Kriegs da teilweise mit dem Kreislauf und dadurch das Koffeein vor dem Alkohol abgebaut wird hat man am nächsten Tag einen rießen Kater.
Guarana wäre wirklich einen versuch wert. Aber der entscheidende wirkstoff ist doch auch dort Koffeein wenn ich nicht irre.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
767 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 20.06.06 15:17
zuletzt geändert: 20.06.06 15:25 durch Shabu (insgesamt 2 mal geändert)
@axion
Einmal ADHS immer ADHS oder ADS.
Ich hatte als Kind auch ADHS (der begriff Hyperaktivität wird heute nicht mehr verwendet).
Im Erwachsenen Alter gehen die Hyperaktiven Symthome Zurück die Unaufmerksamkeit und andere Symtome bleiben aber.
ADHS ist keine kinderkrankheit sondern sie begleitet einen leider Gottes sein ganzes Leben.
Also axion du leidest an ADHS oder ADS somit kannst du zum Arzt gehen und dir ein Medi dagegen verschreiben lassen z.B Methylphenidat oder Amphetamin. Des is aber auch der einzige vorteil an dieser Krankheit.
Ich leide selbst dran und bekomme Amphetamin(Speed,Pep,Amphe) vom Arzt verschieben.
Werde auch bei einer dosis ab 10mg eher Chillig und ausgeglichen davon.

 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
159 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.06 15:29
Du bekommst Speed vom Arzt?
Ob ich ADS habe sei dahingestellt. Ich war früher oft aufgedreht und zappelig aber mittlerweile merke ich kaum noch was davon und habe zB auch keine Probleme mich zu konzentrieren. ADS muss auch nicht zwingend im Alter noch vorhanden sein. Ein Drittel der ADSler haben im Erwachsenenalter keine/ kaum noch beschwerden.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
767 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 20.06.06 15:41
zuletzt geändert: 20.06.06 15:44 durch Shabu (insgesamt 1 mal geändert)
Ich dachte auch immer ich kann mich normal Konzentrieren bis ich dann mal in der Schule ne Ritalin ausprobiert hab. Erst dann hab ich erkannt was wahre Konzentration bedeutet.
Ich dachte auch immer ich hätte kein ADS. bis ich das Buch Zwanghaft Zerstreut gelesen hab.
Hab mich danach sofort Testen lassen und da ich schon als Kind n ziemlicher Halodrie war und von mehreren Lehrern zum Psychodok geschickt wurde die ADHS vermuteten, lag es auch meinem jetzigem Arzt au der Hand das ich Ads habe.
Und siehe da da seit dem ich meine Amphe verschriebn bekomme läuft Schule und Ausbildung um einiges besser.
Ich wollts auch erst nich wahr haben.
So jetzt muss ich aber los zum Fussball watchen schallallallalla Deutschland..........
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 48) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Müde durch Pep?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen