your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Hopfen


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 27) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
110 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.07 23:15
Es ist grade Hopfenzeit (nicht das Bier) und da läßt sich doch auch was draus machen. Wie wird das denn genutzt?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.09.07 00:39
Bei Hopfen werden die Hopfenzapfen der weiblichen Pflanze verwendet.
Gibt verschiedene Möglichkeiten der Anwendung. Am wirksamsten ist der Tee oder die Milch.
Bei Tee ca. 3-4 Teelöffel getrockneten Hopfen mit heissem Wasser 10- 15min ziehen lassen.
Aber nur vorm schlafen gehen nehmen. Macht schon ziemlich müde.
 
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 15.09.07 10:47
Du kannst dir auch einen extrakt herstellen:

Den Hopfen über nacht einweichen, dann eine halbe stunde !!!LEICHT!!! köcheln.
Nun musst du den hopfen abseihen und die flüssigkeit bei ca. 60°C fast ganz verdunsten lassen.
diese teerartige masse kannst du entweder mit 96% alkohol aufschwemmen und als tropfen
verwenden, oder du stellst dir ein pulver her.
das geht so:
in einen topf wasser zum kochen bringen, eine glasplatte über dentopf legen und warten bis
diese warm wird. jetzt musst du die teeragtige masse auf die glasplatta schütten und mit einer
rasierklinge schön dünn ausstreichen. wenn die farbe von schwarz auf dunkel bis hellrot
übergegangen ist und die masse vollständig erstarrt ist, kannst du sie mit einer rasierklinge abkratzen und anschliesend pulverisieren. und siehe da --> dien eigener harz-gerbstoff-extrakt ist fertig!!! diesen kannst du wie gras rauchen (mildes sehr entspanntes high) oder als tee konsumieren ( 2-3 messerspitzen in 1/4l heisses, nicht kochendes wasser).
lupulin wirkt sehr angenehm entspannend, beruhigend auf das zentrale nervensystem und bakterien tötend.

GREEZ

kg.
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
110 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.09.07 11:14
little bud schrieb:
Du kannst dir auch einen extrakt herstellen:

Den Hopfen über nacht einweichen, dann eine halbe stunde !!!LEICHT!!! köcheln.
Nun musst du den hopfen abseihen und die flüssigkeit bei ca. 60°C fast ganz verdunsten lassen.
diese teerartige masse kannst du entweder mit 96% alkohol aufschwemmen und als tropfen
verwenden, oder du stellst dir ein pulver her.
das geht so:
in einen topf wasser zum kochen bringen, eine glasplatte über dentopf legen und warten bis
diese warm wird. jetzt musst du die teeragtige masse auf die glasplatta schütten und mit einer
rasierklinge schön dünn ausstreichen. wenn die farbe von schwarz auf dunkel bis hellrot
übergegangen ist und die masse vollständig erstarrt ist, kannst du sie mit einer rasierklinge abkratzen und anschliesend pulverisieren. und siehe da --> dien eigener harz-gerbstoff-extrakt ist fertig!!! diesen kannst du wie gras rauchen (mildes sehr entspanntes high) oder als tee konsumieren ( 2-3 messerspitzen in 1/4l heisses, nicht kochendes wasser).
lupulin wirkt sehr angenehm entspannend, beruhigend auf das zentrale nervensystem und bakterien tötend.

GREEZ

kg.


Tolle sache. Danke nochmal für den Tip. Hopfen soll ja auch mit Hanf verwandt sein. biggrin
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.09.07 20:46

little bud schrieb:
Du kannst dir auch einen extrakt herstellen:

Den Hopfen über nacht einweichen, dann eine halbe stunde !!!LEICHT!!! köcheln.
Nun musst du den hopfen abseihen und die flüssigkeit bei ca. 60°C fast ganz verdunsten lassen.
diese teerartige masse kannst du entweder mit 96% alkohol aufschwemmen und als tropfen
verwenden, oder du stellst dir ein pulver her.
das geht so:
in einen topf wasser zum kochen bringen, eine glasplatte über dentopf legen und warten bis
diese warm wird. jetzt musst du die teeragtige masse auf die glasplatta schütten und mit einer
rasierklinge schön dünn ausstreichen. wenn die farbe von schwarz auf dunkel bis hellrot
übergegangen ist und die masse vollständig erstarrt ist, kannst du sie mit einer rasierklinge abkratzen und anschliesend pulverisieren. und siehe da --> dien eigener harz-gerbstoff-extrakt ist fertig!!! diesen kannst du wie gras rauchen (mildes sehr entspanntes high) oder als tee konsumieren ( 2-3 messerspitzen in 1/4l heisses, nicht kochendes wasser).
lupulin wirkt sehr angenehm entspannend, beruhigend auf das zentrale nervensystem und bakterien tötend.

GREEZ

kg.


hört sich gut an
hatte bis jetzt keine gute erfahrungen mit hopfen,aber werd das mal probieren
mfg neuling 123
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 16.09.07 23:46
Hab von Hopfen nie wirklich was gemerkt...
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
476 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.07 10:50
Hopfen an sich hat wirklich keine großartige Wirkung.
Höchstens vom reinen Wirkstoff, dem Lupulin, könnte man eine leicht beruhigende Wirkung erzielen.
Mfg

Die Zombiegurke (Datura spp.)

"WaNt A teA?" - "G00d sTuFf hErE!"
Ex-Träumer



dabei seit 2006
828 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.07 12:53
Ich hab mal Tabletten zum Schlafen bekommen auf Baldrian und Hopfen Basis , konnte weder gut schlafen noch war ich sonst irgendwie weniger hibbelig . Bei 3-6 Tabletten hats angefangen in den Beinen und Armen zu kribbeln aber das wars dann auch schon .
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.11.07 13:22
Die Wirkung des Hopfens ist doch sehr deutlich, meine ich. Als Tee schon recht stark und in Bier absolut bemerkbar. Spätestens wenn man die angenehm sedierende (eher schon chillige) Wirkung bemerkt, die man nach einem Bier verspürt. Und diese deutliche Beiwirkung kann auch mit keinem anderen alk. Getränk verglichen werden. Ich finde es tritt eine deutliche weitere Wirkkomponente dazu, eben die, die man vom Tee bemerkt.

Auch interessant. Auch beim Hopfen ist es wie mit den meisten Druqks, sie wirken erst richtig nach paar mal Konsum.
ver
rückt
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
25 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.11.07 13:36
Kann mir schon vorstellen das hopfen wirkt
Villeicht liegs ja auch am Hopfen Das einige Behaupten das sie auch von alkoholfreien bier leicht breit werden oder das es zumindest beruhigend wirkt. Auch bei mir wirkt Alkoholfreies bier entspannend Aber villeicht liegs ja auch an den 0,5% vol die drin sind.
 
Traumländer



dabei seit 2017
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.02.17 17:36
Hey :)

Hab mir Hopfen Kapseln aus dem Netz bestellt , was auch angekommen ist .
Nun frage ich mich allerdings ob es das wert war , ich kenne Hopfenpulver als grün/gelbliche Substanz , nur das was
ich hier vorfinde ist Dunkelgrün .
Ist das normal oder eher was für den Kompost ??!!
 
Traumländer



dabei seit 2014
394 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.02.17 18:17
gelblich-grün sind die hopfenblüten, die ja auch für die wirkung verantwortlich sind...dunkelgrün können höchstens die hopfenblätter sein, wobei ich bezweifel, daß die sehr wirkstoffreich sind...
aber hau dir mal ein paar kapseln rein u schau, ob du schläfrig o leicht sediert wirst...bei hopfen kann da net viel schief gehen u probieren geht über studieren...
 
Traumländer



dabei seit 2017
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.02.17 20:05
Huhu =)

Also ich habe gestern abend 3 Kapseln genommen .
Haben mich gut sediert :) . Scheint wohl doch kein Fehlkauf gewesen zu sein .
Als nächstes stellt sich mir die Frage ob ich es auch vllt Rauchen könnte (mit Tabak vermischt) .
Und Danke für deine schnelle Antwort .
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.02.17 20:14
Hopfen gehört nicht umsonst zu den Hanfgewächsen (Cannabaceae)! :)

Daß durch Rauchen ein weniger subtiler Effekt zu erzielen ist, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Aber probieren geht über studieren.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
1.353 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.02.17 21:20
Naja, weil 2 Arten zur gleichen Gattung gehören, müssen die nicht auch beide psychoaktiv sein. Das ist wie der sprichwörtliche Vergleich von Äpfel und Birnen. Gehören auch zur gleichen Gattung.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 27) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Hopfen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen