your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Oxycodon (Sammelthread)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 732) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
51 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.12.07 18:17
zuletzt geändert: 15.02.19 17:58 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Tach,

Hat jemand Erfahrung mit Oxycodon?
Und wie schauds mit der "missbräuchlichen" Anwendung aus, 10 mg sollten erstmal,
bei null Toleranz ( also fast ), langen.

Vielen Dank für eure Antworten,

Claxl
 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 15.02.2019 17:58

Titel verallgemeinert
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.12.07 19:36
Jep, soll toll sein. Ich finde es langweilig ... macht irgendwie auch eher nur Körperbreit, kommt mir zumindes so vor.


I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Ex-Träumer
  Geschrieben: 11.12.07 23:56
zuletzt geändert: 11.12.07 23:56 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Gibt dazu schon dutzende Threads.. aber meinen Erfahrungen nach wird Oxycodon zu Recht immer als 'Hillbilly Heroin' bezeichnet.. intravenös ist es mindestens genauso mächtig. Ansonsten mal mit 10-15 mg nasal (entretardiert) anfangen.. Der Rausch ist für mich mit Hydromorphon oder Heroin selbst vergleichbar..
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.12.07 01:23

claxl schrieb:
Tach,

Hat jemand Erfahrung mit Oxycodon?
Und wie schauds mit der "missbräuchlichen" Anwendung aus, 10 mg sollten erstmal,
bei null Toleranz ( also fast ), langen.

Vielen Dank für eure Antworten,

Claxl



Mir hat Oxy ein wolkiges Gefühl gegeben; ich fühle mich dadurch absolut glückselig und die Welt ist wundervoll.
Ich werde davon sehr schläfrig, wobei man da eigentlich ehe nicht schlafen will, um das schöne Gefühl nicht zu verpassen.
Allerdings kommt man - wie wohl bei den meisten Opiaten üblich - schnell auf höhrere Dosen.

Ich (/wir: Ich und mein Mann -> EinFreigeist) hab mal mit 10mg angefangen... man will immer mehr. Man sollte sich Grenzen setzen...

Bei mir gabs da keine unangenehmen Nebenwirkungen wie Erbrechen und etc... Meist kam ca. nach 20 Minuten der nasalen Einnahme eine 15-Minuten-leichte-Übelkeits-Phase, die allerdings sehr leicht erträglich ist,- also wenn man die erste Einnahme nicht übertreibt.

Also: 10mg reicht fürs erste Mal. Aber das variiert wohl von Person zu Person (Gewicht und etc.)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.12.07 10:13
ich hatte mir 50mg gegeben und nix richtig gemerkt. Auch 30/40mg, immer nix, finde da sogar Codein stärker.
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.12.07 13:38
Vielleicht liegts an deinem andereweitigen Medikamentenkonsum.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.12.07 18:12
Noch anzumerken: Für mich war Oxycodon das Opioid/Opiat mit dem höchsten Kotz-und-Juck-Faktor. Echt richtig, richtig eklig. Ein bisschen Diphenhydramin oder Dimenhydrinat vor dem Konsum macht das aber ertragbar, ohne den Rausch zu beeinflussen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.12.07 09:32
Bei mir juckt und würgt da gar nichts.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 13.12.07 09:43
zuletzt geändert: 13.12.07 09:48 durch V1rus (insgesamt 1 mal geändert)

Malheur schrieb:
Bei mir juckt und würgt da gar nichts.



Ich frag mich das auch immer? bin ich etwa ein Naturwunder? Hatte bei keinem Opiat/opioid solche nebenwirkungen wie jucken oder Übelkeit...
Naja, doch Übelkeit bei meinen Morphin-Overdoses, jedoch endeten die (bis jetzt insgesamt 3) immer in Krankenhaus^^

Zum Topic: Oxycodon wird in therapeutischer Dosierung zw 10 und 30 mg empfohlen. Für einen Rausch müsse man, wie bei jedem Medi, überdosieren.
Oxygesic ist flüssig (eine Injektionslösung) Hier liegt die therapeutische Dosis zw. 1 und 3 mg. Intravenös sollten für einen Rausch (ohne Toleranz) wohl 3 - 5 leicht ausreichend sein.
Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.12.07 10:36

V1rus schrieb:

Malheur schrieb:
Bei mir juckt und würgt da gar nichts.



Ich frag mich das auch immer? bin ich etwa ein Naturwunder? Hatte bei keinem Opiat/opioid solche nebenwirkungen wie jucken oder Übelkeit...
Naja, doch Übelkeit bei meinen Morphin-Overdoses, jedoch endeten die (bis jetzt insgesamt 3) immer in Krankenhaus^^

Zum Topic: Oxycodon wird in therapeutischer Dosierung zw 10 und 30 mg empfohlen. Für einen Rausch müsse man, wie bei jedem Medi, überdosieren.
Oxygesic ist flüssig (eine Injektionslösung) Hier liegt die therapeutische Dosis zw. 1 und 3 mg. Intravenös sollten für einen Rausch (ohne Toleranz) wohl 3 - 5 leicht ausreichend sein.


"Zum Topic: Oxycodon wird in therapeutischer Dosierung zw 10 und 30 mg empfohlen"
Ja Retard vieleicht !

"Für einen Rausch müsse man, wie bei jedem Medi, überdosieren."
Stimmt leider überhaupt nicht.
Kleine Beispiele: Trama ab 25mg, Codein ab ca 30mg (ohne Tolleranz, je nach Gewicht natürlich)
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer



dabei seit 2007
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.12.07 18:58
zuletzt geändert: 11.01.08 16:13 durch what kind of madness (insgesamt 1 mal geändert)

V1rus schrieb:
^

Zum Topic: Oxycodon wird in therapeutischer Dosierung zw 10 und 30 mg empfohlen. Für einen Rausch müsse man, wie bei jedem Medi, überdosieren.
Oxygesic ist flüssig (eine Injektionslösung) Hier liegt die therapeutische Dosis zw. 1 und 3 mg. Intravenös sollten für einen Rausch (ohne Toleranz) wohl 3 - 5 leicht ausreichend sein.



dem muss ich aber mal ganz klar wiedersprechen, es trifft weder auf oxycodon noch auf zitat: "jedes medi" zu. oxycodon wirkt deifinitiv auch schon im lowdose bereich, meine erste erfahrung machte ich mit 10 mg, mit ein bischen tilitoleranz sind auch noch 20 mg ausreichend wie ich im moment feststellen darf.

ein weiteres beispiel gegen deine "theorie" wäre tilidin, das nehm ich sogar gezielt in niedrigen dosen ein um es zu missbrauchen, bei 50 mg finde ich diese extreme euphorie wesentlich ausgeprägter. therapeutische dosen liegen oftmals weit über 50 mg.

somit kann man deine these als widerlegt betrachten.
 
Kommentar von what kind of madness (Abwesender Träumer), Zeit: 11.01.2008 16:13

Jep, das ist zu verallgemeinert, das man "jedes" Medi überdosieren muss, auch bei Trama/Codein reichen schon 50mg !
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2005
1.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 13.01.08 05:23
Oxycodon ist Gott und neben Heroin und Crystal aufjedenfall meine Lieblingsdroge!
Niemand hat uns beachtet,als wir unverhüllt waren.
Jetzt sieht man uns, weil unsere Gesichter vermummt sind

paregoric_kid@web.de
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 13.01.08 22:54
Naja man kann das ja mit Überdosieren garnicht so sagen. Das was auf den Packungen steht, sind ja nur die Angaben um etwas bestimmtes damit zu erreichen. Und wenn man was anderes erreichen will, nimmt man halt eine andere Dosierung. Da dosiert man nicht über sondern für einen anderen Zweck anders. So sehe ich das.
Ich will auch mal Gott haben.
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
59 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.01.08 11:47
hab gott schon seit langer zeit ..........
bekomm oxys vom doc gegen schmerzen. dachte auch zuerst, man, da hast ja jetzt ne richtige hammersache daheim. habe den kick in oxys aber nicht gefunden. zuerst 20 mg bis hin zu 260 mg entretadiert, nasal, oral, what ever.
in jedem dosisbereich ne mittelmäßige euphorie, die weit hinter jedem mittelmäßigen DAM zurück bleibt.
das einzige, was sich schnellstens eingestellt hat, war ne hammerharte sucht, die dich fast erschlägt.

oxys war mal wieder eine von den erfahrungen, die ich mir hätte sparen können ;-)

blex

ps. obwohl ich schon leute gesehen habe, die stundenlang von 10 mg oxys oral, platt und benebelt waren !!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
131 Forenbeiträge
1 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 15.01.08 20:43
bekomme (bzw bekam, irgendwie werd ich immer hin und her geschoben zwischen Medikamenten) das ebenfalls gegen Schmerzen.

bei mir wirkt es einfach nur gegen die Schmerzen, und lässt sonst evt noch ein wohliges Gefühl entstehen, bin manchmal (sehr selten eigentlich) auch etwas vernebelt, auch wenn ich niemals das Medikament missbrauche, sondern immer nur GEbrauche. schließlich ist es ein Medikament, und ich würde zeitweise ohne Medikamente gar nichts mehr machen können, auch nicht schlafen (nicht auf Grund einer Sucht, sondern wegen Schmerzen).
Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei weitem vorzuziehen.

Alles ist gut,
wenn es aus Schokolade ist

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 732) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Oxycodon (Sammelthread)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen