your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methylphenidat vs. Amphetamin


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
95 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.09 16:08
Hallo,
also mich würde mal interessieren, welche der beiden Stoffe ihr bevorzugt.
Ich habe den Eindruck, dass normales Straßen-amphe von der Wirkung zwar stärker ist, aber nicht so lange wirkt wie Methylphenidat..da ich eher auf diesen Flash stehe, würde ich Pep bevorzugen.
Habt ihr ähnliche Ansichten wie ich?
Hab ich das gesagt, oder nur gedacht? Hab ich gesprochen? Haben sie mich gehört?
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 20.03.09 16:26
Amphetamin! MPH macht mich so ruhig und gelangweilt irgendwie... und nach der Wirkung find ich alles fad...

Also für mich ist MPH ein totaler flopp :(
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.03.09 16:32
jenachdem für welchen zweck

mph passt sehr gut zum lernen/konzentrieren
feiern geht auch, aber das finde ich persönlich etwas anstrengend weil man entweder andauernd nachlegen muss oder nicht soviel nehmen darf weil der abfuck sonst zu schnell kommt und stark ist.

amphetamin hat ein recht nettes feierpotential.
zum konzentriert arbeiten macht es mich ein bisschen zu verballert, bzw ich kriegs nicht gebacken wenig zu nehmen ;)
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
95 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.09 16:38
Gut dann bestätigt sich ja meine Meinung..
Hab ich das gesagt, oder nur gedacht? Hab ich gesprochen? Haben sie mich gehört?
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 20.03.09 17:17
Also zum feiern siegen für mich im üblichen Konsum (nasal) Methamphetamin und Amphetamin auch. Methylphenidat ist eben eher was für das lernen, zumindest oral angewendet.
Ab Dosen von 30 mg nasal fühlt sich MPH bei mir wesentlich Cocain ähnlicher an als es Cocain tut. Also ich meine damit, das mein Selbstwertgefühl sehr groß ist und die Euphorie der Hammer ist. Allerdings ist das Runterkommen viel schlimmer als bei Koka.
MPH oral erzeugt bei mir nur (schon ab 5 mg) eine solche Stimulation das ich mich kaum aufs lernen etc konzentrieren kann. Amphetamin eignet sich da bei mir wesentlich besser.

Also es kommt nicht nur auf die Substanz sondern auch auf die Einnahmeform der jeweiligen Substanz an.


’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.04.09 05:24
Methylphenidat macht mir nur i.v. Spass, Speed zu wach und von Koks bekomm ich schlechte Laune.
Bei Mph is der Abturn wesentlich geringer (Rebound ) wenn man den Alk weg lässt.

Der Joker
60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.04.09 07:10
Amphetamin (allerdings nur therapeutische Zwecke)
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin

Mens agitat molem !
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
97 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 06.04.09 10:59
Koka--Amphetamin--Mph...

zum feiern auf jeden Fall koka oder amph
Immer wieder Nörben...

wer mich kennt, weiß was gemeint ist
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.04.09 15:36
zuletzt geändert: 06.04.09 15:38 durch Erdnuss (insgesamt 1 mal geändert)
@ joker
du haust dir mph inne vene?
dachte immer Mph würde inner lösung zu salzsäure werden
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
246 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.04.09 16:51
Wie oben schon gesagt... Der Abfuck is bei meinen Erfahrungen mir, mit Rita's nasal, zu rapide. Kam da einmal echt super-scheiße drauf. Amphe bedarf einer guden Connekte, das die halbe Mietze. Außerdem fehlte mir auch dieses 'Ave Maria- Trän-euphorie-Gefühl' bei den rita's
Yes, ... We have no Bananas !

Das Feld hat Augen, der Wald hat Ohren. (Bosch)
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.04.09 17:13
zum feiern ausschließlich Kokainhydrochlorid für mich gibts nichts geileres
danach kommt meth und amphe
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.04.09 17:34
Hi Erdnuss,
dachte ich auch, stimmt aber so nicht. Aber das Problem ist das das schon krass Kick Geil macht, und Du wirst es nie wieder zu therapeutischen Zwecken gebrauchen.

Der Joker
60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
1.032 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.09 13:17
Fand eigentlich beides gut, MPH ist die Hyperaktivität etwas überschaubarer, aber zum Quatschen, Saufen und stupides Zeug erledigen voll gleichwertig...wobei ich wahrscheinlich recht viele MPHs intus hatte..
It’s easy to see
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
853 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.04.09 21:46
Also meiner meinung nach geht absolut nix über *DEXTRO-*Amphetamin!!

Methylphenidat fand ich früher - nasal konsumiert - auch ziemlich geil - allerdings ist der abturn echt widerwertig und die NW sind auch um ein vielfaches schlimmer als z.b. bei Amph.

Kokain ist auch sehr sehr geil zum feiern, aber zum Arbeiten/Lernen echt nicht zu gebrauchen...

“A paranoid is someone who knows a little of what's going on.
A psychotic is a guy who's just found out what's going on.”
- William S. Burroughs

"Let me be clear about this. I don't have a drug problem. I had special problems."
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.05.09 00:52
zuletzt geändert: 03.05.09 00:54 durch Relaxed (insgesamt 1 mal geändert)
kommt ganz auf den verwendungszweck an.

was ritalin betrifft kann ich mich hier einigen vorrednern anschliessen.
also unretardiertes methylphenidat zur abmilderung der adhs-symptomatik geht bei mir gar nicht. der therapeutisch nützliche dosisbereich ist bei mir sehr schmal und liegt etwas unter 10mg. Ist es zu wenig, passiert nichts, ists zuviel dann ist die erwünschte konzentrationssteigernde und antiimpulsive wirkung zwar da, was jedoch noch lange nicht heisst dass dies auch in einer sinnvollen tagesgestaltung mündet. zwar ist man schön ruhig und so, aber auch schon so ruhig und gechillt, dass man keine notwendigkeit sieht mal den arsch hochzukriegen^^
und sobald die wirkung nachlässt sind stimmungsschwankungen vorprogrammiert.
ganz anders siehts bei retardiertem MP aus: concerta (36) wirkt sich sehr positiv aus und die wirkung bleibt konstant den ganzen tag. es hat sich für mich bisher als das am meisten geeignete ads präparat herausgestellt. kein spürbarer wirkungseintritt, kein runterkommen, generell nur eine sehr subtile, kaum wahrnehmbare wirkung ohne nebenwirkungen.
auch wenn ich mit amphetamin in bezug auf lernen & produktivität auch schon sehr gute erfahrungen gemacht hab, hat es mir nicht die stabilität geboten, die concerta hat.
zwar reagiere ich auf niedrige orale dosen amphetamin nicht so empfindlich wie auf ritalin, und auch der therapeutische dosisbereich ist breiter. dennoch hat amphetamin auch in niedrigen dosen einfach eine stark wahrnehmbare wirkung, die einen zwar sehr gut fokussieren lässt, aber mir auch immer ein bisschen das gefühl gibt unter einfluss einer substanz zu stehen, was sich nicht immer positiv auf die produktivität auswirkt. zumal der dopaminappetit des belohnungssystem einen schnell mal dazu drängt, mehr als nötig zu nehmen. und wenn das regelmässig passiert, dann verursacht das chaos und instabilität, zumindest bei mir. dennoch wirkt es bei mir viel besser und nebenwirkungsärmer als ritalin. und ich kann mir vorstellen dass retardiertes amphe noch deutlich besser der adhs-symptomatik entgegenwirkt als concerta.

was die feiertauglichkeit betrifft fand ich ritalin sehr ungeeignet weshalb ich es auch nach 2 versuchen damit danach nie mehr gemacht habe. amphe auf party is auch nich mehr so mein ding. da ich gern lang auf parties bleib bzw. die musik mir oft erst ab morgens gefällt, bleibt amphekonsum ab einem gewissen zeitpunkt nicht aus, aber eher im sinne einer wach-bleib-notlösung. aber selbst darauf hab ich oft keine lust mehr und geh manchmal lieber morgens um 6 ausgeschlafen und nüchtern auf parties. mit dieser ständigen zieherei kann ich nicht mehr allzu viel anfangen. die parties werden durch speed nicht besser, viele leute *ziehen* sie dadurch nur ziellos in die länge^^
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methylphenidat vs. Amphetamin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen