your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Nortilidin


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 42) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 11.02.10 20:41
Hat hier jemand Erfahrung mit oral oder nasal aufgenommenem Nortilidin?

Normalerweiße entsteht Nortilidin bei der Metabolisierung von Tilidin durch die Leber, wobei die Bioverfügbarkeit ca. 6% beträgt.
Also sollten 10-15mg Nortilidin eine gute Dosis für einen netten Turn ergeben, oder sehen ich das falsch?
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 11.02.10 21:15
Würde trotzdem erstmal niedriger Anfangen zu Dosieren.

Durch meine Toleranz werde Ich wohl aber ohnehin mit 15 - 20 mg starten (bin mit Opium/Oxycodon auf einer entsprechenden Dosis von ca. 60 mg Morphin und derzeit am Kalt enziehen, muss Morgen wieder in die Uni und außerdem hab Ich ein gebrochenes Herz - das wird Laborspaß pur).

Ich denke erstmal oral (auf nüchternen Magen, direkt nach dem Aufstehen wie immer) und dann auch sicher mal nasal/rektal. Obwohl Ich rektal mehr mag. Hast du eigentlich Daten zur Löslichkeit Rhyme, oder zum pH-Wert Verhalten wegen Schleimhautgemetzel?

Wenn nicht such ich mal danach.

Ich denke, Nortilidin kam nach dem Nortramadol Trend jetzt auf. Ich denke auch defintiv das Nortilidin wesentlich besser wirkt. Obwohl mir Tramadol besser als Tilidin gefällt. Aber den direkten µ-Agonist, schnell kickend stell Ich mir recht gut vor.
’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 11.02.10 22:12
Es ist leider ziemlich schwierg infos darüber zu finden(auch bezüglich Löslichkeit etc.)

Ich hab auch etwas Opi Tolleranz, 10-15mg wären theoretisch äquivalent zu 160-220mg tilidin.

Rein theoretisch sollte das nortilidin besser wirken ja!^^ Ist auch die Frage ob es einem recht schnell übel werden kann wenn es so schnell wirken sollte...
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
419 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 11.02.10 22:35
das soll keine beschaffungsanfrage sein, aber woher bekommt man nortilidin? gibts das auch als medikament oder wird das irgendwo zusammen gebraut? hab noch nie was davon gehört außer halt im zusammenhang mit tilidin als prodrug.
Alan: "Fine, swallow the pharmaceutical companies propaganda!"
Charlie: "I’ll swallow it, I’ll sniff it, I’ll insert it rectally!"

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 12.02.10 07:07
Nortilidin ist wie Nortramadol kein richtiges Fixen Medikament, obwohl es im Körper entsteht und wirkt.

Es gibt es also als Pulverchen in Privatkreisen, oder vllt. auch bei div. RC Händler - zumindest muss es ja irgendwo produziert werden.
’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
User gesperrt

dabei seit 2007
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.10 12:05
hmm scheint ja immer größer zu werden der opioide rc markt.
das gute ist die substanzen sind wohl soweit verträglich da nortilidin ja in form von tilidin verwendet wird.
mfg
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.10 13:19
offtopic: king maggi mit dem kalten entzug von oxycodon würde ich aufpassen. wenn ich mich recht entsinne stand im beipackzettel von poxygesic dass das tödlich sein kann.
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.10 16:08
Ich habe noch etwas entdeckt...
anscheinend soll die Bioverfügbarkeit des Nortilidin selbst bei ~99% liegen...
Was eigtl wahnsinnig selbten für opioide ist...

Ps.: Auf dem Rc Markt ist es nicht zu finden bis jetzt(soviel ich weiß), nur weil anscheinend die Annahme besteht dass dies daher kommt...


Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
User gesperrt

dabei seit 2007
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.10 16:14
ahh o.k!
schade hatte ich ma so vermutet das es vom rc markt kommt per definition ist es ja nen rc oder?
die bioverfügbarkeit von nortilidin ist bei 92% aber nur in verbindung mit tilidin.
den tilidin hat BV von knapp 8% das heißt das 92% des tilidins in der first-pass zu nortilidin umgewandelt werden. und nur 8% tilidin selber im organismus wirkt.
welche bv nortilidin bei oralem konsum hat bleibt abzuwarten denke das da ned 92% bei rauskommen.

mfg
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 12.02.10 17:10
zuletzt geändert: 12.02.10 17:23 durch KingMaggi (insgesamt 2 mal geändert)
off: Danke Nuss für den Hinweis. Ich weiß es selber. Nur, war Ich nicht ultra hochdosiert (außerdem immer im Wechsel mit Opium - wo aber der Entzug noch heftiger ist).

War trotzdem mein heftigster Entzug, durch die ganze Trennungs-und-dann-wieder-nicht-Geschichte mit meiner Freundin wurde das natürlich noch viel schlimmer.

Es war eine Erlösung heute wieder Oxycodon zu bekommen. Die Toleranz ist wieder ziemlich weit unten. Aber weiter kalt entziehen ist halt Scheiße.

Ich dosier mich jetzt pro Tag jeweils um 1 mg runter. Das erscheint mir erträglich zu werden.


Edit: Tut mir ja leid. Wollte nur das Erdnuss das liest. Mich bei ihm bedanken, für seine Warnung. Hier gibts ja keine PM und er guckt sicherlich am ehesten hier nach. Aber, okay. Bin jetzt brav!
’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Kommentar von Clovenhoof (Ex-Träumer), Zeit: 12.02.2010 17:13

Für sowas haben wir entsprechende Threads. Mach doch bitte dort weiter, wir hören dir auch gerne zu :-)
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.10 17:25
Woher hast du diese Infos?
Meines Wissens ist Tilidin selbst keineswegs wirksam. 6% Des Tilidins werden zum wirksamen Metaboliten Nortilidin(und (Bis-) Nortilidin) verarbeitet.
Und nur das kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden(bzw. das ist der wirksame Teil)

Das scheint mir eine vernünftige Methode sein KingMaggi^^
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
User gesperrt

dabei seit 2007
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.10 17:52
das hab ich auch ned gesagt das tilidin selbst wirksam ist tili ist eine prodrug.

Die orale Bioverfügbarkeit von Tilidin beträgt nur 6 %, da es bereits bei der ersten Leberpassage in hohem Maß zu Nortilidin metabolisiert wird
quelle:
 http:// www.schmerz-therapie-deutschland.de/pages/zeitschrift/z3_99/art_302.html
 http:// www.med.uni-heidelberg.de/fileadmin/medizinische_klinik/Abteilung_6/Lehre/PDF/Handout_Schmerztherapie_GM_2009.pdf
 http://opioidforum.de/oi/tilidin.htm
diese quellen geben an das tilidin selber ne bioverfügbarkeit von 6-8% hat. vereinfacht gesagt 6-8% tilidin gehen durch die leber in den körper. die anderen 92% werden zu nortilidin verarbeitet im first pass.
daraus ergibt sich die hohe BV ~99% des nortilidins weils erst im first-pass gebildet wird und z.b die magensäure dadurch umgeht.

erst nortilidin wird weiter zu bisnortilidin verstoffwechselt.
mfg
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.10 12:19
ich habs zwar schon mal in einem anderen thread geschrieben, jedoch hier ein weiteres mal.
eine interessante studie zu tilidin, insbesondere in kombination mit variconazol (wirkungsmaximum bleibt, wirkintensität flacht nur langsamer ab)

Inhibition of the active principle of the weak opioid tilidine by the triazole antifungal voriconazole

bei www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/ eingeben

"Voriconazole inhibits both metabolic steps in the sequential metabolism of tilidine resulting in an increased exposure of the active nortilidine."
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 16.02.10 13:24
zuletzt geändert: 16.02.10 13:27 durch Trivian (insgesamt 1 mal geändert)
Sehr intressant!^^

@asdasd: Ah ok, dann hab ich dich nur falsch verstanden ok!^^

Nur hab ich das immer so verstanden das eben die 6-8% des Tilidins zu Nortilidin verarbeitet wird und der Rest eben nicht. Daraus ergibt sich eben auch eine relative analgetische Potenz von gerade einmal 0,1-0,2(i.V. zu Morphin). Sonst müsste man eben von einem Opioid nie solche Risen Mengen nan Substanz nehmen...?!
Ich werde die Tage mal ca 20mg nortilidin testen(oral), dann seh ich ja was draus wird!^^
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
781 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.10 14:12
Arrr, so wie sich das hier liest, könnte man meinen das Zeug sei mehr wert als das gute alte Valoron ohne Naloxon (vor meiner Zeit).Bitte unbedingt kleinen Erfahrungsbericht posten, wenn möglich.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 42) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Nortilidin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen