your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Überempfindlich auf DXM?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
22 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.10.10 15:56
zuletzt geändert: 28.10.10 16:31 durch Sirportalez (insgesamt 1 mal geändert)
Überempfindlich auf DXM meine ich natürlich, kann den das Thema irgendwie nicht ändern^^
also:
gestern hab ich meinen ersten Dxm versuch gemacht....Habe mcih für ein plateau 1 entschieden.Wiege 65kg(1,78) und habe einfach 5 kapseln geschluckt.
Nach ziemlich genau einer Stunde hats dann angefangen...seltsamer Schwindel,saukomische Gefühlswallungen und Stimmungsschwankungen.Nicht unangenehm aber auf jeden Fall anstrengender als ich gedacht habe von den Gedankengängen und Emotionen her.Ich war halt allein und konnte mich mit niemandem austauschen was mich etwas genevt hat.Musik hat mich genervt,Kippen haben nicht geschmeckt und alles hat leicht gemorpht.Hab auch die ganze Zeit das Gefühl gehabt ich sehe doppelt und konnte weiter entfernte Sachen nicht richtig fixieren.Meine Pupillen waren riesengross,auch am nächsten Tag hatte ich noch ein leichtes druff Gefühl und einen deutlichen Kater.Fand das ganze ziemlich interessant, ich bin nur etwas stutzig geworden als ich auf dem Trip hier im Forum gelesen habe das viele von 5 Kapseln garnichts oder nur sehr subtile Effekte haben.
Bin ich überempfindlich auf Dex?(wie das klingt, fast wie bei doctor sommer "hilfe bin ich schwanger?" oder so höhö)Wie reagiert ihr auf so niedrige Dosen(vorrausgesetzt die Tolleranz ist nicht da)....
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
172 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.10 16:04
Echt komisch...

Vielleicht warst du ja nüchtern.
Wann hast du davor des letzte mal was gegessen oder getrunken?
Auf nen nüchterenen Magen kann auch ne niedrige Dosis ganz heftig wirken.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.10 16:05
dxm wird von einem bestimmten enzym abgebaut...

und ich habe schon häufiger gelesen, dass es personen geben soll, bei denen dieses enzym nicht so häufig vorkommt/ nicht so gut wirkt wie bei anderen

also wäre es möglich, dass du zu den personen gehörst, die schon von sehr wenig dxm sehr viel wirkung kriegen...

wenn du es nochmal versuchst würde ich an deiner stelle die dosis nur seeehr vorsichtig ändern... am besten vielleicht erstmal nur 1 kapsel mehr und dann schauen...



wobei ich aber auch sagen muss: man kann von 5 stück durchaus schon was spüren... also wenn ich gut drauf bin und 5 stück nehme, dann ist das schon nochmal ein ordentlicher boost... die gedanken werden leicht philosophisch, is einfach nice, aber extreme änderungen sind wiederum nicht drin
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
22 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.10.10 16:07
zuletzt geändert: 28.10.10 16:21 durch Ganjahmann (insgesamt 1 mal geändert)
hab den ganzen tag auf fettiges verzichtet und recht wenig gegessen und so 3 stunden vorher garnichts...
und ich habe mit einer kapsel eh meine empfindlichkeit vorher getestet bzw. ob ich allergisch reagiere...und garnichts.War auch nicht überwältigend aber schon deutlich spürbar...viel stärker als eine minimale dph rauschdosis.....
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
255 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.10 16:26
Ich würde es nicht überempfindlich nennen, bei diesem geringen Gewicht können durchaus bei 150mg solche Effekte auftreten.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.10.10 16:31
Also bei einem Körpergewicht von 65kg finde ich es nicht sonderlich erstaunlich von 150mg schon was zu merken. Außerdem war es ja auch dein erster Versuch. Bei Überempfindlichkeit hätte sich das bestimmt sehr viel krasser ausgewirkt. Ich halte DXM ohne Beikonsum nicht für was angenehmes, die Wirkungen die du aufgezählt hast sind einfach völlig normal und auch am nächsten Tag hatte ich bisher immer eine Nachwirkung, die ich im Gegensatz zum eigentlichen Rausch ziemlich schön finde. DXM wird ja irgendwann zu DXO metabolisiert, welches dan vermutlich noch am nächsten Tag wirkt?!
 
Traumländer



dabei seit 2006
109 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.10 19:16
150mg merke ich aber auch schon sehr sehr deutlich!
Ab 350 wirds sehr trippig....
"Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins"
- Albert Hofmann
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.10.10 20:49
Ich merk auch schon bei 3 Kapseln (90 mg) ne deutliche Wirkung und ich wieg 15 Kilo mehr als der TE.
Ist wirklich nicht weiter verwunderlich.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
2 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 28.10.10 21:11
Ich kenne Leute, die nachdem sie 450 mg geschluckt haben, weniger merken, als andere Leute, die nur 150mg genommen haben, obwohl sie das selbe Geschlecht, und fast das selbe Gewicht haben.

Meiner Erfahrung nach, schwankt die Wirkung, sowohl in der Art, als auch in der Stärke extrem von Mensch zu Mensch.

Deshalb würde ich auch nicht sagen, dass jemand überempfindlich ist, weil sich 150 mg so auswirken.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2010
52 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.10.10 21:16
Jo, ich geb Fritze Recht.
DXM kann einfach sehr verschieden wirken, da muss sich jeder individuell rantasten.

Ich (~63kg) z.b. merk von 150mg auch schon deutliche Wirkung. Und ab 300mg beginnt bei mir schon ein recht starker Trip.

Und bei mir baut es sich auch extrem langsam ab, dauert sicher ne Woche, bis die Wirkung ganz weg ist.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Überempfindlich auf DXM?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen