your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Dopamin als Vorläufer Substanz ??


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.04 16:57
Hi Leute brauche Infos
Und zwar was kann man aus reinem Dopamin herstellen es ist doch dem Amphetamin bzw MDMA sehr ähnlich. Leider kann man es nicht oral aufnehmen da die Halbwertzeit zu hoch ist und somit nicht die bluthirnschranke passieren.
Dank
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
1.032 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.04 14:22
Sehr ähnlich ist übertrieben...
Herstellen kann man sogesehen alles aus allem, aber Dopamin => Amphetamin ist Schwachsinn. Dann noch eher MDMA. Catecholamine sind entfernte Vorstufen von den Party-Amphetaminen.
Naja, und Dopamin kann die BBB, unabhängig von der Form der Applikation, wenig bis garnicht überwinden (der grund fällt mir grad nicht ein, argh).
Dafür wird ja dann L-Dopa benutzt, welches hinter der BBb enzymatisch von Catecholamindecarboxylasen zu Dopamin umgewandelt wird).
Birgt aber ein enormes Risiko: der Körper gewöhnt sich dran und stellt selber weniger Dopamin auf dem natürlichen weg her. Daher bekommen selbst Parkinson-Patienten nur für eine sehr kurze Zeit L-Dopa verabreicht.

auch wenn die vorstellung verlockend ist, mit dem Zeug die Amphetamin-Toleranz zu senken => zu gefährlich. Desto mehr Arbeit man dem Körper abnimmt, umso schlimmer...irgendwann funktioniert man dann nur noch mit Pillen/Drogen.
It’s easy to see
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
464 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.05.04 15:01
dopamin und / oder l-dopa in lösung kannste meskalinkakteen einspritzten. die wandeln dies dann zu meskalin um und besitzten dadurch einen viel höheren meskalingehallt. so kannst auch nichts falsch machen, sprich falsches synthetisieren. :wink:
Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. Deshalb gilt: Je mehr man sich aufregt, um so mehr wächst es :evil:
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
213 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.05.04 17:30
L-Dopa, mmh
Da habe ich doch (auch im Stern) gelesen, dass ein Patient der damit längere Zeit behandelt wurde selbst dem behandelnden Arzt mit seinem Größenwahnsinn Angst gemacht hatte.

Den Kopf voll mit Dopamin, das könnte ja mal interessant sein.
Nebenbei Ginseng soll angeblich den Dopaminspiegel im Blut anheben/verbessern.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.05.04 18:57

Cosmic-N schrieb:

Den Kopf voll mit Dopamin, das könnte ja mal interessant sein.
Nebenbei Ginseng soll angeblich den Dopaminspiegel im Blut anheben/verbessern.



Da benutzt du viel besser Aminosäuren wie l-Tyrosin oder l-Phenylalanin.
Gerade bei l-Tyrosin konnte ich spüren wie sich täglich mein Dopaminspiegel steigerte ... :mrgreen:
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
213 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.05.04 11:55
@Relaxed: Klar mit L-Tyrosin. Im Kombi mit Ginseng war das mal so mein Startprogramm fürs abendliche Weggehen. Evt. noch ein Esslöffel Guarana dazu...
Aber mit Aminosäuren kann man keine Übertriebene Hormonausschüttung hervorrufen. Der Pool an Hormonen bzw. Botenstoffen ist dann voll, aber sie werden ja dann auch nicht in extremen Maße ausgeschüttet (z.B. wie bei MDMA)
Wenn man sich halt freut, freut man sich ein bisschen mehr, aber sonderlich stark empfand ich die Wirkung nicht.
Vielleicht sollte ich mal 5-HTP antesten.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Dopamin als Vorläufer Substanz ??











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen