your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » MDMA wirkt nur mit Amphetamin


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 20) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2019
110 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.04.19 00:45
Hallo,

bei mir wirkt mdma nur richtig wie es soll wenn ,ich dazu speed ziehe woran könnt es liegen ?
Und geht es jemand ähnlich?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2018
198 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.19 01:44
Nach deiner Session mit den etlichen Gramm MDMA im Januar, grenzt es an ein Wunder, wenn es überhaupt noch wirkt, wie es soll ;)

Vielleicht liegt es einfach daran, dass du dir dein Hirn mit stetiger Konsequenz wegballerst? :-)

Viel Erfolg dabei auf jeden Fall!

Wenn's nicht mehr wirkt, wie es soll, weißte ja aus eigener Erfahrung, einfach immer mehr nehmen oder noch wildere Kombinationen ausprobieren . (Vorsicht: kein safer use)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.04.19 06:12
Hi Oschi,

Ich habe die Kombination einmal ausprobiert und da war es genau umgekehrt, die Wirkung von MDMA blieb aus. Wobei ich erst Speed und dann MDMA genommen habe.

Du solltest die Kombination besser lassen, ist wirklich ungesund. Was ich damals aber auch nicht wusste.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2017
108 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.19 11:04
Ich find Speed nimmt eher die komplette MDMA-Verklatschtheit raus.
Bin dann zwar immer noch druff, aber diese Emma-Magie fehlt total, da könnt ich auch gleich nur Speed ziehen.

Und dir Oschi kann ich auch nach wie vor nur ans Herz legen, mal langfristig aufzuhören.
Nach deinem MDMA-Exzess vor einiger Zeit wolltest du doch ne Zeit lang komplett aufhören, stattdessen les ich hier permanent wie du dir iwelche neuen Substanzen/Kombinationen etc. gibst.
 
Traumländer



dabei seit 2016
133 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.19 12:01
Kann mich Till anschließen, Speed nimmt auch bei mir dem MDMA die "Magie", also die empathische und liebevolle Komponente. Damit es wieder so magisch und wunderschön wirkt wie bei den ersten malen, braucht man einfach lange Pausen zwischen den Sessions.
Mischkonsum zu betreiben halte ich hier für sinnlos, außer vielleicht wenn man runterkommt und noch nicht pennen will.
 
Traumländer

dabei seit 2015
88 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.19 13:37
Das ist völlig normal ab einem gewissen "Schädigungsgrad".

Du hast dir einfach höchst erfolgreich die Rezeptoren zerballert...

Die Kombination aus Speed & MDMA ist übrigens erheblich neurotoxischer als beide Substanzen getrennt.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2018
198 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.19 15:32
Oschi, ich kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, dass MDMA bei Dir noch irgendeine "magische" Wirkung hervorruft.

Im Mischkonsum mag Dir die Wirkung vielleicht magisch vorkommen...
Vielleicht könntest Du für alle Mitlesenden und Interessierten genauer beschreiben, wie gut MDMA und Amphe bei Dir zusammen wirken und welche herausragenden Effekte Du dabei verspürst?

Ich bin daran außergewöhnlich interessiert, weil ich immer seltener Menschen begegne, die so konsequent, potentiell gefährlichen Mischkonsum betreiben, wie Du es tust.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.04.19 19:17
Hallo,

mir geht's wie meinen Vorrednern:

wenn ich auf MDMA Amphetamin oder Koks konsumiere, ist der ganze Zauber sofort vorbei.

Gruß,

JoEh
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2019
110 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 08.04.19 02:24
Also es ist so . Ich nehme MDMA sagen wir 250 MG kristalle ,dass ist so meine Dosierung . Ich verspüre schon eine Wirkung aber einfach sehr sehr schwach . Dass verklatsche gefühl und so richtig Euphorie kommt nicht zu tage . Dann wenn ich anfange ordentlich Speed zu ziehen treten die gewünschten Effekte erst richtig ein dieses Magische , lustige , verspulte warme flauschige gefühl der Rededrang bei mir auch albernkeit etc .... ich denke ich hab es zu oft genommen seit meiner Pause fast Jedes wochenende habe ja 31 Tage Pause gemacht und dann , wieder angefangen .....

Und ja ich bin leider einer wo unnormal viel Mdma verträgt nach 2 Monagten Pause würde ich leider locker 300 MG vertagen ohne zusammen zu Klappen . Mein erstes MDMA teil war eines mit 150 MG und das hat zwar echt gut gut gewirkt aber hätte damals schon so viel vertragen und ja bei mir is es alles komisch ich merlke nur 2 stunden gescheit was wenn überhaupt des war aber schon immer so . und ich merke dann erneut wirkung nach hohen dosen aber erst nach dem aufstehen glaube Aftergloing nennt man das und das haltet dann den ganzen tag haha is fast genauso gut wie die eigentliche wirkung .

Und ja ich habe auch vergessen zu erwähnen das ich bei dem Turn auch noch etwas subutex im Blut hatte .
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
1.016 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.04.19 03:19
Afterglow nennt man das Oschi . wink
Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.04.19 06:45
Mercedes AMG S65 schrieb:
Afterglow nent man das Oschi . wink


Oder auch einfach: Der Weg des Kriegers :-)

Oschi, ich verlinke Dir jetzt mal einen Artikel bzgl MDMA und die möglichen, Gesundheitlichen Folgen:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/29569/Anhaltende-neurotoxische-Schaeden-durch-Ecstasy

Im Artikel gibt es auch einen Link, zu den Kardiotoxischen Schäden.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2018
198 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.04.19 12:57
Oschi, 300mg MDMA zu vertragen ohne zusammen zu klappen, ist keine Kunst.
Dennoch ist es ein sehr abschreckendes Beispiel.

Ich wünsche Dir, dass Du aus Deiner flauschiwauschi Welt aufwachst und anderes findest, dass Dir Freude und Glück bereitet, so wie massiver, regelmäßiger MDMA-Missbrauch es bisher getan hat.

Die Dosierung Körpergewicht x 1,5 bei Männern ist auch nicht die OPTIMAL Dosis sondern eben die MAXIMAL Dosis, die Mann sich als Höchstmenge zuführen sollte. Selbst wenn du 150 kg wiegen solltest, wären 250 mg einfach drüber.

Auf der passenden Dosis MDMA ist bei mir wenig bis gar keine Verspultheit vorhanden..
Die kommt erst mit der Überdosierung. Bei Emma ist weniger meist mehr...
Vor allem hast Du langfristig mehr von Deinem Leben, wenn Du weniger nimmst.
Wenn es Dir grundsätzlich egal ist, dann mach so weiter.
Ich hatte auch nen Kollegen, der Dauer-Methamphetaminkonsument war. Bei dem hat MDMA auch nur ne Wirkung gezeigt, wenn er vorher Amphe gezogen hat. Inzwischen ist er in Haft.

Deine Hirnchemie wird sich mit der Zeit noch weiter verändern.
Irreversible(nicht umkehrbare) Veränderungen werden auftreten, die sich mit längeren Abstinenzphasen nicht beheben lassen werden.

Vielleicht solltest Du auch erst 3 Tage wach sein ohne MDMA zu nehmen und sobald Du die 70h+ geknackt hast, das MDMA reinfahren lassen? ^^ Ich verspreche Dir, dass Du dann auch Wärme, Verspult- sowie Verspieltheit und eine gewisse magische Wirkung verspüren wirst.
(Vorsicht: kein safer use, potentiell lebensgefährlich)

@thermo Der Weg des Kriegers -> ich schieß mich weg hahahaha. Made my day

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2017
108 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.04.19 14:17
31 Tage Pause sind auch einfach nur n Witz :D

mach mal lieber drei Monate draus das ist mMn das Minimum nach so ner Exzessphase um den Serotoninspeicher wieder zu füllen.
Ich muss schon wenn ich mal drei Wochenenden in Folge nehm ne längere Pause machen um wieder ne halbwegs starke Wirkung zu bekommen
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2019
110 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 10.04.19 15:35
ich versteh es nicht dass es bei mir wirkt wie mdma nunmal wirkt nur mit speed sehr komisch . und ja ich weiss ich nehm es zu oft alle 14 tage manchmal auch mit 7 tagen abstand ich bin nich vernünftig ich weis es selbst aber naja ich probier jetzt mal nach samstag echt mal 50 tage pause einzuhalten mit mdma aber jedes mal wenn ich es nehme fühl ich mich 10 tage danach immer noch allgemein besser gelaunt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
243 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.20 02:01
Dieses ganze "Safer-Use" usw. finde ich ja eine gute Sache. Das Oschis Konsummengen - und frequenzen da nicht mit vereinbar sind, ist schon klar. Allerdings kenne ich jede Menge Leute, die in jüngeren Jahren auch jedes Wochenende unterwegs waren und die Losung lautete auch: "der klügere legt nach". Das Gehirn erneuert sich schon immens, aber natürlich ist die Zeit in der es das tut und man nichts nimmt schon seeeeehr lang (vor allem subjektiv^^
Obendrein finde ich solche Präzisen Mengenangaben wie "hab mir 1/4g MDMA gegeben" ohnehin problematisch; wer weiß schon, wie rein seine Kristalle sind oder was exakt in der Pille ist? Selbst die gleichen Pillen aus einer Charge zeigen Unterschiede für die man nichtmal ein Labor braucht - wenn eine 0,1g schwerer als die andere ist, werden beide nicht jeweils 150mg enthalten, auch wenns beide grüner Klee ist.
Ich fand das Zeugs damals nicht so gut - war und bin eher für Opioide zu haben (wer eigentlich nicht ^^) oder Weckamine um im Alltag zu cheaten.
Ihm allerdings solche Vorhaltungen zu machen ist bei seiner Beschreibung - insbesondere der letzte Beitrag - ein wenig kurz gegriffen.
Da scheint das Gehirn atypisch zu reagieren - ich selbst finde ebenfalls, daß Amphetamine die typische MDMA Wirkung zerstören; weil diese auch ziemlich subtil ist. Das scheint eben die Norm (Acid Trips kann man mit ordentlicher Weckamindosis auch beenden, ich vermute es liegt daran, daß die Acid u. typischen MDMA Wirkungen auf ziemlich hochentwickelte Hirnareale abzielen; Upper aber das primitivere Überlebensprogramm hochfahren lassen, und da sind halluzinogene, emphatische u. entaktogene Dinge eher hinderlich und werden unterdrückt.
Was genau Oschis extravagantes Empfinden bei den Mitteln verursacht ist natürlich schwer zu sagen, vlt. könnten es Hirnforscher mit jeder Menge Budget herausfinden - aber selbst als Ahnungsloser kann ich behaupten, die Tatsache, daß er sich noch Tage später BESSER fühlt, spricht für ein völlig anormales ansprechen auf den Stoff. Den Midweek-Blues kennt ja sicher auch jeder.
Rei in der TUUUUBE.

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 20) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » MDMA wirkt nur mit Amphetamin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen