your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Iboga/Ibogain Microdosing Erfahrungsberichte (Gibt es hier jemanden, der/die schon Erfahrungen mit Iboga MD hat? Ohne Mischkonsum/Wechselwirkungen)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Traumländerin

dabei seit 2016
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.03.21 13:46
Hallo zusammen,

ich interessiere mich schon länger für das Thema Microdosing. Hier findet man etliche Erfahrungsberichte zu LSD, Psilocybin o.ä., jedoch keinerlei Berichte zum MD von Iboga.

Surft man sonst so n der Onlinewelt (und auch in einigen Telegram-Gruppen), stößt man schon häufiger auf das Thema und überwiegend positive Berichte. Man liest, dass die Dosierung von Mensch zu Mensch variiert, sodass man nur einige, grobe Richtwerte findet. Da Iboga aktuell in Deutschland legal erhältlich ist, gibt es online auch sehr viele Anbieter und scheinbar macht die Qualität da wirklich einen großen Unterschied. Hat hier jemand gute Erfahrungen bei einem bestimmten Anbieter gemacht?

Kurz zu mir: Ich nehme aktuell keinerlei andere Substanzen, Psychopharmaka und trinke auch keinen Alkohol, sodass eine Wechselwirkung bei mir ausgeschlossen werden kann. Ich beschäftige mich aktuell stark mit meiner persönlichen Entwicklung und möchte das Microdosing von Iboga vor allem dafür nutzen, um neue (positive) Glaubenssätze zu festigen und alte Muster und Denkweisen noch stärker zu durchbrechen. Iboga kann die eigene Arbeit mit dem Inneren noch verstärken und auch Praktiken wie Meditation noch einmal auf ein neues Level heben. Nur zum Verständnis: Ich erwarte hier keine Wunderpille, durch welche ich plötzlich auf wundersame Weise ein neuer Mensch werde, ohne selbst die innere Arbeit dafür zu tun.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, ob und was für Erfahrungen ihr möglicherweise schon zum Iboga MD machen konntet. Retreats/Full-Dose/Trips sind für mich in diesem Zusammenhang nicht interessant.

Zusätzlich wäre es natürlich auch spannend zu wissen, ob es einen Stoff gibt, der bei einer falschen Dosierung zur ‘Neutralisierung’ genommen werden kann.

Danke vorab für eure Hilfe!
Eure 31Casino12 question

 
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.03.21 15:59
Gruß Casino Man, darf ich erst mal fragen was du dir von dem Iboga Microdosing erhoffst? Ibogain ist aufgrund seiner Struktur sehr schwer mit 'clandistine'-Methoden zu synthetisieren, d.h. man muss es in seiner natürlichen Form kaufen und auf eine gute Quelle hoffen. Die meisten 'User' die Ibogain konsumieren erhoffen sich einen Ausstieg von den Drogen durch eine Droge, allerdings ist der Trip wenn er stark genug ist nicht sehr angenehm. Man wird durch Leiden an die neue Realität herangeführt. Das gleiche bietet z.B. ein Opioidentzug und das sehr nachhaltig. Aber auch hier lernen die meisten Konsumenten wenig dazu. Microdosing dient dazu seine alltäglichen "Defizite" durch eine Substanz zu kompensieren. Davon kann bei Ibogain keine Rede sein. Meistens sind die Defizite nämlich keine und es geht doch irgendwie weiter. Da du keine anderen Substanzen konsumierst und sonst keine Probleme hast die aus deinem Text ersichtlich sind darf man doch fragen was du davon erhoffst? Eine gesteigerte Kreativität oder ein positivere Lebenseinstellung sind nicht wirklich zu erwarten. Ich bin neugierig, teile uns mehr von deinem Vorhaben mit und keine Angst, zumindest ich habe diese Substanz getestet und bin sehr aufgeschlossen für neue Gedanken. Also leg los.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Traumländer



dabei seit 2013
161 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.21 16:27
Hi Ihr,

ich habe mir vor längerer Zeit auch mal Ibogain geholt, allerdings nicht das Kraut, sondern das HCL und das TotalAlkaloid extrakt.
Eigentlich wollte ich damals eine Flooddose nehmen, weil ich absolut süchtig war nach synth. Cannabinoiden und ich habe mir dadurch erhofft das endlich zu durchbrechen.

Auf jeden Fall hatte ich mich dann doch dazu entschlossen die Substanz erst in kleinen Dosen kennen zu lernen. Also habe ich zwei Wochen Microdosing betrieben. Zur Dosierung kann ich leider nichts mehr sagen, das ganze ist schon ein paar Jahre her.

Die ersten Tage habe ich die Dosis immer weiter gesteigert, bis ich eine leichte aber deutliche Wirkung gespürt habe. Danach habe ich meine Gedanken viel deutlicher wahrgenommen und habe auch fast automatisch meine Gedanken und Verhaltensmuster distanzierter betrachtet und analysiert. Aber natürlich habe ich mir dafür auch Zeit genommen und mit meinen Gedanken und Erkenntnissen auch bewusst gearbeitet.
Daher denke ich, dass es mit Ibogain durchaus möglich ist Verhaltensmuster zu erkennen und zu durchbrechen. Aber es wird dadurch nicht erzwungen oder garantiert, man muss die gedankliche Arbeit immer noch selber leisten. Ich fand aber, das man die Ansätze dafür leichter erkennt, bzw sie einem leichter bewusst werden.

Danach habe ich dann noch ca 1/4 meiner Flooddose genommen und hatte ca 10Stunden lang einen echt schwer zu beschreibenden anstrengenden Zustand. Körperlich hat es sich echt mies angefühlt und meine Pupillen waren riesig. Mit geschlossenen Augen habe ich diffuse Bilder wahrgenommen, teilweise Archaische Muster und Landschaften, teilweise alte Erlebnisse.
Alles in allem aber keine angenehme Erfahrung.
Eine Full-Flooddose habe ich danach auch niemals genommen.

Zum Glück habe ich ein Jahr später doch meine Sucht nach synthetischen Cannabinoiden beenden können, auch ohne Ibogain.
Rein durch die Kraft der Liebe, die Wohl stärkste und schönste Droge auf diesem Planeten, auch wenn sie unheimlich weh tun kann wenn es dann irgendwann vorbei ist. Dennoch waren es die schönsten und erfüllendsten 5 Jahre meines Lebens und das komplett ohne sonstige regelmäßige Drogen.

P.S. Handytext...

@Casino: falls du die Mikrodosen nehmen solltest, mach das erstmal an einem freien Tag und schau mal in den Spiegel wie deine Pupillen aussehen, unter Umständen kann man damit nicht unbedingt in die Öffentlichkeit.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Iboga/Ibogain Microdosing Erfahrungsberichte (Gibt es hier jemanden, der/die schon Erfahrungen mit Iboga MD hat? Ohne Mischkonsum/Wechselwirkungen)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen