your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Medizinisches Cannabis


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
34 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.06.21 17:39
Hallo,
ich habe es endlich geschafft. Seit Freitag, den 04.06.2021 bekomme ich medizinisches Cannabis verschrieben gegen sehr schwere Depressionen. Meine erste Sorte ist Pedanios 22/1 Ghost Train Haze und meine Tagesdosis ist 0,5g pro Tag ich darf mich ganz frei entscheiden ob ich morgens und abends jeweils 0,25g rauche oder morgens 0,16g und nachmittags und abends nochmal jeweils 0,17g. Ich nehme die 3-mal Variante: Die Euphorie ist fast gleich wie bei 0,25g Dosis und einmal mehr rauchen = einmal mehr Freude im Leben. Wer von euch kriegt es auch verschrieben?

Eine-Auferstandene-Seele.jpg

PS: Kennt ihr noch diesen total verzweifelten Dennis94 ? Der war doch brutal Opiat süchtig und wollte immer substituiert werden und hat sich immer jede Scheiße reingehauen und DXM Hustenstiller usw. und der ist ja inzwischen gesperrt. Dieser Dennis94 bin ICH. Cannabis lindert auch ganz gut mein Suchtdruck nach Opiate. Es erleichtert mir einfach mein Leben. Depressionen sind in Rauch aufgelöst. Und das Beste: Ein Polizist hat mir diesen Arzt empfohlen. Endlich ein Arzt, der den Mut hat, bei meine Vorgeschichte die Verantwortung zu übernehmen. Natürlich werde ich jetzt das Positivste beweisen. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend noch!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.06.21 06:14
Ja, Cannabis - der Nektar der Glückseeligkeit - übrigens auch meine Lieblingsdroge.

Jetzt musst du dir nur noch einen Verdampfer anschaffen, dann hast du sogar noch ein weiteres gesundheitliches Problem gelöst.

Ich empfehle:

Für Zuhause: Volcano Digit (Storz & Bickel)
Für Unterwegs: Mighty (Storz & Bickel)

Ist zwar nicht das Billigste aber meiner Meinung nach das Beste, außerdem hast du das Zeug (incl. TÜV Siegel) fürs Leben.
Und vom Gras hast du dann auch mehr.

Alles Gute :D

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
451 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 12:21
Oder Kekse backen... ;)

den Volcano von Storz und Bickel, ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert, das Geld würde ich echt in ein vernünftigen Vaporizer stecken.
We're not from the left or the right. We're from the bottom coming for the top.

DRSGME.ORG
Traumländer



dabei seit 2012
125 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.07.22 22:26
Psycho Junkie schrieb:
PS: Kennt ihr noch diesen total verzweifelten Dennis94 ? Der war doch brutal Opiat süchtig und wollte immer substituiert werden und hat sich immer jede Scheiße reingehauen und DXM Hustenstiller usw. und der ist ja inzwischen gesperrt. Dieser Dennis94 bin ICH. Cannabis lindert auch ganz gut mein Suchtdruck nach Opiate. Es erleichtert mir einfach mein Leben. Depressionen sind in Rauch aufgelöst. Und das Beste: Ein Polizist hat mir diesen Arzt empfohlen. Endlich ein Arzt, der den Mut hat, bei meine Vorgeschichte die Verantwortung zu übernehmen. Natürlich werde ich jetzt das Positivste beweisen. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend noch!


Oh ja an diesen Dennis94 kann ich mich gut erinnern, schön das du wieder da bist, wollte eigentlich schon vor Monaten auf deinen Post antworten, den ich rein zufällig entdeckt habe aber ich habs dann irgendwie vergessen.
Wie auch immer kann ich mich noch richtig gut an einen von deinen Posts erinnern wo du in Großbuchstaben geschrieben hast wie sehr du alles und jeden gehasst hast weil keine Opioide und als ich diesen Post gelesen habe habe ich mich soooo wiedererkannt weil ich zu genau diesem Zeitpunkt kein H. hatte und allgemein konnte ich viele deiner Posts mehr nachvollziehen als mir eigentlich lieb war, man ich wünschte ich wäre auf sowas wie Bupre abgefahren was man ja relativ leicht bekommt und ich musste mich da mit den Schwarzmarktpreisen und der Verfügbarkeit vom H. rumärgern aber gut relativ ist halt relativ, für dich war zu dem Zeitpunkt das Bupre genauso unerreichbar wie für mich das H.
Whatever, @ Psycho Junkie freue mich jedenfalls das du wieder hier aktiv bist und jetzt die "richtige Droge" gefunden hast(und die hoffentlich auch immer verfügbar sein wird) ob das jetzt Bupre, H. oder Gras ist das ist im Endeffekt egal.
Immer seine richtige Droge zur Verfügung zu haben sollte ein Menschenrecht sein!

Greets

Tiger




 
Traumländer



dabei seit 2012
2.259 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.07.22 06:49
Ich wollt nur Mal erwähnen, dass ich die Sorte Churchill sehr empfehlen kann.
Ungefähr so wie bediol von bedrocan, schmeckt aber deutlich besser.

"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.08.22 12:57
zuletzt geändert: 03.08.22 11:24 durch allgoodthings (insgesamt 1 mal geändert)



Leider sind die Anforderungen ziemlich groß und man "muss" halb tot sein. Übrigens bezahlt die Krankenkasse auch diesen Vaporizer den mighty welcher ansonsten über 300 € kostet Wenn du Cannabis Patient bist, bekommst du ihn von der Krankenkasse bezahlt.


Benutze den Vaporizer!!! Das Bong gerauche ist Gift für die Lunge! Möchte mir aus im Netz noch ein CBD Gras bestellen welches an die 60% haben soll was an CBD Kristallen liegen soll. Baut CBD eine Toleranz auf? Ist es überhaupt sinnvoll solch ein "Kaliber" zu nehmen, oder ist das bei CBD notwendig? Die Öle haben ja auch einiges drin. Kann mir jemand etwas sagen dazu?
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Medizinisches Cannabis











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen