LdT-Forum

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 36) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.24 16:27
Hallo liebe Leute,

Ich entschuldige mich von ganzem Herzen, dass ich so ungeduldig bin und noch ein neues Thema erstellt habe. Also mein Mitbewohner (Nachbar) von dem Heim und ich sind fest entschlossen, dass DXM ab jetzt unsere Medizin ist. Kann man nicht im Urintest nachweisen, die Wirkung hält lange an und dann dieses antidepressive... Einfach mega. Kein Alkohol, kein Cannabis (beides ist hier im Heim verboten auch wenn das Gesetz legal ist).

Ich und R. Haben jetzt folgendes ausgemacht: Ich kümmere mich um eine gute DXM Quelle wo man online so günstig wie möglich bestellen kann und auch so viele Packungen wie es nur geht und man per PayPal zahlen kann. Und R. Kümmert sich um das Postfach auf sein Name wohin das Paket mit den DXM geliefert werden soll.

Bei vielen Online Apotheke Seiten ist die Bestellmenge nur auf 5 Packungen begrenzt. Kennt jemand eine Seite, wo man mindestens 10 Packungen problemlos bestellen kann, 3-4 Euro pro Packung nicht überschreitet und man mit PayPal zahlen kann? Oder sollen wir auf eine Seite nur 5 Packungen bestellen und 2 Tage später nochmal fünf? Lieber einmal eine größere Menge bestellen und dann mal eine gewisse Zeit "Ruhe" haben.

Ich weiß, dass Drogen-Anschaffung-Anfragen verboten sind, aber DXM ist doch legal und deswegen hoffe ich sehr, dass das kein Problem für die Admins ist.

Ich entschuldige mich nochmal und wünsche Euch Allen, dass ihr ganz gesund bleibt und schöne Zeiten habt. Ich bedanke mich im voraus für jede einzelne Antwort.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.24 16:57
Ist schon okay, ich werte deine Anfrage jetzt eigentlich als halbwegs legitim - es geht ja wirklich nur um den Erwerb von rezeptfreien Medikamenten. Tatsächlich hat sich das BfArM auch was dabei gedacht, DXM nicht rezeptpflichtig zu machen, obwohl sie wissen wie oft es missbraucht wird - es gibt eben kaum Todesfälle damit, also sind durchaus auch im BfArM schon Argumente aufgekommen wie "lieber nehmen sie das, als gefährlichere Sachen".

Aus Erfahrung kann ich dir sagen dass deutsche Onlineapotheken für dein Anliegen keine gute Adresse sind. Die haben alle wahnsinnige Angst dass das BKA gegen sie ermittelt weil sie damit Medikamentenmissbrauch ermöglichen oder vereinfachen würden, deswegen erlegen sie sich selbst diese Abgabemengen-Begrenzungen auf. Und wenn du auffallend häufig kleine Bestellungen aufgibst, dann werden sie einfach deinen Account sperren weil sie eben (richtigerweise) Medikamentenmissbrauch vermuten, und nichts mehr an deine Adresse liefern.

Ich hab vor ein paar Jahren öfter mal Codein bei einer französischen Online-Apotheke bestellt - es ist in Frankreich rezeptfrei (bis zu gewissen Packungsgrößen) und darf laut französischem Recht nach Deutschland geliefert werden, aber in Deutschland ist es eine Grauzone - eigentlich nicht ganz legal, aber es gibt kein ausdrückliches Gesetz dagegen und die Behörden können nicht nachweisen, dass man den Kauf ohne ein vorliegendes Rezept getätigt hat. Ein Patient ist da nicht in der Beweispflicht, die Behörden sind es, und die haben keinen Zugang zu Patientendaten - Sackgasse für sie. Diesbezüglich würde ich euch drum bitten dass keine allzu ausführliche Diskussion hierzu aufkommt, denn das ist dann schon eindeutig ein problematisches Beschaffungsthema. Ich konnte 3 Bestellungen von jeweils einzelnen Packungen aufgeben, danach wurde mein Account wegen Verdachts auf Medikamentenmissbrauchs gesperrt und nicht nur diese, sondern auch zwei weitere französische Partnerapotheken wollten nichtmehr an meine Adresse liefern. Die sind da also schon hinterher. Offensichtlich können sie auf den Bonus im Einkommen durch Drogenkonsumenten verzichten.

Ich werd dir jetzt keine Anleitung geben - keine Chance - aber ich sag dir schonmal, dass deutsche Versandapotheken da nicht oder zumindest nicht lange mitspielen werden. Und wenn du große Mengen im Nicht-EU-Ausland bestellst, dann besteht die Möglichkeit dass jemand mal bei dir vorbeischaut und nachfragt, was du eigentlich mit all dem DXM machst - denen gehts dann eigentlich eher darum ob du sie illegal verkaufst oder sowas, weniger um Missbrauch, aber dennoch, so Besuch hat man ja nicht gern.
Außerdem hast du mal erwähnt, dass im betreuten Wohnen manchmal deine Pakete durchsucht werden. Das wird irgendwann gefunden werden, verspreche ich dir, und dann ist die Enttäuschung und der Ärger groß - ich befürchte sogar, so ein Thema könnte bedeuten dass du aus dem Wohnheim rausfliegst, was ich dir absolut nicht wünsche.
Deine sicherste Alternative ist das Apothekenhopping, das du jetzt eh schon betreibst.
Half the fun is learning!
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.24 18:45
Also, wenn ich das richtig verstehe, gibt es keine Möglichkeit mehr als 5 Packungen online zu bestellen, es sei denn durch mehrere Shops. Aber ich bin jetzt auf

https://www.mycare.de/online-kaufen/hustenstiller-ratio-dmp-kapseln-9230807

Gestoßen, da kann man wie ich sehe gleich 10 und sogar mehr Packungen kaufen, per PayPal zahlen. Der Haken ist nur, dass da eine Packung 5 Euro statt 3 kostet. Aber ich habe monatlich 50 Euro zu Verfügung, wenn ich auf Luxus (,Eis essen usw.) Verzichten sogar bis 89,60 Euro pro Monat. Und mein Mitbewohner ist bereit auch bis 50 Euro pro Monat für das auszugeben, und die restlichen Tage wo wir mal nichts haben, Pause machen.. Laut DXM Rechner würden mir sogar schon 23 Kapseln reichen für die gleiche Wirkung mit 30 Kapseln...
 
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.24 20:03
^^
Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2012
480 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.02.24 04:38
Wozu erstellst du eigentlich diese Posts wenn du jegliche Antworten die auf die Gefahren hinweisen ignorierst?
Wie Pharmer schon gesagt hat sind solche Mengen schon ziemlich verdächtig und kann zu gewissen Aktionen führen.
Aber wahrscheinlich werden sie eh nicht so große Mengen versenden, da denen ja auch bewusst ist, dass sowas missbraucht wird.
Außerdem ist PayPal auch sehr vorsichtig bei Medikamenten und storniert ziemlich oft solche Überweisungen.
Nicht mal Kratom kann man damit bestellen :(
Hinweis: Richtlinien seitens PayPal führen dazu, dass einige Produkte von dieser Zahlungsart ausgeschlossen sind. Haben Sie eines der Produkte im Warenkorb, wird Ihnen PayPal nicht angeboten.
Everything will be ok at the end. If it's not ok, it is not the end.
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 13:43
Also ich habe bei mycare angerufen, die würden höchstens nur 6 Packungen Ratiopharm-Hustenstiller versenden, und dann kann man dieses Medikament für 3 Monate nicht mehr bestellen. Ich suche ganz verzweifelt eine Seite, wo man 10 Packungen bestellen kann.. Gibt es denn echt keine "chillige" Apotheke? :(
 
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 16:06
Findest du nicht dass sich die Frage schon dadurch erübrigt, dass du die Worte "chillig" und "Apotheke" verbinden musst?^^

Nee, jede Apotheke müsste sich dafür in massive Strafbarkeit bringen und das lohnt sich halt einfach nicht für die paar Euros.
Half the fun is learning!
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 16:35
Okay, dann ist es halt leider so. Dann bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als durch verschiedene/mehrere Online-Apotheken zu bestellen. Aber alle vier Apotheken hier im Ort, egal welche Apotheker/innen im Dienst sind, sagen immer "nur eine Packung pro Person", wenn ich nach zwei Packungen frage. Wenigstens kann man Online 3 bis 6 Packungen auf einmal bestellen, und das sogar günstiger pro Packung.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 17:23
Joa, aber ich will dich an der Stelle nochmal an meinen Einwurf bezüglich des betreuten Wohnens, in dem du meines Wissens nach lebst, erinnern. Bist du dir sicher dass du keine Konsequenzen fürchten musst, wenn eins dieser Pakete von den Betreuern geöffnet wird?
Ich bin nämlich mal aus einem betreuten Wohnen rausgeflogen, weil ich Kratom dahin bestellt habe. Das war in der Situation, in der ich damals war, ziemlich katastrophal. Ich musste dann direkt in eine Entgiftung, weil ich sonst auf der Straße gesessen hätte. Hätte ich zwar schon überstanden, war mitten im Sommer, aber ich wusste dass ich dann drogentechnisch massiv abstürzen würde.

Und wie gesagt, wenn du bei einer Online-Apotheke immer wieder soviele Packungen wie sie dir auf einmal verkaufen wollen bestellst, werden sie deinen Account nach einer Weile sperren.
Half the fun is learning!
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 17:51
Leute!!!!!! Ich bin der aller glücklichste Mensch der Welt. Ich habe endlich eine Seite gefunden, wo ich zehn Packungen (maximal) pro 4 Wochen bestellen kann und sogar per PayPal zahlen. Die Seite heißt www.zurrose.de ich habe da auch angerufen und der übelst freundlicher Mitarbeiter hat am Telefon auch bestätigt, dass ich bis zu 10 Packungen (hundert Kapseln) alle 4 Wochen Plus/Minus 2 bis 3 Tage bestellen kann. Die liefern bis zu 10 Packungen.

Und wegen den Paket öffnen, mein Mitbewohner der sich auch in DXM verliebt hat, richtet nächste Woche bei der Post ein Postfach ein für 23 Euro pro Jahr, wo alle Pakete und Briefe dahin geschickt werden (Also NICHT direkt ins Wohnheim). Dann nur zur Post hinlauen und Paket abholen, die Packungen wegschmeißen und die Streifen locker ins Haus bringen...
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2022
461 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 23.02.24 17:58
Na Prost Mahlzeit
The Best Way To Hide In The Deep Sea:
https://www.youtube.com/watch?v=ih2_KqBrY8s
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.24 18:25
Ich denke du wirst bald lernen, dass eine gute Versorgung mit deiner Lieblingsdroge tatsächlich das Schlimmste ist, was dir passieren kann. Es wird wirklich nicht lange dauern, bis deine Toleranz so weit gestiegen ist dass du wirklich garnichtsmehr vom DXM spüren wirst. Und was bleibt dir dann noch?

Ich bin jemand, der früher als Drogenkonsument in einer Apotheke gearbeitet hat. Ich habe wöchentlich Methadonlösungen hergestellt, die wöchentliche Bestandskontrolle in einem Hospiz durchgeführt und auch die fachgerechte Vernichtung von Betäubungsmitteln übernommen und verantwortet.

Und nein, das war keine schöne Erfahrung. Ich könnte heute wieder in einer Apotheke arbeiten wenn ich wollte, aber ich würde lieber Regale im Supermarkt einräumen, bevor ich mich nochmal dieser Belastung aussetze. Ich habs wirklich nur knapp überlebt und da herauszukommen war der schwerste Kampf meines Lebens.
Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2006
938 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 23.02.24 19:53
Bekomme hier auch echt Bauchschmerzen beim lesen. Grade weil ich kritischer gegenüber Psychedelika/Dissoziativa geworden bin. Es greift halt doch stark in die Psyche ein. Neben den anderen Risiken, die dir ja auch wegen deiner anderen Medis ausführlich genannt wurden. Hoffentlich passt du wenigstens trotzdem noch ein bißchen auf dich auf.
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2023
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.02.24 00:12
Ich und R. passen schon auf uns auf. Also bei 20 Kapseln habe ich zwar kein Rausch aber eine antidepressive Wirkung. Wenn wir es regelmäßig nehmen, lässt dann auch die antidepressive ,Wirkung nach??
 
Moderator



dabei seit 2012
2.839 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.02.24 00:41
zuletzt geändert: 24.02.24 06:20 durch Pharmer (insgesamt 2 mal geändert)
Ja, definitiv. Wenn du das DXM jeden Tag oder sogar mehrmals täglich in der gleichen Dosierung nimmst, dann wirst du dich auf dieser Dosierung sehr bald genauso fühlen wie jetzt gerade, vollkommen nüchtern. So funktionieren Drogen. Dein Körper und vor allem dein Hirn wollen eigentlich nicht in einem Rauschzustand sein, es ist unnatürlich für sie, deswegen steuern sie dagegen; und wenn du deine Droge ständig nimmst werden sie sie nahezu vollkommen auscanceln.
Das wirklich blöde dabei ist aber, dass du dich dann ohne DXM wahrscheinlich noch viel schlechter fühlen wirst als jetzt.

Wenn man auf so Sachen wie DXM trippen will, dann ist schon einmal alle 4 Wochen sehr häufig. Den Rest der Zeit brauchst du um Toleranz abzubauen. Wenn du das tun würdest, dann hättest du auch mal wieder richtige Trips und nicht nur laue Räusche.
Mein Vorschlag: Probier das doch einfach mal aus! Du wirst sehen, wenn du 4 Wochen Pause gemacht hast, dann knallt die nächste Dosis mehr als dus seit Monaten erlebt hast. Zu verlieren hast du dabei absolut nichts, du könntest die Pause jederzeit abbrechen und in der Zwischenzeit kannst du Geld/DXM sparen damit der nächste Rausch gescheit wird.

Edit: Also auch wenn ich das da nicht so geschrieben habe, mir ist schon klar dass du vorhast dich damit zu "medikamentieren", aber das ist echt ne scheiss Idee und wie gesagt, ich bin überzeugt davon dass Toleranz dir nen Strich durch diese Rechnung machen und das halt auch bedeuten wird, dass du die Wirkung deiner Lieblingsdroge ne Weile nichtmehr genießen kannst.
Half the fun is learning!

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 36) »