your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Langzeit-Berichte lesen

Übersicht:

Titel:Der Absturz und Ich das Opfer
Droge:GHB
Autor:anonym
Datum:03.09.2006 14:21
Nützlichkeit:1,71 von 10 möglichen   (21 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Also am 9. juni bin ich beim kolleg gewesen,hab da ne portion,2ml, getrunken wie so oft. dann ne stunde später kurz bevor ich ging wollt ich nochmel ne portion für bus und heimweg. jetzt hat der depp mir aber, wie sich im nachhinein rausstellt,ausversehen auf seinem eigenen film wahrscheinlich zuviel gegeben. haja, ich lauf mit irgendsonem typ, kolleg vom kolleg noch nie gesehen vorher, zum bus. der fuhr aber garnicht also entschlossen wir uns gemeinsam zu trampen da wir zufällig in den gleichen Ort mußten. zack, ging nicht lang hielt eine an und nahm uns mit. kaum ins auto eingestiegen,fuhr ich echt mal krass karusell, konnte meinen kopf schier nicht mehr eigenständig halten und bekam schweißausbrüche vom feinsten.gottseidank mußten wir nur einen Ort mitfahren und dann mit dem zug weiter doch den haben wir nie bekommen , also ich nicht,denn kaum ausgestiegen flog ich nur noch auf die fresse, konnte nix und niemanden mehr erkennen und hatte kein plan von nix.ich hab nur noch die Augen mal zwischendurch, während ich mir die Seele aus dem Leib kotzte, kurz aufmachen können.nächst erinnerung ist der krankenwagen und 2 notärzte. ich lag anscheinend wild zappelnd in irgendeinem kaff am Bahnhof und mein Begleiter hat meine 12ml g aus meiner Tasche genommen und ist einfach abgehauen. fremde haben notartzt gerufen(470E aber dank AOK nur 10e eigenanteil)tja, als ich dann nach nur insgesammt 1 Std wieder aus meine delirium oder Koma oder was auch immer wieder aufgweacht bin gab ich an mich an nichts mehr zuerinnern und entließ mich schließlich auf eigene Gefahr am selben Abend selbst.ich kotzte noch ein paar Stunden und das Ding war erkedigt. NIE WIEDER WILL ICH DAS ERLEBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen