your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Mein erstes Mal Pilze (skkk's) + erster Bericht im ldt
Drogen:Spitzkegeliger Kahlkopf
Autor:Liberty Cap
Datum:05.09.2021 21:34
Set:Sehr gespannt auf die Erfahrung
Setting:Zuhause + in der Natur
Nützlichkeit:7,00 von 10 möglichen   (10 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Hallo liebes ldt Forum, ich lese schon seit Jahren hier mit, und wollte jetzt auch Mal damit anfangen meine Erfahrungen mit Psychoaktiven substanzen hier rein zu schreiben.


(Hatte den Text den ich Versuche jetzt nochmal zu schreiben 2 Stunden lang geschrieben und ihn ausversehen gelöscht messer ich hoffe ich bekomme das halbwegs nochmal so hin)

PS:
Mein erstes Mal skkk's/psylos war streng genommen eigentlich nicht mein erstes mal. Weil ich ein Jahr davor schon Mal eine kleine Dosis genommen hatte aber das zähle ich nicht als mein erstes Mal.
Und ich weiß warscheinlich nicht mehr alles zu 100% weil das ist schon eine Weile her.


Vorbereitung:
Ich hatte die skkk's auf einer Wiese gesammelt.
Insgesamt waren es getrocknete 3g die ich Zuhause hatte, und davon hatte ich 1.5g (weiß es nicht mehr so genau) abgewogen und konsumiert.

Diese 1.5g skkk's waren wegen meines damaligen alters und der Stärke der skkk's eigentlich schon zu viel also es war kein leichter Anfänger Trip. Nur als Warnung für Leute die das erste Mal skkk's konsumieren wollen. Es kommt natürlich auch darauf an was man mit dem Trip erreichen will, wenn du nur einen "spaß" Rausch haben willst ist das warscheinlich zu viel des guten.

Es sollte auch noch jemand kommen aber diese Person konnte dann doch nicht mit Trippen, das war im Nachhinein eigentlich auch gut so weil ich so mehr in die Erfahrung eintauchen konnte (nicht an der Realität festgehalten wurde)



Der Trip:
Am Vortag hatte ich die 1.5g Pilzmaterial schon zerkleinert und in der früh direkt nach dem Aufstehen genommen. (Also auf leeren magen)Und als ich die zerkleinerten Pilze zerkaut und mit Saft oder Wasser runtergespühlt hatte, hatte ich auch direkt eine leichte Wirkung verspürt.

Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht wie intensiv dieser Trip sein wird (trotz starker information über einen sehr langen Zeitraum)

Bin dann auch auf die tolle Idee gekommen Lachgas zu inhalieren bis die Wirkung einsetzt.
Also habe ich mich vor meinen Laptop gesetzt und Lachgas inhaliert

Die Wirkung der skkk's setzte nach 15-20minuten ein (es hatte sich eher wie 5min angefühlt). Ich hatte gedacht das das noch länger dauert deswegen hatte mich das auch so überrollt und überfordert.

Ich hatte die Wirkung bemerkt als auf einmal der Lachgas Rausch nichtmehr aufgehört hatte zu wirken, ich bin direkt aufgesprungen und habe mein Zimmer angeschaut.
Ich hatte nach so kurzer Zeit schon extremste hallus, als ich meine Hand angeschaut habe, hatte sie sich pink verfärbt, ich habe die Ecken meines Zimmers angeschaut und sie sind auf mich zu gekommen.
Die Bilder bewegten sich und "flossen" über die ganze Wand.
Auch das Licht was durch einen Spalt im Vorhang in mein Zimmer kam hatte dauerhaft die Farben gewechselt.

Es hatte sich einfach alles bewegt(gemorpht) und die Farben gewechselt

Leider hatte mich die sehr schnell und heftig einsetzende Wirkung so stark überfordert, und deswegen musste ich so schnell wie möglich raus aus dem Haus (Elternhaus hatte Sturmfrei an dem Tag,fällt mir gerade ein lol )

Ich bin schnell aus dem Haus und ab in den Wald,
Oder eher in den sich bewegenden Jungle für ca. 5min und zu einer Wiese von der man die ganze Stadt aus sehen kann.

Ich konnte nicht mehr normal denken und hatte immer noch nicht zu 100% realisiert das ich schon am Trippen bin. Hatte rasende Gedanken, extreme hallus und bis zur Wiese noch das Lachgas Gefühl im ganzen Körper.

Als ich Bei der Wiese angekommen, legte ich mich auf den Boden und schloss meine Augen.
Ich hatte bunte und schöne cev's von Spiralen und "Personen" (kann mich auch da nicht mehr erinnern von was genau.)

Ich hatte wären des gedankenhagels und der Reizüberflutung auch den Gedanken das ich mich nicht wehren soll, und mich beruhigen soll.
Aber das geht schwerer als gedacht wenn man sich nur 10sekunden auf einen Gedanken/Sache konzentrieren kann xD

Später (Zeitangaben gehen schwer weil ich kein Zeitgefühl mehr hatte) hab ich dann den Spot gewechselt.

Ich war in einem Sumpfigen und Zugewachsen Gebiet,
(Nicht der beste Spot, war sehr schlammig und dunkel das, sah aus als ob da jede Sekunde eine Hexe von der Seite kommt und einen mit nimmt xD)
Dort sieht es im Hochsommer wenn alles trocken ist ganz OK aus aber da sah es zu verwuchert aus.

Ich habe dann in den Ästen überall schwarze arme gesehen die aus dem Boden kommen und der Boden war wie aus Wasser. (es hatte sich alles wellenförmig bewegt) ich übergab mich dann, oder hatte es zumindest versucht. war dort nochmal 30min oder 5min... Bis ich wieder nach Hause gekommen bin.

Dummerweise war an dem Tag Zeitumstellung oder so, hab ich zumindest in Erinnerung und das hatte mich nochmals um 110% mehr verwirrt.
Ich hatte das Konzept von Zeit fast gar nicht mehr verstanden.


Ich bin dann zum 2 Mal raus und in eine komplett andere Richtung gegangen.

Dieses Mal am Rande eines Waldstückes, dort hatte ich mich auf einen Stein gesetzt. Ab dem Zeitpunkt an konnte ich nicht mehr sprechen und auch nicht mehr in er richtigen/sinnvollen Sätzen denken.

Ich habe überall diese psychidelischen Augen gesehen und heufig auch so gesehen wie wenn man einen 3D Film ohne diese Brille schaut (weiß nicht wie ich das erklären soll) freak

Ich war auf jeden Fall schon sehr am Höhepunkt des Trips angekommen und bin dann eine Stunde nur an diesem Spot geblieben. Ab da war ich nicht mehr so paranoid/überfordert sondern nur ziemlich in Gedanken versunken und nichtmehr wirklich in dieser Welt.

Nach dieser Stunde (die sich wie 2 oder 3 Stunden angefühlt hatte) hatt es dann auch zum regnen angefangen und ich bin komplett fertig nach Hause gegangen.

Da ging es mir dann langsam immer besser und es hatte sich extremste Euphorie und Entspanntheit verbreitet, im ganzen Körper hab ich mich wohl gefühlt und das war ein besseres Gefühl als ich es von allen anderen substanzen kenne.
Selbst opiate kommen nicht an dieses gefühl ran, ich hatte Zuhause noch leichte hallus die aber immer weniger wurden. Augen habe ich noch gesehen und alles sehr intensiv wahrgenommen.

Ich hatte auf einmal auch wieder Hunger und habe mir leicht verpeilt und am Tagträumen eine pizza gemacht


(es war zu dem zeitpunkt schon Abend warscheinlich 5 Uhr im Herbst, und war bewölkt den ganzen Tag also es wurd dunkler.)

Ich habe dann die Pizza gegessen und weiter ist nichtmehr viel passiert, es war nur sehr angenehm und ich habe mich sehr befreit gefühlt.
Bin sehr früh eingeschlafen und hatte einen oder zwei Anrufe meiner Eltern verpasst.



Die nächste Woche:
Ich hatte eine stark antidepressive Wirkung über die ganze nächste(n) Woche(n) habe mich gut und Befreiet gefühlt.

Musste auch sehr heufig über diesen Trip nachdenken, und mir ist über einen langen Zeitraum viel klar geworden was ich auf diesem Trip erlebt habe.



Fazit: ich hatte viel gelernt von dieser Pilz Erfahrung, vorallem das psychidelika substanzen zur Bewußtseins erweiterung sind und kein Party/spaß Zeug.
Das hatte ich davor auch schon gewusst aber nicht so realisiert und erlebt aber die Pilze haben mir gezeigt das man sie Respektieren soll und nicht mit ihnen rum spaßt


Ich konnte leider nicht alles von dem Trip erzählen. Ob es hallus waren zb. Das ich in die Wolken geschaut habe und sie wie ein Raumschiff aussahen oder bestimmte Gedanken , erleuchtungen und Kleie Ereignisse.
Weil ich einfach zu viel erlebt hatte und das sonst zu lange dauert.

Ich schreib das auch schon zum 2 Mal und hoffe nur das dieser erste Bericht von mir halbwegs hilfreich oder interessant für manche Menschen war

Das war jetzt mein erster Tripbericht (also seit nicht zu streng mit mir biggrin )

Tschau ldt_rulez






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen