your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Engelstrompeten Trip
Drogen:Engelstrompete
Autor:Gecko1982
Datum:23.05.2010 14:54
Set:Neugierig und Aufgeregt
Setting:Bei mir Zuhause
Nützlichkeit:6,30 von 10 möglichen   (40 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Tripbericht 1



Hi@all



So das ist mein erster Tripbericht für euch. Ich habe vieles in meinem Leben genommen und schreibe diesen Bericht um nicht aufzufordern irgendwelche Substanzen zu konsumieren, sondern soll dieser Bericht eine Warnung sein. Man sollte nicht mit Nachtschatten Gewächse experimentieren, da diese Pflanzen stark schwankende Wirkstoffgehalte haben.



Ich war 16 und hatte vieles von Engelstrompeten gehört. Natürlich hat dieses mich ziemlich Neugierig gemacht. Irgendwann fanden wir dieses Gewächs in einem Garten unseres Nachbarn und pflückten sofort einige Blüten. So gegen Abend habe ich die Blüten im Backoffen getrocknet und mir einen Tee daraus zubereitet. Später erfuhr ich das ich extrem überdosiert hatte! 6 Blüten waren wohl zuviel!

Als der Tee zubereitet war, schnupperte ich erst mal. Sofort überkam mich ein Brechreiz und mein Darm spielte verrückt. (nur von schnuppern!!!!) Ich versuchte einen Schluck und musste mich sofort übergeben. Ich quälte mir dieses Zeug mit Cola rein, was ein großer Fehler war.



Etwa eine halbe Stunde später fing die Wirkung an. Zuerst hörte Ich Stimmen auf den Spielplatz neben unserer Wohnung, aber dort war keiner! Mir wurde extrem Schwindelig und hatte Herzrasen. Ich beschloss mich ins Bett zu legen. Na ja ! Ich stolperte in mein Zimmer. Laufen war schon gar nicht mehr möglich. Ständig kam mein Bruder in mein Zimmer und machte das Licht an. Ich stolperte zum Lichtschalter und wieder zurück ins Bett. Später erfuhr ich das in meinem Zimmer gar kein Licht war, denn wir waren erst neu eingezogen! Irgendwie schlief ich dann ein.



Ich wachte schweißgebadet aus einem merkwürdigen Schlaf auf und redete mit meiner Mutter über irgendwelche Dinge. Immer wieder fiel mir auf, das sie nicht da war, aber es passierte immer wieder das ich mit ihr redete obwohl im nächsten Moment klar wurde das dort keiner war. Irgendwann kam ich auf die Idee zu Duschen mit der Hoffnung das die Wirkung dadurch abschwächen würde! In der Dusche fingen die Hallos dann richtig an. Ständig Morphte der Waschlappen zur meiner Mutter, was mir ziemlich Angst machte. Ich weiß nicht wie lange ich in der Dusche war, laut Erzählungen meiner Mutter müssten das so um die 3 Stunden gewesen sein. Im Badezimmer Spiegel sah ich dann meine Pupillen, die Tellergroß und Blutunterlaufen waren. Sehen war gar nicht mehr wirklich möglich , alles war so verschwommen. Ich stolperte aus dem Badezimmer raus und irgendwie hat meiner Mutter das alles mitbekommen. Ich sagte ihr das ich ein paar Bier getrunken hätte.

Auf jeden fall wurde dann ein Krankenwagen gerufen. Zwischendurch war ich fröhlich am Staubsaugen und suchte krampfhaft meine Kippen auf dem Zimmerboden, denn diese verschwanden ständig. Außerdem sollte ich auch noch eine Party auf der Toilette gefeiert haben, dort lief nach Erzählungen die Love Parade. Habe sogar mit Shampoodosen Türmchen im Katzen Klo gebaut!!! Ich kann mich dann noch erinnern das ich immer wieder gewaltsam ins Bett befördert wurde.



Irgendwann wachte ich dann im Krankenhaus auf. Festgebunden am Bett. Ständig kam irgendwelcher Besuch und brachte mir die tollsten Sachen mit. Die verschwanden aber ständig. Ich redete mit irgendwelchen Leuten. Habe dann immer einen merkwürdigen Halbschlaf gehabt. Habe im meinem Leben noch nie solche Sachen geträumt. Ich sah Fabelwesen, Nonnen mit Stahlstangen im Kopf. In der Zimmerdecke hing eine Art Voodoo Kobold mit 4 Armen. Zwischenzeitig war ich anscheinend irgendwie wieder Normal. Zumindestens glaube ich das. Ich kann mich erinnern das mich einmal beim Essen ein Lampenschirm beobachtete der dann zur einer Person Morphte. Ich fühlte mich beobachtet und schämte mich plötzlich!!



Eine Schwester schnallte mich dann ab, ich versuchte dann zu flüchten. Der Negative Nebeneffeckt dieser Geschichte war ,das ich dann vollständig unter Beobachtung stand und wieder mit diesem Ponygeschirr am Bett gefesselt wurde. Ich konnte mich aber befreien und kletterte aus meinem Bett. Ich flüchtete Balkontür und rannte voll dagegen, sprang wieder ins Bett. Anscheinend hatte dies keiner gemerkt. Bin sogar mit dem Bett voll auf tour durch die Gegend gejagt! Habe meine Schwester besucht, mit ihr Fernseher geschaut und den Schwestern versucht klarzumachen das ich wieder Fit wäre.

Meine Bettdecke war eine Katze die ich gestreichelt habe, sie wurde aber immer platter was mich aber nicht sonderlich gestört hat. Was mich wirklich gestört hat, ist das mein Nintendo 64 Pad immer so platt wurde! Irgendwann haben die Schwestern den Herzfrequenzmonitor abgedeckt!! Da war es vorbei mit dem Zocken und ich ziemlich angepisst!



Nach ganzen 4 Tagen wurde ich wieder klarer und war erschrocken was passiert war! Die Schwestern erzählten mir noch so einiges, woran ich mich aber nicht mehr ganz erinnern kann. Auf jeden Fall waren Sie kurz davor gewesen mich in die Geschlossenen Psychiatrie einzuweisen. Meiner Mutter holte mich dann ab und ich musste erst mal eine Kippe Rauchen um das Passierte zu verarbeiten.



Dies hielt mich aber nicht davon ab mit diesen Pflanzen weiter zu Trippen. Werde noch mindestens 2 Berichte hier verfassen. Chiao



eurer gecko



(uuhhh!! eek !! ist der Bericht Grausam geschrieben! Werde den Bericht demnächst umschreiben!) biggrin War nicht ganz Clean!! XD



DIESER BERICHT SOLL EINE WARNUNG SEIN!!! KONSUMIERT KEINE NACHSCHATTENGEWÄCHSE!

HABE GLÜCK DAS MIR NICHT MEHR PASSIERT IST, DENN WÄREN DIE PFLANZENTEILE POTENTER GEWESEN DANN HÄTTE DIESE GESCHICHTE ECHT BÖSE AUSGEHEN KÖNNEN!!!!










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen