your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Der Ketamin-Sammelthread


« Seite (Beiträge 871 bis 885 von 885)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2013
2.166 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.17 17:03
S-Ketamin taugt genauso wie racemate als Rauschmittel. Ich weiß nicht, was immer alle haben. Genauso wie rektaler Konsum möglich ist.

Wenn man eine isotone Salzlösung nimmt und mehr Salz hinzufügt wird die Lösung hyperton. Um herauszufinden, was in seiner Lösung enthalten ist muss man den Waschzettel bemühen. Und man sollte nicht die Ampullen (ohne Konservierungsmittel) mit den Durchstechflaschen (mit Konversierungsmittel) verwechseln.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
User gesperrt



dabei seit 2013
476 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.17 17:27
Was die anderen haben kann ich dir nicht sagen, Lustig, ich für meinen teil habe lediglich die ein oder andere Studie bzw Veröffentlichungen in Fachzeitschriften gelesen, laut denen das s-Ketamin zwar alle für eine op nötigen Eigenschaften mitbringt, aber im Gegensatz zum racemat nahezu keine Dissoziation auslöst und habe es daher auch gar nicht in Betracht gezogen es mal auszuprobieren - alleine schon weil ich ne stabile connection für inresa ampullen hatte und mit der Wirkung und dem Preis/leistungsverhältnis mehr als zufrieden war...
Solve et Coagula
Traumländer



dabei seit 2013
2.166 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.17 17:43
Die Fachzeitschrift die über "Dissoziation auslösen" schreibt will ich sehen.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
User gesperrt



dabei seit 2013
476 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.17 18:07
War selbstverständlich dezent umschrieben; "unerwünschte nebenwirkungen, wahrnehmungsstörungen, kognitive störungen, vertigo, Albträume, etc." (ungefährer Wortlaut)

Das hat Ähnlichkeit mit dem Euphemismus "absetzerscheinung", welche nichts anderes als ein Entzug ist und einem "war stets bemüht" auf einem Arbeitszeugnis; oft ist es nicht schwer zwischen oder hinter den Zeilen zu lesen :)
Solve et Coagula
Traumländerin

dabei seit 2014
22 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.17 19:26
Danke für die Antwort @Lustig, werde mich dazu belesen! -Danke natürlich auch an das restliche Feedback, dazu ein paar Zeilen:

Normalerweise erhalte ich -soweit meine leienhafte Konsumentenwahrnehmung das vergleichen und beurteilen kann, recht zuverlässig "reines" und auskristallisiertes Ketamin (Vogelsandförmig 😅) über die Quelle, welche für die Nasalkonsumpräferenten den Stoff
neben dem Angebot an Ampullen gebrauchsfertig macht, zu erhalten.
Im Vergleich zu anderen Quellen war ich -bis auf diese Pudernummer- niemals enttäuscht und konnte ab 60mg schon echt eine nennenswerte Wirkung verzeichnen. Mein Konsummuster beschränkt sich auf 1-3 Wochenenden im Monat, weshalb ich davon ausgehen würde, recht gutes Ketamin zu erhalten, bei dem Mengenverhältnis. (Für tiefere Reisen selbstverständlich mehr und ab ca. 80mg)
Bei schlechterem Stoff außerhalb der Quelle brauchte ich zumindest schon deutlich mehr für ein ähnliches Ergebnis. So weit, so gut -natürlich alles kein Maßstab, nur meine bisherigen Erfahrungswerte.

"Weise ist der, der weiß, wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Traumländer



dabei seit 2013
210 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 06.09.17 10:39
Vorletzte Woche habe ich durch heftigen Mischkonsum mit Ketamin einen ganz abgefahrenen Trip erlebt. War nicht geplant, sondern ist spontan passiert.
War zunächst tagsüber im Schwimmbad, und hab dort immer mal wieder etwas Pyra Mannitol gedippt, werden also insgesamt bestimmt 5 mg Wirkstoff gewesen sein. Gegen Abend dann war ich entsprechend entspannt, und habe dann bei einem Kumpel übernachtet, um PS4 zu zocken.
Dort habe ich dann spontan ein Tryptamin zum Ausprobieren bekommen, ich glaube es war 5-Meo-Mipt. Durch den Benzo-Pegel in meinem Blut habe ich mir nicht allzu viel von der Wirkung versprochen, meine Optik wurde ein bisschen verschoben und meine Laune ging nach oben (so stelle ich mir die Wirkung eines Antidepressivums vor), aber das war es auch schon. (Habe mir Tryptamine anders, nämlich viel heftiger, vorgestellt)

Nochmals später kam dann noch ein Bier hinzu, und wiederum etwas später dann noch zwei Lines Keta, und das war der Startschuss für etwas ganz Außergewöhnliches. Hat sich jedenfalls so angefühlt, als hätte das Keta das Tryptamin irgendwie erst richtig aktiviert oder verstärkt. Jedenfalls wurde mit Einsetzen der Keta-Wirkung die Sedierung derart übermächtig, dass ich nichtmal mehr auf der Couch sitzen konnte, sondern mich auf dem Rücken auf den Teppich legen musste (kein Wunder, bei drei Downern im Blut). Die Augen waren ebenfalls unmöglich noch offen zu halten, zudem war ich nicht mehr in der Lage zu sozialer Interaktion. Ganz am Rande habe ich noch mitbekommen, dass mein Kumpel anfing, einen Film zu schauen, und da ich mit geschlossenen Augen direkt unter dem Fernseher lag, konnte ich somit die Tonspur des Filmes hören - und der Trip in meinem Kopf hat die Bilder dazu kreiert! Ich habe also den gesamten Film angeschaut, ohne meine Augen benutzen zu müssen. Ist im Prinzip unbeschreibbar, wie sich das angefühlt hat.

Es war unverantwortlicher Mischkonsum, aber ein sehr abgefahrener Trip. Wiederholen werde ich das nicht, da ich über Stunden hinweg nur unproduktiv herumgelegen bin, und so einen Zustand hasse ich prinzipiell.
Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf
Träumer



dabei seit 2017
29 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 06.09.17 19:09
May schrieb:
Was die anderen haben kann ich dir nicht sagen, Lustig, ich für meinen teil habe lediglich die ein oder andere Studie bzw Veröffentlichungen in Fachzeitschriften gelesen, laut denen das s-Ketamin zwar alle für eine op nötigen Eigenschaften mitbringt, aber im Gegensatz zum racemat nahezu keine Dissoziation auslöst und habe es daher auch gar nicht in Betracht gezogen es mal auszuprobieren.


Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass S-Ketamin eine Dissoziation auslöst. Bei 25 mg war es noch sehr schwach, bei 70 schon sehr krass und bei 170 hatte ich gar nicht mehr das Gefühl, "anwesend" zu sein. Alle Dosierung bei nasalem Konsum.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.727 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 06.09.17 22:36
Wahnsinnige Erkenntnis:
Ein Dissoziativum löst eine Dissoziation aus! Next: Stimulieren Stimulanzien?
Benzos und Halluzinogene machen mMn kaum sinn. Der Trip wird geistig voll gekillt, optics verdrängt und was bleibt ist seltsame hintergrundgefühl des trips.
Anyway: Ich habe schon Moxy (5-meo-mipt) mit MXE kombiniert und muss auch sagen, nach dem MXE wurde es heftig und märchenhaft-magisch:
https://www.land-der-traeume.de/trip_lesen.php?id=11851
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).

"I wan
Traumländerin



dabei seit 2013
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.10.17 22:35
Hallo Freunde, ich suche rat:

Mir wurde letztens etwas als Ketamin verkauft, Welches einen seltsamen Geschmack hatte und wovon ich eine Art allergische Reaktion bekommen habe. Mein Gesicht fing an zu brennen und ist aufgequollen. Ich gehe stark davon aus, dass es mit dem Zeug im Zusammenhang steht, da mein Konsumpartner ebenfalls Probleme bekommen hat, bei ihm war es jedoch jucken am ganzen Körper. Optisch ähnelte es der typischen Stäbchen, jedoch auch kleinere an Salz erinnernde Brocken.

Ich würde sehr gerne ein Drogentestkit hierfür holen, jedoch sind die gängigen, die ich kenne zu ungenau und würden auf Ketamin positiv reagieren, wenn es sich einfach um einen Stoff der gleichen chemischen Gruppe handelt.

Kennt jemand ein Kit, welches da differenzierter ist?

Vielen Dank
 
Traumländer



dabei seit 2013
2.166 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.10.17 07:19
Energy Control

Damit hast du Gewissheit.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Träumer

dabei seit 2017
68 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.12.17 07:58
Moin , ist S-Ketamin nach dem ablaufen noch spritzbar ? Höchstens ein Jahr so wie ich das gesehen habe.. geht um Pfitzer Brechglasflaschen 50mg
 
Träumer



dabei seit 2017
153 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.12.17 07:39
Ja brauchst du dir keine Gedanken machen ,
habe ich mir auch schon gespritzt und ich lebe immer noch .
Medikamenten Abwurf geplündert mmh ? lol
Halbe Ampulle reicht für den Anfang , mit ner ganzen kommst du definitiv direkt ins K-Hole
I´ll go on and find more of that Mulan Szechuan Teriyaki Dipping Sauce Morty , because that´s what this is all about.
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
13 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.03.18 16:55
Hallo alle zusammen ..

Ich hab mehrere Fragen bezüglich Ketanest S hab von meinen Kollegen eine Ampulle bekommen.
Erfahrungen hab ich schon mit Ghb..Tilidin ..Tramadol..Codein und DXM obwohl ich da sagen muss das es sich wohl nicht um DXM gehandelt hat da ich nichts gemerkt habe. Also hab ich keine Erfahrungen mit Dissoziativums.

1. Ich will gerne 10mg nasal nehmen brauch ich dafür schon ein Tripsitter ?
2.Kann man bei dieser Dosierung schlecht drauf kommen bzw. muss man so aufpassen
wie bei Lsd oder Pilzen oder spielt die Laune kaum eine Rolle?
3.Merkt man bei 10mg schon was (kann man dort schon Optics bekommen)?
4.Wenn ich am Montag wider arbeiten gehen muss merkt man davon noch was?

Danke schonmal im Voraus.
 
Träumer



dabei seit 2017
153 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.18 18:23
Gude Chris ,
wenn du keine Erfahrung mit Dissoziativa hast , kann es mit Sicherheit nicht verkehrt sein einen Tripsitter an der Hand zu haben .

-Bei 10 mg Esketaminhydrochlorid solte sich die psychedelische Komponente in Grenzen halten und vermutlich wird die sedierende Wirkung im Vordergrund stehen .

- Im Prinzip kann man bei jeder Dosis ''egal'' um welche Substanz es sich handelt schlecht drauf kommen ,deshalb solltest du nur konsumieren wenn Set und Setting passen .

-Vertraute Musik kann ein guter Anker sein um einen Bezug zur Realität herstellen zu können.

-Du wirst von 10mg definitv eine Wirkung verspüren , wie stark es optisch ausfällt ist von Person zu Person unterschiedlich aber ich halte es für sehr wahrscheinlich das du eine veränderte Sicht wahrnehmen wirst .

- Nach 2 Stunden ist das gröbste vorbei und am Montag solltest du keine Nachwirkungen mehr verspüren .

Peace
I´ll go on and find more of that Mulan Szechuan Teriyaki Dipping Sauce Morty , because that´s what this is all about.
Traumländer



dabei seit 2012
3.133 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.18 18:44
Für 10 mg braucht man definitiv keinen Tripsitter, da in diesem Bereich erst die Wirkung beginnt.
Ich finde nicht, dass man bei dieser Dosierung schlecht draufkommen kann, es sei denn man steigert sich rein. Allgemein halte ich sowas wie Badtrips bei Dissoziativa für sehr unwahrscheinlich, da Emotionen eher abstrakt erscheinen und man sie distanziert betrachten kann. Heißt natürlich nicht, dass es nicht dennoch möglich ist.
Ketamin ist außerdem definitiv keine Substanz für Optics. Zwar kann man davon durchaus welche haben, aber imho liegt das Potential ganz woanders. Generell sollten Psychedelika nicht für Optics genutzt werden finde ich.
I take drugs like life’s my Friday

« Seite (Beiträge 871 bis 885 von 885)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Der Ketamin-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen