your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Matrix, Lila Wolken und die Fünfte Dimension


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 39) »

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 10.05.16 20:13
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Matrix, Lila Wolken und die Fünfte Dimension, welcher von IdreamofJenna geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 10.05.2016.

Diese Diskussion wurde am 10.05.2016 von KingArthur gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2016
3 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 10.05.16 20:15
Ich bezweifle doch sehr, dass Marteria beim verfassen dieser Zeilen die selben rechtsesoterischen Gedanken hatte wie du/dein verwirrtes Hirn.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
347 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.05.16 20:22
1/10
Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.
F. Nietzsche
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2015
103 Forenbeiträge
11 Tripberichte

  Geschrieben: 10.05.16 20:25
Das bezweifel ich auch smile

Es kann aber sein, dass es ein höheres Menschbewusstsein gibt, was er beim Dichten angezapft hat - und dieses Wissen darin verschlüsselt ist. Selbst hat er davon wahrscheinlich nichts gemerkt und beabsichtigt. Was ich hier wiedergegeben habe ist Inhalt vieler Prophezeiungen und schaut man sich die juristischen Grundlagen und den derzeitigen überfälligen Gesinnungswandel an, ist das schon möglich.
Psychedelics are illegal not because a loving Government is concerned that you may jump out of a third story window. Psychedelics are illegal because they dissolve opinion structures and culturally laid down models of behavior and information processing.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.05.16 22:01
Ich prophezeie dir eine echt miese Bewertung.
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2015
103 Forenbeiträge
11 Tripberichte

  Geschrieben: 10.05.16 22:06
Kann ich mit leben. Dass genug Leute jetzt noch meinen, den BRD Gutmensch heraushängen zu lassen, um sich zum Leid anderer in einem Gefühl moralischer Überlegenheit suhlen zu können ist für mich die Bankrotterklärung einer Zivilgesellschaft. Mal schauen, wie's nach dem ersten Sommer unter veränderten Bedingungen hier aussieht.

They have to learn the hard way...
Psychedelics are illegal not because a loving Government is concerned that you may jump out of a third story window. Psychedelics are illegal because they dissolve opinion structures and culturally laid down models of behavior and information processing.
Traumländer



dabei seit 2012
328 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.05.16 23:37
Hey IdreamofJenna, hab deine TBs immer recht gern gelesen, aber das ist jetzt echt nicht dein Ernst?!

Zum einen isses kein wirklicher TB, sondern nur ein "Essay" deiner Verschwurbelungstheorie-Gedankenspiele.

Zum anderen: W T F ?! Soviel in einen Liedtext oder einen Film hinein zu interpretieren ist für mich eher ein Zeichen von Schizophrenie oder fortgeschrittener Paranoia als von anerkennendem Respekt an die Ideengeber des Liedtextes oder des Filmes!

Und zur Sache an sich: Mag sein, dass es irgendwann mal richtig knallt, mag aber auch sein, dass es nicht knallt und sich die Menschheit langsam und gemütlich weiter in die Scheiße reitet oder sich vllt auch wieder erholt. Das kann aber niemand sicher vorhersagen, schon gar nicht irgendwelche "Propheten". Wenn man nach irgendwelchen Prophezeiungen geht, hätte die Welt schon hundertmal untergegangen sein müssen...

im Ernst: was soll das neurechte Eso-Gelaber?! rolleyes
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2015
103 Forenbeiträge
11 Tripberichte

  Geschrieben: 11.05.16 00:00
dybbl schrieb:
im Ernst: was soll das neurechte Eso-Gelaber?! rolleyes


Dass „Rechts“ ein politischer Kampfbegriff ist, um unbequeme Gegner, die berechtigte Kritik üben auszuschalten oder mundtot zu machen, sollte eigentlich für jeden denkenden Menschen offensichtlich sein. Man kritisiert die Massenzuwanderung, die Familienpolitik und den Gender-Gaga und ist „rechtsextrem“. Wenn das ein anderes Wort für gesunden Menschenverstand ist, gehöre ich gerne zu den sogenannten „Rechtsextremisten“, also den orwell’schen Gedankenverbrechern. Dass ein politischer Gegner eines totaliäteren (linken) Regimes gerne als gestrig und dümmlich dargestellt wird, lehrt die Geschichte. Das ist Schema F-Propaganda und war im Stalinismus, im Nationalsozialismus und im DDR-Kommunismus nicht anders.

Die Welt geht zwar bald unter aber das ist nicht das Ende der Menschheit. Es gibt nur gesellschaftliche Umbrüche und die würde ich nicht in naher Zukunft erwarten, wenn es keinen begründbaren Grund zum Anlass gäbe.

1. Das Finanzsystem ist am Ende
2. Die offensichtlich beabsichtigte Destabilisierung der Ukraine und der nordafrikanischen Staaten
3. Die dadurch hervorgerufenen Flüchtlingsströme, die vornehmlich in die politisch korrekten Suizidalstaaten BRD, BRÖ und Schweden gelenkt werden – was sicher Unruhen nach sich zieht
4. Die Zündelei der NATO gegen Russland (wie blöd kann man sein?)

Es wäre ein Wunder, wenn sich das wieder entspannt. Wer soll’s richten? Obama macht da fleißig mit, Hillary Clinton, sollte sie Präsidentin werden, auch. Trump? Ich weiß nicht, wie unabhängig er ist.

Ansonsten: Die Esoterik mache ich im eigenen Interesse. Ich will wissen, ob man die Zukunft halbwegs präzise vorhersagen kann, dafür nutze ich (auch) solche „mystischen“ Modelle.

Der Film Matrix vermittelt diese Botschaften definitiv, da gibt es noch dutzende weitere Anspielungen, die sich auf Jesus, etc. beziehen.

Zitat:
Ein Großteil des Publikums hat 1999 von den metaphysischen, spirituellen und politischen Themen, die der Film unterschwellig anspricht, kaum etwas verstanden, ja, den Film selbst als Narrativ in der einfachen Handlungsebene kaum entschlüsseln können. In der Wahrnehmung des breiten Kinopublikums erregte der Film vor allem Aufsehen durch aufwendig gestaltete Kampfszenen im Stil von „Martial-Arts“-Filmen, die in Verbindung mit digitalen Bildverarbeitungstechniken auf damals überaus innovative, außergewöhnliche Weise präsentiert wurden. Der Film führte mit der Darstellung magischer Techniken völlig neue ästhetische Mittel ein.

Neos Personalakte im Film mit dem Datum 11. September 2001: Inmitten der vielen interessanten Hinweise in den Medien – über enge Zusammenhänge zwischen der Trivialkultur und den welthistorischen Ereignissen von 9/11 – ist im Film „Matrix“ von 1999 Neos Personalausweis zu nennen, in dem als Ablaufdatum der 11. September 2001 eingetragen ist. Filmemacher nennen also zwei Jahre vor dem bestimmensten Ereignis der jüngeren VS-amerikanischen Geschichte dessen Datum in einem Film.

Die Ereignisse von 9/11 jedoch als magischen Vorgang, etwa als sogenanntes „Mega-Ritual“ (Robert Stein) zu schildern – dagegen wehrt sich das eingeübte Denken. Es paßt wenig in den Zeitbegriff und Ursachbegriff neuzeitlicher Rationalität, für möglich zu halten, daß verschworene Verbrecher magische Zeichen und präkognitive Signale als verschwörerisches Kommunikationsmittel nutzen (und diese Zeichen selber als notwendigen Teil eines weltbestimmenden Rituals ansehen). Selbst wer mühsam gelernt hat, Regierungskriminalität als intendiert-verbrecherisch zu durchschauen, wird nicht leicht akzeptieren, daß sich diese Schattenwelt verdeckten und geheimdienstlichen Regierungshandelns einer Sigillensprache bedient und magische Vorkehrungen trifft.


Psychedelics are illegal not because a loving Government is concerned that you may jump out of a third story window. Psychedelics are illegal because they dissolve opinion structures and culturally laid down models of behavior and information processing.
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 11.05.16 00:26
zuletzt geändert: 11.05.16 00:42 durch trinity (insgesamt 1 mal geändert)
Alter, dybbl, du sprichst mir aus der Seele! Dasselbe dachte ich mir auch, nur war ich zu faul und dicht, um das auch nur annähernd so auf den Punkt zu bringen wie du. ^^

Jenna, vielleicht schaffst es ja, dich selber mal aus einer gewissen Entfernung zu beobachten? Ohne Wertung oder so, einfach nur wahrnehmen und später das ganze ein wenig reflektieren und auf verschiedenen Ebenen abgleichen. Keine Ahnung, was es wirklich mit solchen Verschwörungstheorie- und Weltuntergangsdingern auf sich hat und ist mir auch völlig wurscht! Wenn die Welt untergeht, geht sie unter, da will ich mir vorher so wenig Sorgen wie möglich drüber machen. Im Gegenteil, ich will nix davon wissen, sondern das Leben leben, bis es dann irgendwann total überraschend und unerwartet knallt - so will ich sterben! ;)

Wenn man so viel reininterpretiert wie du in gewisse Dinge, Jenna, ist das meist ein Anzeichen dafür, dass man wieder mal einen Gang runter schalten sollte. Ich kenn solche Phasen auch von mir, vielleicht nicht ganz so stark ausgeprägt wie bei manch anderen, aber mein Bewusstsein sagt mir dann zum Glück immer, dass jetzt genug ist mit Erkenntnisse und Welt verstehen und es wieder Zeit wird für reality! Beides miteinander zu verknüpfen und abzugleichen braucht seine Zeit und wenn man sich diese nicht gibt und keine Pausen gönnt, verliert man sich in Kleinigkeiten/nichtigen Details und der Weitblick löst sich immer mehr in grauem trostlosen Nebel auf. Das schräge dran ist, das merkt man echt nur mit ganz wachem Bewusstsein und wenn man es dann merkt, ist man da auch ganz schnell wieder raus. Das klappt aber nur, wenn man seinem Hirnkastl mal ein paar Wochen und Monate Ruhe gönnt ....

Tja, das willst ja eigentlich gar nicht hören und wir schätzen das wahrscheinlich auch total falsch ein. Eine Frage noch: Was bringt es dir eigentlich, den Menschen und dir zu bestätigen, dass die Welt dem Untergang geweiht ist? Ich versteh sowas nie und heute ganz besonders nicht, denn selten nie nicht war ich dichter und dicht´ als heut´ unterwegs .... außer damals .... als Butterkeks .... :)


dybbl schrieb:
Wenn man nach irgendwelchen Prophezeiungen geht, hätte die Welt schon hundertmal untergegangen sein müssen...


Ich hab eine Bekannte, die ist Zeugin Jehovas und die hat mir vor kurzem auch einen Text gezeigt, wo wieder mal genau das prophezeit werden sollte, was grad eben auf unserer Welt geschieht. Hab es durchgelesen und ja, mit genügend Phantasie könnte das auch alles so sein. Aber bitte, noch einmal und ganz laaaaangsaaaaam: Who cares ....?

Es gab immer Probleme und Krisen auf dieser Welt, meist von Menschenhand erschaffen, und es wurde Angst geschürt, um die Menschen zu schwächen. Tja, wer mitspielen mag bei diesem Spiel, soll es machen. Aber mich würde mal interessieren, wie sich diese Menschen fühlen und was sie damit erreichen wollen?
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumer
  Geschrieben: 11.05.16 01:55
zuletzt geändert: 11.05.16 03:43 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 2 mal geändert)
IdreamofJenna schrieb:
Dass „Rechts“ ein politischer Kampfbegriff ist, um unbequeme Gegner, die berechtigte Kritik üben auszuschalten oder mundtot zu machen, sollte eigentlich für jeden denkenden Menschen offensichtlich sein. Man kritisiert die Massenzuwanderung, die Familienpolitik und den Gender-Gaga und ist „rechtsextrem“. Wenn das ein anderes Wort für gesunden Menschenverstand ist, gehöre ich gerne zu den sogenannten „Rechtsextremisten“, also den orwell’schen Gedankenverbrechern. Dass ein politischer Gegner eines totaliäteren (linken) Regimes gerne als gestrig und dümmlich dargestellt wird, lehrt die Geschichte. Das ist Schema F-Propaganda und war im Stalinismus, im Nationalsozialismus und im DDR-Kommunismus nicht anders.


Nein du verstehst hier etwas komplett falsch. Du wirst nicht weil du Kritik übst dümmlich dargestellt, sondern weil du keine Argumente lieferst (Nein, eine Prophezeiung ist kein Argument^^).
An Diskussionen mit Leuten die nicht argumentativ und schlussfolgernd ihre Positionen darlegen, kann man nur schwer und wenn dann nur mit einem Augenrollen oder müdem Lächeln partizipieren.
Zumal du es ja nicht einmal schaffst ansatzweise sachlich zu bleiben (was ein Grundpfeiler jeder ordentlichen Diskussion wäre...)

Z.B. hier:
Zitat:
1. Das Finanzsystem ist am Ende
2. Die offensichtlich beabsichtigte Destabilisierung der Ukraine und der nordafrikanischen Staaten
3. Die dadurch hervorgerufenen Flüchtlingsströme, die vornehmlich in die politisch korrekten Suizidalstaaten BRD, BRÖ und Schweden gelenkt werden – was sicher Unruhen nach sich zieht
4. Die Zündelei der NATO gegen Russland (wie blöd kann man sein?)


Vier an sich Interessante Themen die auch enorm wichtig für Deutschland sind.
Aber bitte, allein deine Wortwahl.
"Flüchtlingsströme". Nein, es ist nicht nur ein Strom (ein Strom impliziert ja schon in seiner Heftigkeit, dass man sich nur noch verbarrikadieren kann, also schlimm genug im singular), es sind gleiche "Ströme", riesige Flüchtlingswellen die über unser kleines rostiges Deutschlandholzboot hineinbrechen...
Wie wäre es mit "Flüchtlingsbriese", passend zur Jahreszeit die erfrischende "Flüchtlingssommerbriese" die vom Osten her weht. Wie würdest du reagieren wenn jemand wie du mit deinem extrem harten Dysphemismus mit einem genau so überspitzen Euphemismus argumentieren würde?
Wer es schafft sachlich zu bleiben, dessen Argumente wirken auf jeden Fall weniger konstruiert und glaubwürdiger ;)
Oder "Suizidalstaaten", wo hast du denn das Wort überhaupt her? :'D
"was sicher Unruhen nach sich zieht": Vermutungen als "sichere" Fakten darzustellen ist auch so ein Punkt, der deine Glaubwürdigkeit untergräbt...
Ich glaube ich muss an dieser Stelle gar nicht weiter machen, es wird wohl klar sein was ich meine ;)


Und noch als Anmerkung zum Schluss:
Auf Drogen denkt man manchmal, man wäre einer größeren Wahrheit näher gekommen. Hat Sachen gesehen die andere so nie sehen konnten und deshalb auch niemals verstehen können. Man würde zu den "wissenden" gehören. Lass dir von einem erfahrenen Psychonauten und jahrelangem Polytoximanen sagen: dem ist nicht so. Weder Wahrheit und Drogen noch Erkenntnis und Drogen gehen immer Hand in Hand. Drogen setzen Impulse, sie verändern Blickwinkel. Aber sie enthalten oder vermitteln nicht die reine Wahrheit. Wäre ja auch zu einfach ;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 11.05.16 08:23
Zitat:
"Rot knallt in das Blau,
vergoldet deine Stadt,"

Gewollte Beziehungen und Vergewaltigungen durch Flüchtlinge, wodurch viele Mischlingskinder entstehen


Ist das dein Ernst? Der ganze "Tb" kommt nur einfach nur extremst paranoid vor, nicht wie ein Tripbericht.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2015
138 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 11.05.16 11:54
Also ich bin ernsthaft schockiert, hätte nicht erwartet gerade im ldt auf rechte esoterik backen zu stoßen. Was sollen all diese Vorurteile? Ich bin mir sicher das wir in Deutschland nicht mehr Vergewaltigungen haben als vorher auch.

Wir müssen alle wählen gehen wenn's soweit ist, jede Partei ist besser als afd und konsorten.

Das ist kein TB also kriegst du auch keine Bewertung

Cheers
Die Irrelevanz der eigenen Existenz, erschliesst sich jenen die ihren Egoismus ablegen.
Erkenntnis des Jahres 2015

Don Ibo King: ich bin ein rappendes Phantom und lauer nachts in den Schatten/ um mit lyrischen Skills euch Bauern zu entwaffnen/
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2015
103 Forenbeiträge
11 Tripberichte

  Geschrieben: 11.05.16 12:12
trinity schrieb:
Keine Ahnung, was es wirklich mit solchen Verschwörungstheorie- und Weltuntergangsdingern auf sich hat und ist mir auch völlig wurscht! Wenn die Welt untergeht, geht sie unter, da will ich mir vorher so wenig Sorgen wie möglich drüber machen. Im Gegenteil, ich will nix davon wissen, sondern das Leben leben, bis es dann irgendwann total überraschend und unerwartet knallt - so will ich sterben! ;)

Wie ich schon geschrieben habe, bedeutet ein Weltuntergang nicht das Ende der Menschheit, sondern nur ein Umbruch des gesellschaftlichen Systems. Deutschland ging 1801, 1871, 1918, 1933, 1945 und 1989 unter – und ich vermute, dass es um 2017 wieder so weit sein wird. Da die Welt inzwischen sehr stark zusammengewachsen ist, wird das ein größeres Ding. Man muss sich ein wenig damit auseinandersetzen, was seit dem 23.12.1913 auf der Welt passiert ist, dann kann man das verstehen. Sollte es einen großen Knall geben, wird der kurz und heftig und es ist mehr als berechtigt, sich in diesen Tagen Gedanken darüber zu machen.

tjn schrieb:
Nein du verstehst hier etwas komplett falsch. Du wirst nicht weil du Kritik übst dümmlich dargestellt, sondern weil du keine Argumente lieferst (Nein, eine Prophezeiung ist kein Argument^^).
An Diskussionen mit Leuten die nicht argumentativ und schlussfolgernd ihre Positionen darlegen, kann man nur schwer und wenn dann nur mit einem Augenrollen oder müdem Lächeln partizipieren.
Zumal du es ja nicht einmal schaffst ansatzweise sachlich zu bleiben (was ein Grundpfeiler jeder ordentlichen Diskussion wäre...)

Ich hab auch Argumente, don’t worry.

Zitat:
Vier an sich Interessante Themen die auch enorm wichtig für Deutschland sind.
Aber bitte, allein deine Wortwahl.
"Flüchtlingsströme". Nein, es ist nicht nur ein Strom (ein Strom impliziert ja schon in seiner Heftigkeit, dass man sich nur noch verbarrikadieren kann, also schlimm genug im singular), es sind gleiche "Ströme", riesige Flüchtlingswellen die über unser kleines rostiges Deutschlandholzboot hineinbrechen...
Wie wäre es mit "Flüchtlingsbriese", passend zur Jahreszeit die erfrischende "Flüchtlingssommerbriese" die vom Osten her weht. Wie würdest du reagieren wenn jemand wie du mit deinem extrem harten Dysphemismus mit einem genau so überspitzen Euphemismus argumentieren würde?
Wer es schafft sachlich zu bleiben, dessen Argumente wirken auf jeden Fall weniger konstruiert und glaubwürdiger ;)

Wir haben inzwischen deutlich über eine Millionen „Flüchtlinge“ aufgenommen. Zu etwa 75 % sind das junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren, also eine große Gruppe von Männern, die verglichen mit allen anderen Bevölkerungsgruppen das größte Risiko darstellen. Mindestens 20.000 davon sind Geheimdienstinformationen zufolge potenzielle IS-Terroristen. Die Menschen versammeln sich inzwischen zu Großdemonstrationen, Frauen trauen sich in den Städten abends nicht mehr alleine auf die Straße, Eskalationen wie in Köln zur Silvesternacht werden von den Mainstreammedien so gut es geht verschwiegen, selbst der Fasching musste verschoben werden, da man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten konnte – angeblich wegen Sturmböen, die wie zu erwarten war ausblieben. Das erweckt alles einen gespenstischen Eindruck. Insgesamt sind weltweit weitere 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass das schon weitestgehend vorbei ist. Auch weiß ich nicht, was mit den Menschen werden soll, die bereits hier sind.

Die Hochfinanz finanziert den IS, dann kommt das 50 Staaten NATO-Bündnis und schafft es in 8 Monaten nicht, diese Schergen zu bekämpfen, was Russland in wenigen Wochen schafft. Wer kann sich das ohne „Verschwörungstheorie“ erklären? Ich nicht.

Zitat:
Oder "Suizidalstaaten", wo hast du denn das Wort überhaupt her? :'D

Das Wort ergibt sich zwingend logisch aus der in Deutschland sehr niedrigen Geburtenrate von etwa 1,4 Kindern pro Ehepaar. Um die Bevölkerung deckend zu reproduzieren wäre eine Rate von 2,1 Kindern pro Ehepaar erforderlich. Die Regierung ging dieses Problem nie an, sondern versuchte, es durch Zuwanderung zu decken. Da wir auch ohne Zuwanderung etwa 65 Millionen Deutsche auf dem Staatsgebiet der BRD wären, wäre die Bevölkerungsdichte auch so hoch genug. Jetzt stellt man sich ja berechtigt die Frage, warum die Regierung handelt, wie sie es tut. Die Antwort: Es gab 1943, also in der „Germany must perish“-Zeit einen Plan von dem Havard-Professor Earnest Albert Hooton , der empfahl, die Geburtenrate der Deutschen zu senken und sie nach und nach mit ethnisch fremden Einwanderern zu unterwandern. Dieser Plan wurde, wie auch die von Kaufmann und Morgenthau, veröffentlicht. Ein Artikel dazu erschien im Januar 1943 in der New York Times.

Zitat:
"was sicher Unruhen nach sich zieht": Vermutungen als "sichere" Fakten darzustellen ist auch so ein Punkt, der deine Glaubwürdigkeit untergräbt...

Diese „Vermutungen“ basieren auf einer Analyse vom CIA und einer preisgekrönten Ausarbeitung der amerikanischen Politologin Kelly Greenhill. Wenn du magst, schau dir mal diesen Vortrag dazu an:

Destabilisierung mittels Migrationswaffe

Zitat:
Ich glaube ich muss an dieser Stelle gar nicht weiter machen, es wird wohl klar sein was ich meine ;)

Ich glaube ich muss an dieser Stelle gar nicht weiter machen, es wird wohl klar sein was ich meine ;)

Zitat:
Und noch als Anmerkung zum Schluss:
Auf Drogen denkt man manchmal, man wäre einer größeren Wahrheit näher gekommen. Hat Sachen gesehen die andere so nie sehen konnten und deshalb auch niemals verstehen können. Man würde zu den "wissenden" gehören. Lass dir von einem erfahrenen Psychonauten und jahrelangem Polytoximanen sagen: dem ist nicht so. Weder Wahrheit und Drogen noch Erkenntnis und Drogen gehen immer Hand in Hand. Drogen setzen Impulse, sie verändern Blickwinkel. Aber sie enthalten oder vermitteln nicht die reine Wahrheit. Wäre ja auch zu einfach ;)

Als ich meine „Hausaufgaben“ zu dem Thema gemacht habe, stand ich lediglich unter dem Einfluss von Kaffee. Ich habe nichts weiter konsumiert.

Stony Mahony schrieb:
Also ich bin ernsthaft schockiert, hätte nicht erwartet gerade im ldt auf rechte esoterik backen zu stoßen. Was sollen all diese Vorurteile? Ich bin mir sicher das wir in Deutschland nicht mehr Vergewaltigungen haben als vorher auch.

Wir müssen alle wählen gehen wenn's soweit ist, jede Partei ist besser als afd und konsorten.

Das ist kein TB also kriegst du auch keine Bewertung

Cheers


Auch für dich noch mal Fakten: https://www.youtube.com/watch?v=5OWrTtX4r-I


Psychedelics are illegal not because a loving Government is concerned that you may jump out of a third story window. Psychedelics are illegal because they dissolve opinion structures and culturally laid down models of behavior and information processing.
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 11.05.16 12:35
Sagen wir mal, Jenna, du hast uns jetzt damit überzeugt und wir glaub dir das alles, was du dir aus der Vergangenheit zusammen puzzelst und aus deinen Quellen erkannt und verstanden hast.

Und was jetzt?
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2015
103 Forenbeiträge
11 Tripberichte

  Geschrieben: 11.05.16 12:41
trinity schrieb:
Und was jetzt?


Weißt du trinity, unserer Urgroßelterngeneration wurde oft die Frage gestellt, wie sie das damals zulassen konnten. Hast du dir schon mal eine Antwort auf diese Frage überlegt, wenn du sie mal von den nachkommenden Generationen gestellt bekommst? Ich will wenigstens von mir sagen können, dass ich versucht habe, etwas zu tun.
Psychedelics are illegal not because a loving Government is concerned that you may jump out of a third story window. Psychedelics are illegal because they dissolve opinion structures and culturally laid down models of behavior and information processing.

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 39) »

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Matrix, Lila Wolken und die Fünfte Dimension











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen