your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Hintergrundmusik auf Psylocybin


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
215 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.10.07 18:58
Sers,

Ich habe bei meinem letzten Pilztrip etwas bemerkt: Also ich sas mit meinen Leuten in einem Zimmer und war auf Pilzen. Ich flowte also so durch das Zimmer und plötzlich bemerke ich irgendwas und es wird ganz still. Dann nach einigen Sekunden geht es weiter. Wie so eine Musik oder ein Geräusch das immer im Hintergrund vorhanden ist. Es hat keine bestimmte Melodie oder so, sondern einfach eine "Musik ohne Melodie". Wenn ich dann daran denke verschwindet sie, und kommt dann wieder. Kennt ihr das?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.10.07 19:07
zuletzt geändert: 23.10.07 19:09 durch Trivian (insgesamt 1 mal geändert)
Ja sehr gut. Manchmal hab ich schon gedacht dass die Musik zur Umgebung gehört, wie alles was so da war auch biggrin Ich finde unterschiedliche Musik gestaltet den Trip auch immer ein wenig anders, ausserdem kann ich auf einem Trip nie immer nur Musik aus einer Musikrichtung hören, früher oder später brauch ich immer abwechslung.

Und wenn am gleichen Ort auf einmal andere Musik läuft, lenkt es den Trip ein wenig in eine andere Richtung, also die Gedankengänge verlaufen dann meist in eine andere Richtung mit der Zeit, darum brauche ich wahrscheinlich immer Abwechslung weil mir irgendwann die Gedankengänge der präsenten "Art"zuviel werden, und ich sie durch Musik ein klein wenig "lenken" kann, wobei ich aber natürlich nie weiß in welche Richtung dies nun geschieht.Sry kann das aber irgendwie nur schlecht in Worte fassen was ich meine.


Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
966 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.10.07 19:08
heheeeeee nice thread, gefällt mir!

vor allem weil ich das auch kenne, ich finde das einfach toll. das ist für mich ein zustand der vollsten zufriedenheit und geborgenheit. einfach göttlich.

ich bin mein eigener dj. im kopf. es sind technoide melodien, die ich bislang noch nie gehört habe, die es definitiv nicht gibt.

wenn ich mich da richtig reinsteiger habe ich meistens nen mega lachanfall, lachflash kann man das schon garnicht mehr nennen, ist n richtiger anfall... ansprechbar bin ich dann nicht mehr, ich konzentriere mich so sehr auf diese musik, dass ich nichts/kaum was von der aussenwelt mitbekomme...

vor 2 jahren schon hatte ich diese erfahrung. wenn du möchtest kannst du dies sogar in meinem alten Tripbericht (0,85g Hawaiianer von der SMCS) nachlesen.


Bin auf diese Diskussion mal sehr gespannt und werde sie verfolgen :-)
Am 8. Tag, erschuf Gott die Drogen.
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
33 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.10.07 22:20
zuletzt geändert: 23.10.07 22:21 durch mck (insgesamt 1 mal geändert)
Wenn es um Akustics geht bin ich nicht dabei, jedenfalls nicht musikalisch. Sicher hört man mal so einige Dinge, aber nur kurzzeitge Geräusche.
Auf jeden Fall find ich Pilztrips wo ich länger als 1Std. keine Music höre doch sehr fad, es sei dem dass ich nicht inner Lage bin Sie an zu machen. idee

Wechselt bei mir teils auch des öfteren auch sehr plötzlich, aber meist zum Anfang immer Goa, für 1-2h und später je nach Lage Minimal oder eher Techno.
Zum Ausklingeln auch ab und an es bissel Deep House.
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.10.07 04:01
hmm...akkustische Halluzinationen hab ich selten auf Pilze und wenn dann leider keine Musik. In Verbindung mit Angst, die schon mal auftritt wenn ich verpilzt zum ersten Mal das Haus verlasse, höre ich schon mal "Geräusche". Die sind dann entweder undefinierbar, auch nicht klar als Halluz. zuzuordnen, oder aber wie ein Murmeln, Flüstern von mehreren Personen. Das ist dann auch nicht gerade angenehm, kommt aber bei mir nur während der Metamorphose zum Pilzmonster vor. Dann bin ich eigendlich viel zu sehr mit Gedanken u. Optik beschäftigt, da bleibt kaum noch Raum für Akkustik, es sei denn es ist reale Musik.
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.10.07 15:16
Oh hab ich mich zuerst verlesen, ich dachte es geht um Musik während dem Trip und nicht um akkustische Hallus. Aber akkustische Hallus habe ich auch hin und wieder, aber seltener wie optische.

Manchmal hört es sich so an wie wenn von weit weg ein Auto kommt, oder anrollt, ein anderes mal hört es sich wie leises flüstern mehrerer Leute an.
Wenn ich in einem Raum mit mehreren Leuten bin kam es mir auch schon mal vor dass sich alle Gespräche zu einem großen unverständlichen "Konversationsmatsch" bildeten sodass ich nichts mehr wirklich verstand.
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
966 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.10.07 15:31
Es geht hier nicht um akkustische Halluzinationen. Halt, doch! Aber nicht in den Sinne, wie ihr das grade meint!

Hier ist mehr so... Wie soll man sagen... Musik ist gemeint. Diese Musik ist aber nicht vorhanden. Es gibt diese Musik nicht. Nur in deinem Kopf.

Am meisten ist dieses Phänomen zu vergleichen mit einem heftigen Ohrwurm, der sich richtig fett ins Gehirn eingebrannt hat und einem einfach nichtmehr ausm Kopf geht. Nur dass man auf Pilze diese Musik noch nie zuvor gehört hat. Sie entsteht quasi in deinem Kopf. Du bist der Creator, du bist der Master dieser Musik. Einfach Faszinierend!!
Am 8. Tag, erschuf Gott die Drogen.
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
203 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.10.07 16:19
die pilze beeinflussen meine wahrnehmung meist so, das die umgebungsgeräusche wie zb. wind, raschelnde blätter in der ferne vorbeifahrende autos und natürlich auch kleinere akkustische Halluzinationen scheinbar einen gemeinsamen rythmus finden und eine recht geniale melodie ergeben. beeinflussen konnte ich das ganze jedoch nur minimal bis garnicht.

aber wenn ich mich länger in einer totstillen kirche aufhalte, kommt es vor (auch als kind schon) das ich nach ner weile eine sehr langsame und tiefe orgelmelodie höre freak

Du bist Terrorist:
http://tinyurl.com/qpaebe
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.10.07 20:14

pusteblume schrieb:
die pilze beeinflussen meine wahrnehmung meist so, das die umgebungsgeräusche wie zb. wind, raschelnde blätter in der ferne vorbeifahrende autos und natürlich auch kleinere akkustische Halluzinationen scheinbar einen gemeinsamen rythmus finden und eine recht geniale melodie ergeben. beeinflussen konnte ich das ganze jedoch nur minimal bis garnicht.



hmm stimmt das kenne ich auch, und wenn ich (wie oben beschrieben) in einem Raum mit mehreren Leuten bin ordnet sich dieser "Konversationskauderwelsch" nach und nach zu nem regelmäßigem Takt. Hört sich immer seehr lustig an wenn sich anfangs alles durcheinander anhört und langsam so seine Ordnung findet, bei Dingen in der Natur ist diese "durcheinander" meist nicht vorhanden sprich ich höre es meist von Anfang an in einem bestimmten Rythmus, sry is schwer zu beschreiben
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.10.07 22:34
Bei mir war es keine Musik... Und zwar als ich mal alleine Pilze gefrssen habe und in meinem Zimmer nen Bad Trip erwischt habe hatte ich die ganze zeit so ein richtig fieses Geräusch in der Ohren. Ungefähr so wie die ersten Sekunden in diesem Video:

 http:// www.youtube.com/watch?v=x7GWl9hWBhg

Die ganze Zeit "BRrrrrrBLLLLBRRRRBLLL" Einfach schrecklich. Dazu bin ich ungefäääähr so durch die Gegend geflogen:
 http:// www.youtube.com/watch?v=hR8tExL1Qpo

Leck mich BBRRRBLLL RRBRLLL !! ARGH !!!!

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.10.07 05:31
hab die tage auf pilzen mit nem freund zum summen meines pc's "meditiert" könnte man fast sagen... nach ner zeit war da n nettes meeresrauschen und ne unendlich entspannte atmossphäre...

später, als er ma kurz raus war rauchen, hab ich alleine versucht das zu wiederholen bin da aber auf was ganz anderem gelandet - kennt ihr das video rubber johny? - solche sounds, also das vorbeipfeifende und so... und beinahe verstöhrende CEVs - zuckende blitze und naja... auch n bisschen, wie das vid zu rubberjohny... - habs aber komplett in mich aufgenommen - hab ja gewusst, dass mein kollege nur 5min. weg is....
war ausserdem schon vor dem trip ziemlich müde - war ne recht spontane sache. könnte mir aber vorstellen, dass man richtig fit auch akkustisch jede menge erleben kann.

@dizzy: wenn der sound an meinem rechner nich grade tot wär, würd ich gern rausfinden, ob das ähnliche geräusche warn.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.10.07 16:40
Ahja... genau !! guckst du hier..  http:// www.drukqs.net/click.html
Das kommt schon beängstigend nahe...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.10.07 16:56
Auf jeden und diese Musik kommt hin... zwar nicht genauso aber fast !!

 http:// www.nearlygood.com/video/rubberjohnny.html
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.03.13 15:51
als ich das erste mal mdma nahm (3 teile, viel zuviel) wurde es mir zu schräg weil wir in einem zimmer saßen das nur ca 2 mal 4 meter groß war (und es wurde immer kleiner), dann ging ich in ein anderes zimmer das sehr gross war und chillte mich alleine in ein richtig geiles bett mit einer richtig fetten kühlen decke, bei dunkelheit. und plötlich fingen sich in meinen kopf an richtig geile und komplexe techno beats zu bilden die immer krasser und genialer wurden, es waren richtige tracks und sie waren geiler als alles andere was ich je zuvor gehört habe, ich habe davor keine musik gehört die der grund dafür gewesen sein könnte, es fing einfach so an als hätte ich kopfhören auf, das war so ein geiles erlebniss. ich dacht mir dazwischen immer "ich muss mir diese melodien merken, sowas geiles gibts noch garnicht, ich muss das in die realität umsetzten" ich war mir todsicher das noch niemand diese art von melodien gemacht hat. es ging ca eine stunde schätzungsweise, vlcht auch länger. dann pennte ich in dem bett ein und 3 tage später fiel mir erst wieder ein das in jener nacht sowas krasses in meinem kopf abging. leider konnte ich mich an die melodien nicht mehr erinnern. es war einfach zu schön um wahr zu werden. das war zugleich mein schrägster und danach genialster mdma trip den ich bis jetzt hatte.
*Alles wird interessant,wen man es nur lange genug ansieht*

*Glück ist das zusammentreffen von Phantasie und Wirklichkeit*

*Auch wen alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben*

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Hintergrundmusik auf Psylocybin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen