your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Am Ende einer Reise


Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 18.09.18 16:14
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Langzeit-Erfahrungsbericht Am Ende einer Reise, welcher von nevereverdiscotracks geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 13.09.2018.

Diese Diskussion wurde am 18.09.2018 von Anonymus gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2009
759 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 18.09.18 16:26
Also erst einmal möchte ich sagen, dass ich Deinen Bericht sehr gut finde. Du hast ihn extrem gut geschrieben, weswegen ich ihn mit 10 Punkten bewertet habe. Zudem fand ich Deine Lebensgeschichte und Deinen Bericht an sich sehr ergreifend. Und mir tut es sehr leid, dass Du nach wie vor mit einer Sucht zu kämpfen hast. Ich wünsch Dir alles alles Gute für Deine Zukunft und drück Dir die Daumen, dass Du irgendwann Deine Sucht überwindest und ein glücklicheres Leben führen kannst. Ich bin fest davon überzeugt, dass Du das früher oder später schaffen wirst! Und mal ganz abgesehen davon möchte ich Dir sagen, dass ich es wirklich stark finde, dass Du dein Erlebtes mit uns geteilt hast. Dazu braucht es viel Mut. Alles Gute und viel Glück wünsch ich Dir!
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
Auch die dunkelsten Stunden können vorübergehen.
Auch die dunkelsten Stunden kannst Du überleben.
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer

dabei seit 2018
15 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 21.09.18 14:45
Hi,

vielen Dank für deine Antwort. Ich bin sehr erleichtert und überrascht über die guten Rückmeldungen. Wer noch Fragen zum Bericht hat, darf diese gerne stellen.

Viele Grüsse
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2018
4 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 25.11.18 10:46
Danke, für Dein tiefes Erleben und unser Teilhaben daran. Nach Deinen Blicken hinter die Täuschung unserer modernen Zivilisation auf die Wirklichkeit unserer Geschwisterschaft, wünsch ich Dir weiteres, zügiges Auferstehen aus dem Reich des seelischen Todes.

Je mehr wir liebevoll über uns selbst, andere Menschen, Tiere, Pflanzen und Steine denken, fühlen und an ihnen handeln, umso leichter verläuft unsere Rückkehr ins ursprüngliche seelische Gleichgewicht, in dem wir unverletzlich und frei aus uns selbst heraus durch die Augenblicke unseres unendlichen Seins wehen, mit und ohne Körper.

Anbei ein kleines Ritual zum Hindurchwehen und geniessen.
https://m.youtube.com/watch?v=o2eMMZRCSco
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Am Ende einer Reise










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen