your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Muskatnuss


Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2021
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 21:46
Kann man wirklich von Muskatnuss high werden? Wie genau funktioniert das? Hat jemand schon Erfahrungen gemacht?
 
Traumländer



dabei seit 2017
116 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 22:03
Das war meine erste „Drogen Erfahrung“ haha
Habe mir einige Nüsse gerieben und Kakao gemacht rein damit, geschmacklich so reudig wie Kratom. Ich hatte davor wirklich nichtmal gekifft geschweige den andere Drogen konsumiert. Außer dass mir etwas übel wurde und sich mein Magen gaaarnicht gut anfühlte passierte nix, nada. Wahrscheinlich waren sie nicht potent genug :D
Unser gesamtes Universum ist vermutlich IN EINEM winzigen GLAS IRGENDWO AUF EINEM REGAL IM ZIMMER EINES ALIENKINDES ALS EIN PROJEKT FÜR DIE WISSENSCHAFSTSMESSE Für das ES EINE 3 BEKOMMEN HAT
Traumländer



dabei seit 2014
391 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 22:20
nimm den thread u lies dich mal ein...
https://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=9682
 
Moderator



dabei seit 2012
2.525 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.01.21 18:38
zuletzt geändert: 16.01.21 23:16 durch Pharmer (insgesamt 1 mal geändert)
Wie ich und andere dir hier und anderswo schon geraten haben: Investier erstmal Zeit, dich selbst in das Thema einzulesen. Der von phoenixdrache verlinkte Thread ist eine gute Stelle um mal damit anzufangen.

Wie du beim lesen des Threads feststellen wirst, berichten fast alle die es ausprobiert haben (einschließlich mir selbst) fast nur negatives darüber.
Ja man kann auf Muskatnuss trippen, nein man sollte es nicht machen, denn es ist im besten Falle unangenehm und im schlimmsten Falle lebensgefährlich.

Ein relativ treffendes Zitat aus verlinktem Thread:
Zitat:
Mit der [Muskat]Nuss ist es wie mit Benzin, Klebstoff oder Feuerzeuggas. Man kann zwar irgendwie davon high werden, aber mit einem psychedelischen Erlebnis hat das nix zutun, eher mit einer schlechten und potenziell tödlichen Erfahrung.

Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2010
44 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.01.21 01:41
Mein gutgemeinter Rat: Mach mit deiner Muskatnuss lieber nen schönen Topf Kartoffelpüree oder wenn es schon was Rauschiges sein muss, dann lieber ein paar Painkiller-Cocktails. Davon hast du definitiv mehr Genuss ...
 
Traumländer



dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.01.21 18:07
Geschmack: Widerlich

War davon mal sowas von druff. Hab als nachgelegt, weil auch nach ca 10h nicht die Wirkung eingetreten ist, die ich wollte. Dann hab ich mich was hingelegt und dachte schon: Ok, bringt nichts... Als ich aufgewacht bin, war ich so unterwegs... aber richtig unschön unterwegs.

Wenn man grade in Haft sitzt und da nix geht was Subutex oder so angeht, kann ich ja verstehen das man sowas macht, aber so: Ich werd das Zeug nie wieder anrühren.

Gruß
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Traumländer



dabei seit 2010
335 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.01.21 20:34
Ja schmeckt sehr reudig muss man nicht machen echt dann schon lieber "richtige" Drogen.
Bin Back als wäre ich Grad wiedergekommen, hat mich gefreut einige wieder zu treffen. Werd Mal öfters reinschauen auch wenn ich keine Drogen mehr nehme.
We all bleed the Same color PEACE
Traumländer



dabei seit 2017
114 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.01.21 23:51
Lies' mal den Muskatnuss-Bericht von Bert M. Schuldes in seinem Buch "Psychoaktive Pflanzen".
Der Typ hat wirklich sehr viele verschiedene natürlich vorkommende Rauschdrogen ausprobiert (das Buch ist ein lesenswerter Klassiker).
Die Muskatnuss ist mir als die Substanz in Erinnerung geblieben, die ich am allerwenigsten ausprobieren würde.
Dagegen wirken die Nachtschatten-Erfahrungen (die teilweise schon grenzwertig gefährlich sind) noch harmloser.
Je nach Dosis scheint die Muskatnuss extrem giftig und gefährlich zu sein.
Ich würde da absolut die Finger davon lassen, zumal sich der Rausch überhaupt nicht toll anhört.

Im Kartoffelpüree hingegen – wie blockhead schon schrieb – ist eine gute Prise hingegen sehr lecker – macht aber nur satt statt high ;-)
 
Traumländer



dabei seit 2004
2.291 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 20.01.21 01:57
Das nehmen Leute im Gefängnis, die nicht an bessere Drogen rankommen und daran scheitern, sich aus Nahrung Alkohol herzustellen. Der Rausch setzt mit vielen Stunden Verzögerung ein und ist mit permanenten Vergiftungserscheinungen begleitet.
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Traumländer



dabei seit 2010
73 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.21 03:52
Hey Leute,
hab Muskatnuss denke ich genug getestet. Mehrmals 2-3 Nüsse, leichte Wirkung, aber nicht besonders nennenwert. Waren meist so 7g was ich genomen habe, evtl. zu wenig.

Dann auch mal 7-8g Muskatpulver, keine Wirkung, wahrscheinlich sind die Nüsse besser, mehr Wirkstoff?

Naja wie auch immer. Die Wirkung war etwas subtil. Kann, aber muss nicht.

Viele Grüße
MD
 
Traumländer



dabei seit 2009
879 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 24.01.21 14:43
Ich kann auch nur davon abraten. Als ich 14/15 war habe ich es mehrmals getestet. Einmal dachte ich ich verrecke. Das war eines der schlimmsten Erlebnisse in meinem Leben. Die Gefahr, die man dabei eingeht, lohnt sich in keinster Weise. Aber ich weiß nur zu gut, dass man in seinem jugendlichen Leichtsinn (manche auch noch als Erwachsene) nicht auf andere hört: Darum eine Bitte an alle, die es trotzdem tun werden. Legt auf KEINEN Fall nach. Bei mir hat die Wirkung meist erst so 10 - 12 Stunden nach Einnahme angefangen, von einen auf den anderen Moment. Ich bin froh, dass ich das Ganze überlebt habe. Lasst es bitte bleiben.
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
Traumländer



dabei seit 2004
2.291 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 24.01.21 18:49
MagicDreams schrieb:
Naja wie auch immer. Die Wirkung war etwas subtil. Kann, aber muss nicht.

Man kann die Wirkung verstärken, indem man die Dosis nach oben schraubt. Ist nicht zu empfehlen, weil die unangenehmen Nebenwirkungen überproportional zunehmen, aber es geht (habe ich gelesen, eigene Erfahrungen habe ich keine).
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Neuer Träumer

dabei seit 2021
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.21 22:54
Anonymus schrieb:
Ich kann auch nur davon abraten. Als ich 14/15 war habe ich es mehrmals getestet. Einmal dachte ich ich verrecke. Das war eines der schlimmsten Erlebnisse in meinem Leben. Die Gefahr, die man dabei eingeht, lohnt sich in keinster Weise. Aber ich weiß nur zu gut, dass man in seinem jugendlichen Leichtsinn (manche auch noch als Erwachsene) nicht auf andere hört: Darum eine Bitte an alle, die es trotzdem tun werden. Legt auf KEINEN Fall nach. Bei mir hat die Wirkung meist erst so 10 - 12 Stunden nach Einnahme angefangen, von einen auf den anderen Moment. Ich bin froh, dass ich das Ganze überlebt habe. Lasst es bitte bleiben.


Kann ich nur beipflichten. Muskatnuss ist unberechenbar - ich hatte damals in meiner Experimentierphase auch Kontakt mit der Muskatnuss. Es gibt eigentlich nur zwei Dinge, die passieren können: 1. Du denkst, du stirbst (Wirklich harte Vergiftungserscheinungen...) oder 2. Du stirbst wirklich, denn mit Muskatnuss lässt sich meist kein angenehmer Rausch erzeugen, vielmehr leidet man unter der Vergiftung. Und DAS kann dich umbringen. Besonders schlimm wird es, wenn du nix mehr peilst und dauernd nachlegst.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Muskatnuss











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen