your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Gibt es bei GBL eine ungefährliche Schlafdosis?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.04.22 20:43
Hallo,

bestimmt schlagen jetzt schon wieder ganz viele Menschen die Hände über den Kopf zusammen, aber nein: Ich will keine Schlafstörungen mit GBL behandeln. :)

Ich bin anscheinend einer der wenigen, die das mit dem G tatsächlich ganz gut hinkriegen. Jedenfalls geh ich schon seit vielen Jahren auf G feiern, manchmal ein paar Monate nicht, dann wieder ein paar Wochenenden hintereinander, im Schnitt vll so 1 x im Monat. Ich verspüre keinerlei Drang dazu, das Zeug im Alltag zu nehmen und der Liter in meinem Schrank hält schon 3 Jahre. Das schreibe ich nur, weil ich keine Kommentare brauche, die sagen, dass GBL zum Einschlafen der Anfang vom Ende ist etc.

Wenn ich feiern gehe, nehme ich immer 1,2-1,4 ml einmal die Stunde, fröhlich gemischt mit allem was so ins Näsle wandert (meist hauptsächlich Speed, öfters mal ne kleene Keta fürn Jeschmack und manchmal Koks und oder Mephedron). Das geht dann so 12-24 Stunden, länger eigentlich nicht.

Weil ich dazu immer gehörig viel ziehe, hab ich trotzdem nach so einer Partynacht Einschlafprobleme. Bzw. hab ich das mittlerweile, sogar wenn ich nur G geballert und nix gezogen hab, dass ich gar nicht schlafen kann. Das war früher anders, komisch. Hab das bisher immer mit Benzos nach ein paar Stunden G Pause Benzos gelöst (nein, weniger ziehen ist keine Option :o), aber die zerklatschen mich so am nächsten Tag, und wenn ich nachm Schlafen nochmal zurück in den Club will muss ich aufpassen mit G weil ich noch was davon im Blut hab etc.

Darum fänd ich es eigentlich super praktisch, wenn ich einfach eine letzte Dosis GBL nehmen könnte, um davon einzuschlafen, und nach 3-4 Stunden einigermaßen fit aufzuwachen. Ich muss aber sagen, dass ich super Angst habe, davon nicht mehr aufzuwachen, sei es weil ich mich übergeben musste im Schlaf oder weil ich aufhöre zu atmen oder was weiß ich.

Ist diese Angst unbegründet? Ich denke mal, dass ich von 2,0 ml ziemlich sicher komplett weg wäre, hab mir auch schonmal 1,4 ml im Bett gegeben nachm Feiern und bin schon davon schon in son Dämmerzustand gekomen, hat mir in dem Moment aber total Angst gemacht weil ich nicht wusste ob das jetzt gefährlich ist oder nicht..

Alkohol trinke ich nie, und Keta auch immer nur sehr vorsichtig oder wenn ich mal ne Runde mit dem G aussetze auch etwas mehr.. aber beides zusammen würd ich eh nicht in hohen Dosen nehmen.


Meinungen?

 
Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 16.04.22 08:40
Jeder ist anders. Ich habe sicherlich Komas im zweistelligen Bereich mit GBL gehabt in meinem Leben und bin offensichtlich jedes Mal wieder aufgewacht....in mich musste man aber immer mehr reinstopfen als in den Durchschnittsuser, heutzutage würde ich das wahrscheinlich nicht mehr einfach so drauf ankommen lassen.

Zitat:
Darum fänd ich es eigentlich super praktisch, wenn ich einfach eine letzte Dosis GBL nehmen könnte, um davon einzuschlafen, und nach 3-4 Stunden einigermaßen fit aufzuwachen. Ich muss aber sagen, dass ich super Angst habe, davon nicht mehr aufzuwachen, sei es weil ich mich übergeben musste im Schlaf oder weil ich aufhöre zu atmen oder was weiß ich.


Na dann schau dass jemand dabei ist wenn du dass das erste Mal ausprobierst. Kann dann ja im Notfall (wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, der Sprung von 1,5 auf 2mL erscheint mir persönlich nicht soooo groß - ich habe auch immer erst ab 2ml angefangen von daher lol ) immer noch was tun. Wobei ich natürlich auch sagen muss, dass es vielleicht nicht die beste Lösung ist, sich ins Koma zu ballern damit man etwas fitter wieder in den Club stolpern kann um dann direkt weiterzumachen.... (hier hätte ich gerne so einen Schulterzuck-Smiley).
 
Traumländer



dabei seit 2009
1.190 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.04.22 11:50
Wenn dich die Benzos so verballern am nächsten Tag, dann nimm welche mit ner kürzeren HWZ oder kiff dich runter. Das ganze mit GBL zu verbinden finde ich gar nicht gut. Ich war davon aber auch extrem abhängig. Aber wenn ich dein Konsum Verhalten so lese ist das auch nicht ganz unbegründet. Aber ich kenne dich zu wenig um das wirklich beurteilen zu können...

Zu deiner Frage: Wenn du voll auf Upper bist, dann brauchst du logischerweise etwas mehr als jemand der "nur" GBL konsumiert. Aber die Risiken dabei kennst du hoffentlich wenn du es schon länger konsumierst. Deswegen ist es in dem Fall besser Benzos zu nehmen. Wenn man feiern geht muss man am nächsten Tag halt mit den Nachwirkungen klarkommen oder weniger konsumieren. Sich dann mit GBL abzuschiessen ist einfach nicht gut. Insbesondere wenn man eh schon Schlafprobleme hatt sollte man mal auf seinen Körper hören....
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2018
131 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.22 14:04
Unpassend, wenn auch tendenziell wenig gefährlich... Konnte nie wirklich ausreichend lange schlafen, ghb ist in geringen Dosen, wie auch beim Abflachen der Wirkung anregend auf Glutamat-Rezeptoren, das stimuliert.

Klar, wieso nicht probieren, ob dir das als Schlafmedizin taugt, wenn Du eh welches zur Hand hast...

Phenibut, Zopiclon oder, was Ich empfehlen würde zu testen, wäre Zolpidem - meinem Empfinden nach besser schlaffördend als Zopiclon bei kürzerer Wirkdauer... Vorausgesetzt es geht ums einschlafen und weniger ums Durchschlafen... Antihistamin+Zolpidem, wenn Du noch auf Amphe bist..
fucking OldRye
Träumer

dabei seit 2021
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.22 22:41
Nach dem ziehen, würde ich 1-Ethynylcyclohexanol (ECX), das sollte gut funktionieren. Allerdings nur, wenn Du auf GBL verzichtest, das könnte zu Wechselwirkungen führen. Kenne jetzt die HZW von HBL nicht, könnte aber gefährlich werden. https://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=39889

Melatonin und Doxylaminsuccinat(in Kombi) könnten helfen.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Gibt es bei GBL eine ungefährliche Schlafdosis?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen