your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Mephedron

Kurz-Info:

Art:  Synthetisch
Legalität:  illegal
Wirkung:  aufputschend (körperlich)

Heimat:

"Israel"


Geschichte:

Die Droge wurde in einem der frühen Produkte der in Israel ansässigen Firma Neorganics verwendet. Neorganics stellte die Produktion ein, nachdem Mephedron im Januar 2008 von der israelischen Regierung für illegal erklärt wurde.

Seit 2008 deuten Beiträge in deutschsprachigen Onlineforen darauf hin, dass die Substanz auch in Mitteleuropa konsumiert wird.

Im März 2008 wurde Mephedron von mehreren nationalen Behörden an die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht EMCDDA gemeldet.

Im Juli 2008 gab es Berichte, dass als "Ecstasy" verkaufte Tabletten in Australien Mephedron und Ethylcathinon enthalten haben sollen.

Im November 2008 nannte Susie Davies von der toxikologischen Abteilung der St.George’s University in London den Mephedron-Konsum einen der aktuellen Drogentrends in Großbritannien.

Im Juli 2009 berichtet die Drogenbehörde der USA (DEA) über das Erscheinen von Mephedron in Oregon.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mephedron#Geschichte


Aussehen:

Mephedrone ist in der Regel ein weißes Pulver.


Erfahrungs-Berichte:

Es liegen 13 Erfahrungsberichte für diese Droge vor: Tripberichte Mephedron mit Mischkonsum oder purer Konsum.

Es liegen 3 Berichte über Langzeitkonsum für diese Droge vor.


Wirkung:

aufputschend, euphorisierend, leicht entaktogen
Die Wirkung ist dem Speed recht ähnlich.Es treten erhöhte Aufmerksamkeit, Rededrang, gesteigerte Offenheit, Appetithemmung und Euphorie auf. Die Wirkzeit ist allerdings wesentlich geringer.


Nebenwirkungen:

starke Erhöhung des Blutdrucks, Herzrasen, Hyperaktivität, unangenehmes Kältegefühl, unangenehmes Gefühl in der Herzgegend, erweiterte Pupillen, intensives Schwitzen, Appetitlosigkeit, trockener Mund und Kauzwang; beim Sniefen: sehr starkes Brennen in der Nase; beim Runterkommen: gelegentlich Nervosität, Verstimmungen, Craving.

http:// www.crew2000.org.uk/glossary/Mephedrone/13.html


Suchtpotential:

Methcatione ist ein Phenethylamin, deswegen ist die Gefahr einer psychischen Abhängigkeit gegeben.


Gefahr:

Es muss ausdrücklich vor Überdosierungen mit Mephedrone gewarnt werden!Es gab in der Vergangenheit schon Todesopfer.

http:// www.thelocal.se/16366/20081215/


Anwendung:

Mephedrone wird in vielen Fällen gesnieft (durch die Nase eingezogen) oder geschluckt, selten auch gespritzt.

Beim Sniefen ist das Einziehen über einen zusammengerollten Geldschein von einer glatten Unterfläche (Spiegel) üblich.


Safer Use:

oral
(Wirkung setzt nach 30 - 60 Minuten ein und hält ca. 3-5 h an)
Schwellwert: 15 - 25 mg
leicht: 25 - 100 mg
üblich: 75 - 175 mg
stark: 125 - 250+ mg

nasal
(Wirkung setzt nach ca. 5-10 Minuten ein und hält ca. 1-2 h an)
Schwellwert: 5 - 15 mg
leicht: 15 - 25 mg
üblich: 20 - 80 mg
stark: 75 - 125 mg


Legalität:

Seit dem 22.01.10 unterliegt es dem BtmG. 8. Abschnitt Anlage I (zu § 1 Abs. 1)


Links:

http:// www.erowid.org/chemicals/4_methylmethcathinone/4_methylmethcathinone_effects.shtml

http:// www.erowid.org/chemicals/4_methylmethcathinone/4_methylmethcathinone_law.shtml





Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen